KA gekauft - Ein paar Fragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • KA gekauft - Ein paar Fragen

    Hallo,



    habe für meine Frau gestern eine Ford Ka gekauft. Der Wagen hat eine
    neue Batterie, neuen Tüv sowie neuen Kundendienst bekommen.



    90000km

    BJ 2008

    1.3L -44KW / 60PS

    Motorcode BAA

    Preis 2500€



    Am Tankdeckel direkt ist kein Rost. Nur am Einfüllstutzen aussenrum
    ist viel Rost. Kann man den Einfüllstutzen wechseln, wenn ja wie ?



    Im Leerlauf läuft er minimal unruhig. Wird wohl der Lerlaufregler sein, oder ?



    Kann man beim KA selbst den Fehlerspeicher auslesen ?



    Gibt es sonst noch etwas was man kontrollieren sollte, bzw was sind die Krankheiten ?
  • Hallo,

    Krankheiten: Rost, Rost und nochmal Rost. Um das Fahrzeug möglichst billig verkaufen zu können, hat Ford die Rostvorsorge leider arg vernachlässigt. Gerade wenn Du sagst, dass der Rost am Einfüllstutzen "blüht", ist es vermutlich an den anderen typischen Stellen wie Radläufe und Schweller auch nicht anders, auch wenn man es im Moment (noch) nicht sieht. Es kommt sehr darauf an, was der/die Vorbesitzer gegen Rost unternommen haben.

    Einfüllstutzen: der innere Stutzen ist aus Kunststoff, rostet also nicht. Rost gibt's am Blech, und das ist der komplette Kotflügel.

    Leerlauf: "minimal" ist doch kein echtes Problem. Gründe gibt's dafür viele. Es muss nicht immer automatisch dieses eine Ventil sein.

    Auslesen: ja, mit einem für dieses Fahrzeug geeigneten Diagnosetester. Gibt's bereits ab 25 EUR.
  • Wenn Du das Rohr von der Einfüllöffnung runter zum Tank meinst:
    - Tank entleeren
    - Tank ausbauen
    - Schraube am Rohr unten lösen
    - Schraube unter Tankklappe lösen
    - Rohr entnehmen
    Ohne Hebenbühne kaum sinnvoll zu erledigt.

    Wenn Du das Blech außen rund um den Tankdeckel meinst: das ist der Kotflügel.

    Und dass der Deckel selber nicht rostet, sagte ich bereits. Der ist aus Plastik.