Die Bremsen sind ja nicht so doll...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Die Bremsen sind ja nicht so doll...

    Hallo liebe Cougargemeinde!

    Vor einigen Wochen habe ich meiner Katze auf der Autobahn die Sporen gegeben, und plötzlich scherte da so ein Fiesta aus..ich voll auf die Bremse, und kann nur sagen, gut das er schnell wieder auf seine Spur zurück ist...war echt knapp.

    So schön der Cougar auch ist, aber die Bremsen sind wirklich unterdimensioniert.

    Was kann man da bloß machen?

    Gibt es für die Katze besonders gute Bremsklötze oder Scheiben?

    Wer kann mir da einen Tipp geben?

    Der Cougar läßt sich so genial fahren, das ich schon zwei mal so olle schwarz/weiß Fotos von der Behörde zugeschickt bekommen habe. Die Fotos haben mir sogar ein wenig geschmeichelt, aber die Kosten und der Punkt entsprechen meinem Humor in keinster Weise. Sich mit einem Cougar an die Geschwindigkeitsregeln zu halten, ist wirklich ein schwieriges Unterfangen...mit meinem Probe 16V habe ich da weniger Probleme.
  • Die übliche Bremsenfrage :D Hier im Forum gabs das schon etliche Male. Such doch mal, da wirst du einiges finden.

    Ich hab bei Sandtler.de geschlitze Bremsscheiben für vorn bestellt und einbauen lassen. Damit war ich dann schon zufrieden.
    Wenn du es sehen und anfassen kannst, ist es da.
    Wenn du es nicht sehen aber anfassen kannst, ist es transparent.
    Wenn du es sehen aber nicht anfassen kannst, ist es virtuell.
    Wenn du es weder sehen noch anfassen kannst, ist es WEG!
  • ich fahr auf dem dicken nun Turbogrooves mit Yellowstuff weil die Bremsanlage auch überfordert ist. damit bekommt man zumindest keine schweißausbrüche mehr wenn man bei 240+ mal in die Eisen steigen muss.

    auf dem Cougar habe ich Brembomax, aber so der oberhammer sind die auch nicht. Also vielleicht mal in EBCs investieren und Beläge die höhere Temperaturen mitmachen (Green/Red/Yellowstuff)
  • schon mal über einen umbau auf 300 mm scheibenanlage vom focus st170 nachgedacht
    oder die st170 scheiben mit den bremszangen vom mondi mk3 zu kombinieren .
    Dateien
    • DSC02012.JPG

      (50,21 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC02012.JPG

      (50,21 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC02012.JPG

      (50,21 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSC02012.JPG

      (50,21 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • Ich hab auf dem Cougar rundum EBC Turbo Groove mit Green Stuff Belägen. Die Scheiben sind einwandfrei, allerdings hats schon zwei Sätze an Belägen komplett zerlegt, weil sich der Belag von der Trägerplatte gelöst hat. Weiß der Geier warum...

    Die Bremskraft hingegen ist genial, kein Vergleich zum Seriengelumpe.
  • sorry wenn ich da jetzt so reinplatze, aber meine Bremsanlage ist gut gewartet und ich hab irgendwie gar kein stress beim bremsen... regelmäßig die Bremsflüssigkeit wechseln und darauf achten, das die Beläge noch ausreichend Futter haben...
    Elektriker aus Leidenschaft!! :rolleyes:
    Es gibt nichts, was sich nicht mit Isoband und Kabelbinder reparieren lässt. :mua
  • Naja... wirklich gut sind die Bremsen vom Cougar wirklich nicht.
    Wer jetzt sagt, die sind super, der hat noch kein Auto mit guter Bremse gefahren.
    Aber wenn man immer schön Guthaben auf der Scheibe und den Belägen hat und die Bremsflüssigkeit regelmäßig tauscht passt das schon.

    @Comsmic7110 wie fährst du denn mit dem Cougar 240+ ? :D
  • Naja... wirklich gut sind die Bremsen vom Cougar wirklich nicht.
    Wer jetzt sagt, die sind super, der hat noch kein Auto mit guter Bremse gefahren.
    Aber wenn man immer schön Guthaben auf der Scheibe und den Belägen hat und die Bremsflüssigkeit regelmäßig tauscht passt das schon.

