DPF erneuern

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • DPF erneuern

    Guten Tag.
    Ich fahre einen Mondeo MK4 Turnier TDCI Bj 2008 208tkm.
    Hate letzte woche das Problem gehabt das mein Turboschlauch gerissen bzw Luftmassenmesser wohl defekt war. Die habe ich aber erst bemerkt als ich auf der Autobahn die fehlermeldung Motorstörung bekam und der Wagen in den Notlauf ging. Am nächsten Tag bin ich in die freie Werkstatt meines vertrauens gefahren und habe den Fehlerspeicher auslesen lassen. Es wurde angezeigt das der LMM kaputt wäre. das teil für knapp 200€ wechseln lassen und den wagen abends abgeholt. Ab auf die Autobahn und zack wieder Motorstörung,Notlauf. zuhause dann sauer die motorhaube geöffnet und selbst geguckt und festgestellt das der Schlauch zum Turbolader nen kleinen Riss unterhalb der schelle hat. Diesen habe ich dann bei Ford bestellt und selbst gewechselt. Auch dies brachte keine abhilfe.
    Wieder zur Werkstatt auslesen lassen und da kamm schon die Meldung des grauens Aschegehalt zu hoch und irgendwas mit Ruß. Die Regeneration lies sich nicht manuell starten und die Fehlermeldung konnte er auch nicht quititeren.

    Jetzt hab ich die wahl zwischen:
    Freispülen mit so nem zeug von liqui Molly für 150€,
    DPF einschicken und von einer Firma für knapp 375€ reinigen zu lassen.angeblich nahezu neuwertig glaube zu 97% sauber.
    Austausch Teil von Ford für 750€ also gebraucht mit neuem Inhalt.
    DPF von einer fremdfirma für 1250€
    oder den Lächerlich Teuren von Ford für unschlagbare 1920€ :lol

    Am liebsten wäre mir das aufbereiten aber habe schon gehört das manche damit wohl schon Ärger hatten.
    Was würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte den Wagen auf jedenfall fahren hänge sehr an Daran. :o)

    Vielen dank schonmal Im Vorraus
  • es gibt eine weiter option ;)
    und das wäre eine dynamische regeneration,
    durchgeführt von einem FFH der etwas plan von der materie hat.
    dauer allerdings ein weilchen , weil dabei das fahrzeug einen bestimmten fahrzyklus durchfahren muß .
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • Das Problem ist aber das die Asche ja im DPF verbleibt und bei 207tkm ist das Fass denke ich vol. Da ich dieses jahr mit dem Auto nach Griechenland fahren werde muss ich mich auf die geschichte verlassen können. oder denkst du da passt noch was rein?
  • der mondi hat eine C-DPF und der ist wartungsfrei und lager normalerweise keine asche ein ,
    sonst gäbe es ja ein austauschintervall für den DPF wie beim focus mk2 .

    aber wenn man auf nummer sicher gehen möchte , dann einen tauschfilter einbauen oder profesionell reinigen lassen .

    oder die rep in grichenland machen lassen , da ist es bestimmt um einiges günstiger ;)
    achja nochwas ? ist der zahnriemen schon gewechselt ???
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • Hi Ja würde bei 200tkm gemacht inkl ölwechsel. So wie ich bis jetzt gelesen habe verbleibt die Asche im Filter. Das Wartungsfrei betrifft nur die nicht benötigten Additive zur regeneration. Also umwandlung von Ruß in Asche. Bei dem Mondeo wird der DPF freigebrannt durch erhöte Abgastemperatur.
  • Hallo Kazzar,

    seit heute bin ich eine Runde weiter wie du: Bei mir hatte der Turboschlauch auch einen Riss. Schlauch wechseln lassen, keine Besserung, Auto war der Meinung, dass der DPF voll ist. Na gut, in den sauren Apfel gebissen, und einen DPF von der Bucht organisiert, einbauen lassen. Dann noch einen Temperaturfühler auswechseln und gut war.

    3 Wochen lang. In der Zeit wurde auch einmal die Regeneration gestartet. Gefahren bin ich in der Zeit vielleicht 1000 km.

    Vorgestern hat was beim Gas geben geblasen: Gestern war ich in der Werkstatt zum Gucken lassen: Wieder ein Riss im neuen Turboschlauch. Heute wurde der Schlauch gewechselt. Nur gebracht hat's nicht viel: Nach so 5 km Probefahrt wurde das Notprogramm aktiviert und die Karre ist der Meinung, dass der Partikelfilter voll ist. Ausbrennen hat nix gebracht, nach wieder 5 km kam der Fehler wieder.

    Die (freie) Werkstatt ist mit dem Latein am Ende und empfiehlt, das Auto in einer Fordwerkstatt checken zu lassen.

    Und jetzt? Neues Auto? Gucken bei Mobile.de: Warum gibt es so viele Mondeo mit so um die 200 Kkm mit vollem DPF oder kaputtem AGR (wurde bei mir vor 2 Jahren getauscht) zu kaufen? Irgendwas muss da um den Kilometerstand passieren...

    Madras
    Bedenke wohl Deinen Wunsch, denn er könnte erfüllt werden.