Mopar - 2015 - 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
    Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

    • Mopar - 2015 - 2016

      Was soll ich sagen. Hier ist mein neuer.
      Neu ist zwar etwas weit her geholt, da er auch schon über 20 Jahre alt ist und ich ihn schon seit Anfang letztes Jahr habe.

      Begonnen hat alles damit, dass ich für meinen weißen einen Satz 16" Schmidt TH-Line kaufen wollte, die aber nie im Leben drunter gepasst hätten.
      Da reifte also der Gedanke, einen breiten Orion zu bauen. der weiße war mir dafür zu schade, auch wenn er nicht mehr im Top Zustand war und deswegen letztendlich ja auch nicht durch den Tüv gekommen ist.

      Durch Zufall habe ich dann die grüne Stufe bei Ebay Kleinanzeigen in Dresden gefunden. Turmallardgrün mit beiger Innenausstattung und alles drin außer Leder und ABS. Sogar Schiebedach und Klima!
      Dazu noch einer der ersten MK7 mit vielen kleinen Details, die ihn von normalen MK7 unterscheiden wie andere Clips, Kabelfarben noch wie beim MK6 usw.



      Wie sollte es auch anders sein, war die Hütte natürlich etwas verranzt, stank nach Asche und hatte jede Menge Rost.

      Also erstmal zerlegt und gelüftet.
      Dann aufgebockt und den linken Schweller Stück für Stück raus, bis zwischen Spritzwand, hinterer Sitzbank und B-Säule nur noch ein Rohr übrig war, damit nicht alles zusammenfällt.
      Bodenbleche und Innenschweller neu gebaut, Schwellerverstärkung soweit es ging entorstet oder neu gebaut, Sitzkonsolenhalter/-Verstärkungen entrostet und zum Schluss ein neues Außenblech drüber.

      Die ganzen Fotos spare ich mir an dieser Stelle erstmal.

      Mit viel Pause zwischendurch war die eine Seite dann Anfang dieses Jahres fertig und die Hütte konnte endlich mal wieder an die frische Luft.
      Aus der Garage raus, umgedreht, wieder rein und wieder aufgebockt.
      Jetzt das gleiche Spiel nochmal mit der rechten Seite, nur ohne längere Pausen.

      Als auch das geschafft war, war schon Sommer draußen.
      Aber da waren ja noch Kleinigkeiten für den Tüv zu erledigen, u.a. musste die Bremse hinten überholt werden.
      Eigentlich wollte ich ja nur einen neuen Radbremszylinder verbauen und die Beläge erneuern, aber der große Klumpen Rost innerhalb der Trommeln hat das verhindert. Glücklicherweise stand ja noch mein Unfallfocus und ein Karton voll Focus Bremsteilen da.
      Aus allem zusammen ist dann letztendlich eine funktionierende Focus Scheibenbremse an der Hinterachse geworden.

      Alles zusammengebaut und nun endlich zum Tüv.
      Im zweiten Anlauf dann auch ohne Mängel durch gekommen.
      Anschließend erstmal 1 - 2 Wochen so gefahren.


      Dank massivem Wassereintritt wars das dann aber auch erstmal.
      Das hatte ich über die Zeit der Schwellerrestauration wieder vergessen.
      Also wieder alles zerlegt und das riesen Loch vor der Spritzwand von einer ausgelaufenen Batterie gefunden.
      Da wurden zwar schonmal ein paar Bleche drüber gepfuscht (genau wie auch im Fußraum, welche ich ja auch erstmal raus schmeißen musste), aber es hat halt drunter fleißig weiter gegammelt.

      Nachdem auch das geschafft war, konnte endlich meine neue Innenausstattung Einzug halten. Von daher war die ganze Zerlegung gar nicht so schlimm.

      Ich hatte Anfang des Jahres endlich einen MK6 Ghia Si mit beigem Leder bei Ebay gefunden.
      Die Sitze wurden natürlich nicht einzeln verkauft, sodass ich halt das ganze Auto mitnehmen musste, was auch besser war. Viel zu schade zum Schlachten.
      Während die Stufe mit der Ghia Si Ausstattung fährt, soll der Ghia Si aber auch eine neue bekommen.
      Also auch dafür wieder eine gute MK6 Innenausstattung mit fahrbarem Auto dran beim Fähnchenhändler besorgt.
      Auch dies entpuppte sich wieder als Glücksgriff.
      Der Schlachter ist einer der letzten MK6, welcher schon die MK7 ZEB drin hat und dazu trotz CLX Ausstattung aber vom Erstbesitzer reichlich aufgewertet worden ist.