    @Comsmic7110 wie fährst du denn mit dem Cougar 240+ ? :D

    ich kann es nur mit meinem Firmenwagen vergleichen... ein Fiat Doblo Maxi an der Technisch zulässigen Gesamtmasse geladen mit fast 2,5 t und hinten Trommelbremsen, verhält sich bei ner Vollbremsung bei Nässe wie ein Güterzug und versucht bei jeder noch so kleinen Gelegenheit hinten auszubrechen
    Elektriker aus Leidenschaft!! :rolleyes:
    Es gibt nichts, was sich nicht mit Isoband und Kabelbinder reparieren lässt. :mua
  • der_ast schrieb:

    Also einen Cougar mit einem Dobló zu vergleichen ist ja schon fast Stilbruch ;)

    aber bremsen sollten beide ;)
    Wenn du es sehen und anfassen kannst, ist es da.
    Wenn du es nicht sehen aber anfassen kannst, ist es transparent.
    Wenn du es sehen aber nicht anfassen kannst, ist es virtuell.
    Wenn du es weder sehen noch anfassen kannst, ist es WEG!
  • Naja aber es ist schon was dran an der "gut gewarteten Bremse". Hatte meine Bremsen ja auch recht schnell gemacht, nachdem ich mir den Cougar zugelegt hatte. War auch sehr enttäuscht von der Bremsleistung vorher, und hab nach tollen geschlitzten Scheiben und fiesen Belegen gesucht. Am Ende fahre ich jetzt ATE Standardscheiben und Bosch-Beläge, und der Unterschied zu vorher ist trotzdem enorm! Eine gut gewartete Bremsanlage bremst eben doch deutlich besser als eine die 10 Jahre nur spärlich angefasst wurde.
    Ich würde als Tipp geben, den Istzustand mal detailliert anzuschauen. Sind die Scheiben schon sehr deutlich verschlissen und die Beläge uralt, würde ich mal ernsthaft ins Auge fassen, Serienteile zu verbauen. Man hat vermutlich(?) weniger Ärger mit der Standfestigkeit...

    Einziges Manko meiner jetzigen Bremse: Ein, zwei mal ist sie mir schon mal für meinen Geschmack etwas zu viel ins Fading geraten. Aber da mir die Erfahrung mit Loch/Schlitzscheiben und bissigen Belägen fehlt, kann ich nicht beurteilen, ob das mit anderen Teilen auch passiert wäre.

    Am Ende war es mri aber viel zu stressig, mich für eine Scheiben-Belag-Kombi zu entscheiden, bei der ich nicht schon viel zu viele Berichte über Ärger gelesen hätte... Hab absolut keine Risse, abbröselnde Beläge oder gar quietschen oder Rubbeln mit den neuen Teilen. Das ist mir den Kompromiss von Serie vs. Sport wert gewesen.
  • Das Fading hatte ich, nachdem ich mir den Cougar zugelegt hatte, und nach 200km/h und nem Stau-ende vorraus is das kein Spaß mehr ... mit geschlitzten Scheiben und neuen Ford-Belägen hatte ich das Problem nie mehr.
    Gelochte und/oder Geschlitze würd ich nich empfehlen, da die Löcher recht schnell Rost ansetzten und Rillen in den Scheiben verursachen. War zumindest bei meinen hinteren Scheiben so .. aber da ist's ja nich so dramatisch wie vorn.
    Wenn du es sehen und anfassen kannst, ist es da.
    Wenn du es nicht sehen aber anfassen kannst, ist es transparent.
    Wenn du es sehen aber nicht anfassen kannst, ist es virtuell.
    Wenn du es weder sehen noch anfassen kannst, ist es WEG!
  • Dass gegenüber innenbelüfteten Scheiben ohne Schlitzung und Lochung sowie Serienbelägen das Thema Bremsfading besser werden sollte, ist natürlich anzunehmen. Was ich nicht weiß, ist, ob es dann in den Situationen, in denen es mir passiert ist, mit anderen Teilen besser gewesen wäre, oder auch dafür zu viel...
  • Guten Morgen Jungs und Mädels

    Ich fahre auch einen Doblo als Firmenwagen und kann nur eines sagen

    DIE BREMSEN SIND PERVERS

    Du brauchst sie nur anzutippen und der Wagen steht

    Ein ticken zu viel und es kommt einen vor als ob man einen Anker ausgeworfen hat

    Dagegen lässt der Cougar sich ziemlich lange zeit