Aufkleber24.de


Focus I 2001- 2004 Welches Öl kann ich nehmen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fordboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Focus2003

unregistriert


1

Mittwoch, 11. Februar 2009, 20:48

Welches Öl kann ich nehmen

Hallo,

nachdem ich mich gerade vorgestellt hab, hier meine Frage.
Ich habe meinen Focus jetzt ein Jahr und bin ca 19.000km gefahren, jetzt sollte also ein Ölwechsel fällig sein.
Aber welches Öl nehme ich. Der Händler hatte Mobil 5w30 eingefüllt. Das ist mir aber zu teuer, zumal 5w30 wohl auch bißchen übertrieben ist. Wann haben wir schonmal weniger als -20°C ?
Was für Öl nutzt ihr ?

Gruß Focus2003

fr!edol!n

Doppel-Ass

Beiträge: 121

Beruf: Schüler (Wirtschaftsgymnasium)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Februar 2009, 23:03

5w30 ist aber leider vorgeschrieben für den focus! alternativ kann man aber auch von mobil das 0w40 nehmen aber ist das günstiger?! auf jedem fall soll es besser sein aber das kann auch zu langen diskusionen führen! ich mach immer gutes 5w30 rein und gut is.. das hängt ja nicht nur mit temps zusammen

Holgi

Routinier

Beiträge: 430

Auto: Focus Trend Turnier 1,8 i Bj.99

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Februar 2009, 06:46

Hurra !
Wieder mal ein Ölthread !
.... kommt ja recht selten in einem Autoforum vor! :rolleyes:
und wurde noch nie besprochen. :rolleyes:

Halt dich an die Empfehlungen des Herstellers
und du bist auf der sicheren Seite !

Du kannst natürlich auch auf weitere Antworten warten,
bist du nicht mehr weißt, was nun Sache ist,
da fast jeder eine andere "Empfehlung" hat! blah

Die bisschen Kohle für ein "gescheites" Öl,
sollte man seinem Motor schon gönnen.
Schliesslich willst du auch ordentlich fahren oder ?
Ich habe zwar keine Lösung,
aber ich bewundere dein Problem!

Stevie

Doppel-Ass

Beiträge: 151

Beruf: Ausbilder Rettungsdienst

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Februar 2009, 09:04

5W30 zu teuer??

In anderen Foren wird das originale Ford 5W30 als "Billigöl" beschimpft.

Aber, wie schon gesagt: An die Herstellerangabe halten und alles ist gut. Ein 0W40 wird in nahezu jedem Fall teurer sein.

PBfocusII

unregistriert


5

Donnerstag, 12. Februar 2009, 17:10

Erstmal kurze Erklärung.

5W30 : der vordere Teil also 5W bezieht sich auf den Winterbetrieb. Der hintere Teil 30 bezieht sich auf den Sommerbetrieb.

Je kleiner die Zahl, desto dünnflüssiger ist das Öl.

Im Winter brauchen wir ein möglichst dünnflüssiges Öl damit bei kalten Temperaturen der Motor gescheit anspringt und im kalten Zustand gut läuft. Der Starter muss also bei kalten Temp weniger gegen das dickflüssige Öl arbeiten.

Im Sommer wollen wir ein Öl das nicht zu dünn ist, damit es nicht zu schnell von den Schmierstellen abgewaschen wird.

5W30 verhält sich also im Winter wie ein 5er Öl und im Sommer wie ein 30er Öl.

5W30 ist außerdem ein Synthetisches Öl. Also chemisch hergestellt. Dabei werden die Kohlenstoff-Wasserstoff Verbindungen gebrochen und neu zusammen gebastelt damit die Kohlenwasserstoffketten nahezu vollkommen sind und ohne Lücken. Dadurch kann sich weniger Sauerstoff am Öl ansetzen.
Ein SynthetikÖl ist also besser gegen Alterung (Oxidation) geschützt.

Ab einer Bezeichnung von 15W30 ist das Öl kein Synthetiköl mehr sondern Mineralöl. Also so wie es im Hochofen gewonnen wird. (wobei es teilweise auch 15W30 als SynthetikÖl gibt, dabei wurde eben die Kette nicht komplett geschlossen)

Die zwei Vorteile dieses Mineralöls sind, dass es billiger ist, weil es einfacher zu gewinnen ist. Und dass es bei alten Motoren besser abdichtet weil es eben dickflüssiger ist.

Bei Turbomotoren müssen wir aber dringend Dünnflüssigeres Öl benutzen und regelmäßig Ölwechsel machen. Sonst verreckt uns der Turbo. Das haben wir daran gesehen dass beim Focus MK1 oftmals bei ca 100.000km der Turbo schrott war. Der MK1 läuft nämlich als TDci vom Werk aus mit 15W30. (Dein Händler hat dieser Sache wohl gleich mit 5W30 entgegengewirkt)

Hm also falls noch Fragen offen sind einfach nochmal stellen ich geb mir Mühe sie gescheit zu beantworten.