      Somit entfiel auch das lästige Armaturenbrettkabelbaum selber bauen weg, da ich den aus dem Schlachter einfach so auf die ZEB in der Stufe stecken konnte.
      Auch wenn das nicht sofort richtig klappte, hat es die ganze Umbauaktion doch ziemlich vereinfacht.

      Und so habe ich nun nach 20 Monaten einen patinierten grünen Orion mit beiger Ghia Si Leder Innenausstattung.
      Hier mal die ersten Bilder vom "FordSchritt" in Chemnitz:



      Da er am Tag vorm Treffen erst "fertig" geworden ist, gab es nun immernoch ein paar Kleinigkeiten zu tun.

      Angefangen damit, dass ich die ganze Zeit seit dem Innenaussattungsumbau ohne Radio unterwegs war, da ich jetzt ja "nur" noch 2 Din Schächte hab, aber kein richtiges Radio dafür.
      Eigentlich soll ja ein 2007 oder besser noch 2008 mit dem 2050 10-Fach CD-Wechsler rein. Dafür brauch ich aber den Verstärker. Der wiederum braucht einen Halter, den es leider nicht mehr gibt.
      Escorts mit 2007/2008 Radios sind ja ohnehin schon selten, sodass ich bisher auch keinen gerbauchten gefunden hab.
      Dazu kommt noch, dass ich garnicht weiß, wohin dann damit.
      Und das Armaturenbrett muss ja dann auch wieder raus.

      Also vorläufig erstmal ein 2006 mit defekter Displaybeleuchtung rein, damit wenigstens überhaupt irgendwas aus den Boxen kommt.


      Als nächstes kamen alle schwarzen Leuchten vom weißen rein.
      Die Heckleuchten werden sicher drinb leiben, bei der Scheinwerfern bin ich mir noch nicht so sicher, ob das mit der dunklen Farbe nicht doch so das gelbe vom Ei ist.


      Die gammeligen Radmuttern konnte ich auch nicht mehr sehen.
      Wie immer kann ich mich noch nicht so recht entscheiden, also wieder mal beide Seiten unterschiedlich.
      Einmal Escort MK3 Nabenkappen mit Lugnuts und die andere Seite kleine Fiesta MK2 Radkappen.
      Vielleicht pack ich auch mal die BBS Replikas vom weißen drauf...


      Aber hier erstmal der aktuelle Stand:




      Weitere Bilder folgen dann, wenn die nächsten Umbauten vollzogen und er endlich mal richtig gewaschen wurde.
      Also wahrscheinlich erst zum Abzelten...


      Für nächstes Jahr ist erstmal das Zender Paket mit der MK7 Front geplant, was ich ja beim weißen schon immer verbauen wollte, aber bis zum Schluss nie geschafft habe.
      Der neue Innenraumkabelbaum, den ich für den weißen angefangen habe, soll auch mal Verwendung finden. Also Umbau auf 4xEFH, Funk Fernbedienung usw.
      Und ein paar Kleinigkeiten gits ja auch noch zu tun:
      Hitzebleche klappern alle, die Buchsen fangen auch langsam an, ich hab immernoch 3 Schlüssel für die Bude usw...

      Danach gehts dann wieder richtig los. Ich kann die MK7 Front zwar jetzt schon nicht mehr sehen, aber o.g. Teile wollen endlich mal verbaut werden. Wenigstens ein Jahr. Dann kommt endlich eine MK5 Front ran und die Backen werden breiter a la Cosworth, damit endlich die Felgen drunter passen würden, mit denen alles angefangen hat. Auch wenn ich die Felgen nie gekauft habe.
      Aber das ist noch Zukunftsmusik...

      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mopar ()

    • Technisch alles in Ordnung und Bedenkenlos.
      Er hatte lediglich bei der ersten Prüfung bemängelt, neben vielen anderen Kleinigkeiten, dass die Bremsschläuche zu nah am Rad waren.
      Das Problem trat aber nur bei komlett ausgefederter Achse auf der Hebebühne auf und ließ sich mit einem einfachen Halter schnell beseitigen.
      Ob er sonst noch was dazu gesagt hat, weiß ich nicht, da ich ihn aus Zeitgründen bei einer freien Werkstatt abgeben musste, bei dem der Prüfer dann erschienen ist.

      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319
    • Da muss ich mal in die Papiere schauen, wenn ich wieder auf Arbeit bin. Da muss irgendwo mein Portemonnaie im Spind liegen.
      Da er aber nichts weiter gesagt hatte, würde ich aber eher vermuten, dass er die Bremse als original angesehen hat und nichts eingetragen hat.
      Da Tüv und Anmeldung alles von der Werkstatt übernommen wurden und problemlos verlaufen ist, habe ich da noch garnicht weiter nachgeschaut.

