C-Max Bj. 2011 elektronischer Totalausfall

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • C-Max Bj. 2011 elektronischer Totalausfall

    Halli hallo, ich bin verzweifelt und bräuchte mal bitte Eure Meinung. Ich habe einen Grand C-Max bei welchem vor ca. 1 Jahr immer mal wieder während der Fahrt die Batterieleute aufleuchtete. Ich war damit mehrmals in der Werkstatt, habe immer zu hören bekommen, ist nix, Batterie ist in Ordnung, ich soll mal ne längere Strecke auf der Autobahn fahren, damit sie sich richtig aufladen kann. So vor zwei Tagen ist mir dann mitten in der Fahrt in ner Kurve die Servolenkung ausgefallen, 50 m weiter ging dann der Motor aus und alle möglichen Warnanzeigen blinkten (Lenkradstörung, Kindersicherung etc. etc.). Dann ging gar nix mehr, Zündung war dann auch aus, so dass er mit dem Abschleppwagen in die Werkstatt musste. Dort meinte man es wäre die Lichtmaschine. Er bekam eine neue Lichtmaschine und eine neue Batterie. So jetzt fahre ich gerade ein Stück und es leuchtet wieder das Batteriezeichen auf....
  • Die Symptome selbst deuten tatsächlich auf eine leere Batterie hin. Wenn Batterie und Lichtmaschine jetzt neu sind, kann man zunächst mal davon ausgehen, dass beides auch ok ist bzw. war. Jetzt muss die Fehlersuche weitergehen, irgendwo in der Verkabelung oder einem Steuerteil muss der Fehler ja liegen, dass nicht ausreichend geladen wird. Normal sollte das per OBD-Fehlerauslese zu finden sein.
    Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.
  • So heute steht mein Auto wieder in der Garage und fährt nicht. Ich war letzte Woche in ner Fachwerkstatt, die haben nen Software-Update gefahren, weil das Fehlerprotokoll anzeigte, dass sich die Geräte im BUS nicht miteinander "unterhalten". Gestern auf der Autobahn: Tachoanzeige geht nicht, Anzeige für Airbag und ABS leuchtet. Bin dann über Landstraße nach Hause und heute früh ist dann die Servolenkung ausgefallen, Baterie war neu, Lichtmaschine ist neu...trotzdem geht nix
  • Es scheint, dass die Modulkommunikation noch immer nicht richtig funktioniert.
    Die Werkstatt soll den Netzwerktest machen um das zu untersuchen.
    Dabei muss es nicht ein Softwareproblem sein, es kann auch eine schlechte Leitung schuld sein. Sowas kann durch diesen Test aber auch herausgefunden werden.