Ford Puma kaufen oder nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ford Puma kaufen oder nicht

    Hallo zusammen!

    Als ehemaliger Fordmechaniker (1996-2001) zieht es mich irgendwie wieder in Richtung der alten Autos von damals. Da ich und meine Frau schon länger mit dem Gedanken spielen uns ein sportliches Zweitauto zuzulegen viel mir der Ford Puma ein.
    Nun habe ich im Internet einen 1.4 mit 90 Ps Bj 1998 gefunden der sehr wenig km drauf hat.
    Meine Frage wäre nun auf was muss ich beim Kauf eines doch 17 Jahre alten Autos achten. Wie gesagt ich bin doch schon fast 15 Jahre weg von der Materie.

    Danke im Vorraus!

    Lg nico1980
  • Rost
    Allgemeiner Motorzustand (Standzeiten? Letzter Ölwechsel?
    Rost
    Zahnriemen
    Rost
    ....
    Rost

    Und erwarte keinen "sportlichen". Der Puma ist ein Fiesta mit etwas schickerem Blechkleid, und ein Fiesta ist nicht wirklich "sportlich" zu nennen, auch nicht mit 90 PS. Um Leistung für "sportliches" Fahren zu bekommen, wäre der 1,7er mit 125 PS angebracht. Aber aufgrund des Alters und dem Trend, diese Wagen von jungen Fahrern verheizen zu lassen, gibt es kaum noch welche.
    Uli a.k.a. MucCowboy

  • Hallo und Danke für Deine prompte Antwort!

    Das ich auf Rost achten muss bei solch einem alten Auto ist mir klar.
    Was Standzeiten angeht weis ich bisher nur das der Puma noch angemeldet ist und gefahren wird. Pickerl ist auch neu.
    Das man mit 90 PS keine Rennen fahren kann leuchtet ein, aber das will ich auch garnicht.

    Hier mal der Link zur Verkaufsanzeige: willhaben

    lg nico1980
  • Hallo,

    ein 17-jähriger mit 45.000 km? Hmmmm, gaaaanz sicher? Der Tacho hat nur einen 5-stelligen Zähler. Also könnten es eventuell auf 145.000 sein. Deshalb bei der Besichtigung so ganz allgemeine Dingen wie Abnutzung von Pedalen und Lenkrad beachten, und alle verfügbaren Werkstatt- und Prüfstationsberichte auf die dort eingetragenen Kilometerstände lesen.

    Rost kann ich auf den Bildern erstmal keinen erkennen. Aber das sind ja offensichtlich "Sonntagsbilder". Den wirklichen Zustand sieht man nur am Fahrzeug selbst. Typisch wären die Radläufe, besonders hinten, und die Schweller.

    Den Zahnriemenwechsel nachweisen lassen. Fristen sind 150.000 km oder 10 Jahre. Das müsste also 2008 gemacht worden sein. Wenn nicht, sofort nachholen und Kaufpreis entsprechend drücken.

    Sind die gedunkelten Scheinwerfer original? Wenn nicht: Straßenzulassung?

    Ansonsten ein Schnäppchen.
    Uli a.k.a. MucCowboy

  • Hallo,
    der sieht ja fast aus wie meiner ;)
    Ich hab mir letztes Jahr einen Puma als erstes Auto gekauft und kann nur sagen ein sehr schönes sparsames, günstiges Auto. Ich habe den gleichen Motor und brauche durschnittlich 7l, das Fahrwerk ist auch nach 16 jahren noch angenehm straff und der Motor zieht trotz seiner überschaulichen 90 PS erstaunlich gut. Hinzu kommt die schön knackige Schaltung es ist ein wirklich schönes Auto welches nicht umsonst "Car of the Year 1997" bei der bekanntesten Autosendung der Welt (Top Gear) geworden ist. Leider hat der Puma in der Anzeige sehr wenig Ausstattung, aber bei dem doch eher kargen Angebot an guten gebrauchten sollte man sich den Wagen auf jeden fall angucken und probe fahren ;)
  • Was mir halt ein wenig "Sorgen" macht ist das Alter. 17 Jahre sind ja doch schon einiges und selbst wenn er ein gültiges Pickerl hat gibt es keine Garantie dafür das nicht auf einmal aus Altersgründen während der Fahrt etwas wichtiges kaputt wird und man dann einen Unfall hat.
  • Versteh mich bitte nicht falsch, ich will dich nicht angreifen. Aber Himmel noch eins, du warst mal Automechaniker. Auch wenn das jetzt schon eine Weile her ist, weißt du in den Grundzügen doch wohl trotzdem noch, worauf du schauen musst. Ja, das Auto ist jetzt schon etwas älter, aber trotzdem geht doch kein Teil von jetzt auf gleich während der Fahrt kaputt. Dass man auf Verschleißteile achten muss, weißt du ja bestimmt ;) Und was sonst an Elektrik kaputt gehen könnte, ist nichts, womit man nicht trotzdem weiterfahren, oder (im schlimmsten Fall) einen Unfall trotzdem verhindern kann. Also mach dir nicht solche Gedanken. Sonst würde kein Mensch freiwillig Oldtimer fahren ;)
  • Phex schrieb:

    trotzdem geht doch kein Teil von jetzt auf gleich während der Fahrt kaputt.

    Und wenn doch, ist nicht wirklich viel Geld in den Sand gesetzt. Außerdem gibt es bei den meisten Dingen im Puma reichlich Ersatzteile. Wie gesagt, bis auf die Form der Karosserie ist der ein Fiesta MK4, von denen die Verwerter Teile zum Abwinken rumliegen haben.
    Uli a.k.a. MucCowboy