      Schlimmstenfalls lasse ich die Bremse dann noch nachträglich eintragen, wenn ich vorn auf Cosworth umgebaut habe.

      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319
    • Ich habe mir sagen lassen, dass die V6 Bremse und die Cossi Bremse nahezu identisch sind. Unterschiede gibts bei der Größe der Befestigungsschrauben für den Sattelhalter und die Topfhöhe der Bremsscheiben.
      Bei der Mondeo Bremse müsste man die Löcher größer bohren, weil dort M12 Schrauben verwendet werden anstatt M10 wie original beim Escort und auch beim Cosworth. Also Pluspunkt für Cosworth.
      Die Topfhöhe ist bei den Cosworth Scheiben geringer als bei den Mondeo Scheiben. Weiterer Pluspunkt für Cosworth.
      Hinter die Bremsscheiben muss bei beiden Varianten eine Distanzscheibe verbaut werden. Von daher ist der Aufwand gleich.

      Bleibt nur noch die Frage offen, welche Schläuche ich brauch und wie stark die Distanzscheibe sein muss. Das muss ich ausprobieren.

      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319
    • distanzscheiben braucht man beim essi keine , wenn man die bremsscheiben vom fiesta st 150 mit der cossibremse /mondeo mk1/2 V6 oder st150 verwendet
      das mit dem aufbohren ist nur mit der mondibremse notwendig
      nachdem ich bei meinen fiesta st 150 die bremsen vorn auf 300 mm scheiben ungebaut hatte , hab ich die komplette st150 bremse in meinem essi drin gehabt ;)
      bin dann allerdings von den 280mm scheiben auf die normale mondibremse mit rs2000/xr3i/fiesta mk5/6 260 mm scheiben zurückgegangen, weil ich im winter nicht mit 16" fahren wollte

      bremsschläuche hab ich angepaste vom mondi drin ( halter von den original essischläuchen übernohmen )

      Brmsanlage mondi im essi
      Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

      mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
    • Lange nix mehr von mir hören lassen.
      Also reiche ich mal ein paar Bilder nach.

      Wie vor langer Zeit versprochen, kommen hier jetzt endlich mal die Bilder vom mittlerweile letzten Jahr.


      Abzelten:



      Innenraum:




      Irgendwann hatte ich mir dann noch ein neues Radio mit alter Optik
      besorgt, damit ich weiterhin meine eigene Musik von SD Karte hören kann.
      Die Beleuchtung passt zwar wie üblich nicht ganz, aber man bekommt
      wenigstens keinen Augenkrebs, weils optisch einfach absolut nicht rein
      passt.
      Im Zusammenhang mit dem Helix Dark Blue Frontsystem klingts auch ordentlich.
      Vorer - Nachher - und bei Nacht




      Letzte Fahrt im Herbst mit Winterrädern:

      Da wollte ich einfach nur mal sehen, wie tief er wirklich kommt, ohne
      das vorher irgendwas auf den Rädern aufliegt oder sonst wo anstößt.
      3 cm bis zum Querlenker und 1,5 cm bis zum MSD. Reicht fürn Anfang. Die restliche Luft nach unten krieg ich auch noch weg.



      Danach wurde er wieder abgemeldet, die Froschmaul Frontstoßstange kam
      endlich runter und Sitze und Teppich kamen wieder raus, damit der neue
      Kabelbaum verlegt werden kann.
      Die meisten neuen Kabel habe ich komplett ersetzt und neu gecrimpt.

      Macht sich deutlich besser mit einer halbwegs vernünftigen Crimpzange.
      Es passt zwar nicht bei allen Pins 100%ig, aber immernoch 100 Mal besser
      als mit irgendeiner anderen Zange herumzuwurschteln.

      Die Frontstoßstange wird eine auf MK7 umgebaute MK6 Zender Front, die
      ich vor Jahren schonmal für meinen weißen angefangen habe, aber nie
      beendet habe. Schweller und Heckstoßstange stammen ebenfalls aus dem MK6
      Zender Paket. Die Heckstoßstange ist eine neue, die noch nie verbaut
      wurde.


      Beim Aufräumen ist mir dann noch eine neue und eine kaputte Hella/Talmu Heckblende fürn Escort MK5 Fließheck vor die Füße gefallen.
      Da ich nicht gleich die neue zerstören wollte, hab ich natürlich erstmal die defekte zum basteln genommen.
      Fürn Orion gibts da leider nichts passendes. Also erstmal kürzen.
      Auf den ersten Blick passts ja ganz gut, wenn da nicht der Spalt unten rum wäre...