Als Fazit ganz klar:
- Herstellerangaben beachten.
- möglichst kleine Zahlen bei der Ölbezeichnung (erste Zahl wie sich das Öl im Winter verhält, zweite wie es sich im Sommer verhält)
- bei alten Motoren nicht zu dünn weil sonst mehr Ölverlust und Undichtigkeit auftritt.
- nicht von dünnflüssigem Öl auf dickeres Wechseln. Die Ölpumpe und der Turbo kann dadurch krepieren.

MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »PBfocusII« (12. Februar 2009, 17:19)


blackisch

unregistriert


6

Samstag, 14. Februar 2009, 13:49

ganz Klar Mobil 1 0W40, das ist wohl das beste was du dir deinem FoFo geben kannst, kostet auch nicht viel, bei ebay für 4L 27,80 eus bezahlt

wenns dir trotzdem zu teuer ist, dann nimm alles andere als die Ford Brühe, die nur die minimalsten Anforderung nach A1/B1 stellt :-/

das beste ist nach A3/B3 Spezifikation

7

Sonntag, 15. Februar 2009, 14:02

Ich tendiere zu 5W40 nach Spedifikation von Ford aber dafür A3/B3 (höhere Qualität).5W30 mit A1/B1 ist nicht wirklich auf Dauer nicht gesund für den Motor,aber es gibt ja auch 5W30 mit A3/B3 von Liqui Moly z.b.
0W ist im kältezustand nicht viel besser als 5W.Da gibt es Tabellen mit Kennlinien darüber.
so fresh :cool

Baumschubser

Superposter

Beiträge: 3 090

Auto: C-MAX 2,0TDCI Trend, Mini One, Yamaha XJ 900 4BB

Beruf: hab ich auch

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Februar 2009, 15:24

5W-40 (A3/B3) und das von einem vernünftigen Markenhersteller, damit ist man stets auf der sicheren Seite, nicht nur mit einem Ford.

@kingfocus

Also entweder A3/B3 oder Ford Norm 913, beides zusammen gibts IMHO nicht.
Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.

teddy.774

Routinier

Beiträge: 496

Auto: Focus II 1,8 16V Style

Beruf: Netzwerk-Administrator

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 18. Februar 2009, 12:28

Nutz mal die Suche! Dieses Thema wirft unmengen an Beiträgen raus.

Kurz Zusammengefasst würde ich sagen:
Kein ÖL mit ACEA-A1 Profil! Auch die Öle mit Ford-Freigabe WSS-M2C913-A fallen da drunter!!!
Nimm ein Öl nach ACEA-A3.
Kein 10W-xx oder 15W-xx ÖL. Das mögen die Motoren nicht so!

Ob nun voll- oder teilsynthetisch, 5W-xx oder 0W-xx, -30er oder -40er oder -50er ist abhängig von den Einsatzbedingungen, dem Fahrstil und dem Geldbeutel. Mehr nicht.
Man hat's nicht leicht, aber leicht hat's einen!!! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »teddy.774« (18. Februar 2009, 12:31)


FordFreak

Haudegen

Beiträge: 727

Auto: Fiesta mk2,Focus mk1 ´00

Beruf: IMMS

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Februar 2009, 16:45

5w30 laut meinem mechaniker und clubkollegen der schon etwas länger focus 1.8 benziner als ich fährt!mit 10w... macht der motor schon bald die grätsche.und 0w wird wahrscheinlich teurer sein!es ist nunmal so und nicht anders!
Gebe einem Menschen macht und du siehst seinen wahren charakter

Schrecki

Haudegen

Beiträge: 562

Auto: Mondeo MK3 Turnier 1.8 / Fiesta MK6 1.6TDCI / Focus MK1 1.6

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. Februar 2009, 18:53

Zitat

5W30 : der vordere Teil also 5W bezieht sich auf den Winterbetrieb. Der hintere Teil 30 bezieht sich auf den Sommerbetrieb.

Naja, wohl eher auf kaltes und warmes Öl.
Zum einen ist die Kaltviskosität immer bei kaltem Motor auch im Sommer wichtig und zum anderen erreicht das Öl auch im Winterl z.B. auf der Autobahn >100°C.

Was die ganzen Angaben zu bedeuten haben ist hier eigentlich recht gut erklärt:
Motoröl

Ich würde an deiner Stelle einfach ein 5W40 nach ACEA A3 einfüllen, damit kannst du nichts falsch machen und für deinen Motor ist es allemal besser als das 5W30 A1.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schrecki« (18. Februar 2009, 18:56)


12

Samstag, 30. Januar 2010, 20:28

@ Baumschubser,das was Ford Freigibt,kippe ich in meinen Diesel nicht rein.Ich kippe wenn überhaupt 5w30 oder 0W30 und 0W40 mit der höheren Qualität für Diesel B3/B4 mit C3(für DPF).
Motor läuft besser und sparsamer als das was Ford freigibt und wird nicht schnell seinen Gast aufgeben.
so fresh :cool

Baumschubser

Superposter

Beiträge: 3 090

Auto: C-MAX 2,0TDCI Trend, Mini One, Yamaha XJ 900 4BB

Beruf: hab ich auch

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. Januar 2010, 20:38

Eben drum. Und da das Thema mit der Mobilitätsgarantie schon wieder Geschichte ist, gibts auch keinen Grund mehr, sich an die Vorschriften von Ford zu halten.
Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.

Thema verschieben
Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden
Gehe zu