      Noch besser wäre dann nur noch eine Heckblende vom Ford Verona
      (Brasilianische Version vom Orion), da sie eine kleinere
      Kennzeichenmulde hat und meine Platte da perfekt rein passen würde. Nur
      wie ran kommen?...





      Für die großen Stahlus wollte ich von Anfang an immer andere Radkappen
      haben. Die passten aber nicht auf Anhieb, weswegen ich dann erstmal mit
      den anderen zwei Varianten gefahren bin.
      Hier nun endlich die Lösung:


      Dafür musste ich nur einen Satz Fiesta Nabenkappen opfern, die sich
      perfekt dafür eignen. Sie adaptieren nicht nur die die Aufnahme ans
      Nabenloch, sondern sind auch zugleich der perfekte Abstandhalter.




      2016:


      Durch die lange Standzeit hat sich der Fensterheber von der Fahrertür
      verabschiedet, sodass die Scheibe nur noch mit manueller Hilfe gerade
      hoch fährt. Besonders super, weil die Klima auch wieder leer ist. Der
      Wischwasser Tank ist irgendwo undicht, wahrscheinlich genau am Sensor
      fürs Zusatzwarnsystem. Die Nebelscheinwerfer funktionieren auch nicht,
      obwohl alles neu und richtig gesteckt ist. Usw...


      Nun aber mal ein paar erste Bilder. Die Wäsche hätte ich mir zwar sparen können, da es gleich wieder Sand regnete.





      Ich hab dann mal noch die BBS drauf gesteckt.



      Da die Reifen auf den Stahlus runter sind, werde ich die BBS auch erstmal drauf lassen.

      Die Idee mit der Folie hatte ich zwar schon eine Weile, aber die dann
      auch wirklich drauf zu kleben, ist eigentlich nur Burki zu verdanken.
      Ließ sich leider doch nicht so einfach kleben, wie gedacht.
      Ich guck mal, was sich noch retten lässt, ansonsten kommt sie wieder runter.


      Bei Ebay hab ich dann noch einen neuen Orion Schlüsselanhänger ergattert. Perfekt, da der Schlüssel ja auch komplett neu ist.

      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319
    • Hier mal ein Update zur Saison 2016:


      Als erstes mal die leere Klimaanlage neu befüllt. Dabei is ein Schlauch abgeflogen, weil er einfach nur nicht richtig eingerastet war. Kühlleistung is zwar nich die Wucht, aber für längere Fahrten auf jeden Fall angenehmer als ohne oder bei offenen Fenstern mit 100 über die Autobahn zu schleichen.


      Dann gabs ein paar Neuteile aus Restbeständen.



      Dichtlippe für den Windlauf:

      Endlich weniger Dreck im Wasserkasten.

      Abdeckstopfen für die hinteren Fensterheberkurbellöcher:



      Neue Sonnenblende mit Spiegel:


      Vorher:





      Nachher:




      Endlich die ganzen sich lösenden Aufkleber weg. Einfach abreißen wollte ich sie aber auch nich.

      Unglaublich, wie leicht die sich jetzt handhaben lässt. Jetzt muss ich auch nicht mehr aufpassen, dass nicht die Rastnase für die Normalstellung an der Schiebedachmotorblende abbricht.


      Und endlich einen MK5 Motorhaubenentriegelungshebel gefunden. Hier mal die Unterschiede:


      MK7 - MK7 an MK5 Lenksäule angepasst - MK5




      Dann gabs ein anderes Holzlenkrad. Ich wollte schon immer eins mit 3 Speichen haben. Geworden ist es dann ein Raid 1D mitsamt neuer Nabe und Hupenknopf. Schaltknauf ist jetzt ein originaler ausm Ford Zubehör Programm.




      Zu dem Zeitpunkt auch gleich noch die (1)60.000 km geknackt.

      Einen Halter für die Airride Steuerung hab ich auch noch gebaut. Einfach ein Blech passend abgekantet und an ne Radio Spange geschweißt. So is das Ding halbwegs im Blick und schnell versteckt, wenns sein muss.



      Und nun werfe ich dann mal noch nach und nach ein paar Fotos von diesem Jahr hinterher, damit hier ab und zu mal etwas leben rein kommt...


      '97 Ford Escort Flair Stufenheck AFL, 1,6l Zetec-E, 90PS, 77000km, Schlüsselnummern: 2.1: 8566, 2.2: 319