Finanzamt irgendwie Beine machen?

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Finanzamt irgendwie Beine machen?

    Hallo Members.
    Wir sind aus unserem alten Landkreis weggezogen und in eine andere Landkreis umgezogen.
    Das war schon im April diesen Jahres.
    Natürlich habe ich KfZ und Motorrad im April noch umgemeldet.
    Nun seither warte ich auf Steuerbescheid für meine beiden Fahrzeuge und da kommt nix.
    Irgendwann vor zwei Monaten oder so habe ich in meinem jetzigen Finanzamt angerufen, und die sagtes, dass das alte Finanzamt, die Papiere nicht rübergereicht hätte, und ich warten soll.
    Aber da im kommenden April, dieser ist wieder bald, alles doppelt fällig wird, bin ich ein wenige im Zugzwang, meint ihr nicht?

    Was würdet ihr tun? Warten bis das alte Finanzamt sich erbarmt und die Papiere nach langer langer Zeit rüberschiebt?
  • Ne wird nicht doppelt fällig.
    Das guthaben was du zum zeitpunkt der Ummeldung hattest làuft weiter.
    So das nächste Fälligjeit erst im April wieder ist.

    Das du bei ner Ummeldung den rest vom Alten Finanzamt zurück bekommst...und das neue Finanzamt
    Den Steuerbetrag neu erhebt ist vergangenheit.
  • Eventuell habe ich mich mißverständlich ausgedrückt.
    Die Steuerfälligkeit für die Fahrzeuge ist bei mir zufällig immer im April des Jahres.
    Just im April sind wir aus dem alten Landkreis weggezogen, so dass dort keine Steuerschuld entstand oder noch was offen war.
    Und gleichzeitig im April habe ich mich auch im neuen Landkreis angemeldet.
    Mein Problem bezieht sich darauf dass ich von April 2013 bis April 2014, hier im neuen Landkreis keine Steuerbeschied erhalte, weil das Finanzamt des alten Landkreises die UNterlagen nicht in das neue Finanzamt übermittelt.
    Und April 2014 nähert sich auch im Galopp.
    Irgendwann wenn angenommen im Dezember Januar oder Februar das Steuer für das Jahr 2013 fällig wird,
    kommt schon wieder im April 2014 für das Jahr 2014 der Steuerbescheid.
    Das meinte ich mit doppelt löhnen.

    Was würdet ihr denn tun? Dem alten Finanzamt mal auf die Füße treten?
  • Also von meiner Warte aus musst du dir keine Gedanken machen. Ich hab auch nur einmal einen Bescheid bekommen; und das war, als ich das Fahrzeug angemeldet hatte. Ich bin diesen April ebenfalls in einen anderen Landkreis gezogen, und nachdem man das Fahrzeug ordnungsgemäß umgemeldet ist, hast du deine Schuldigkeit getan, alles weitere erledigen die Ämter intern. Einen weiteren Steuerbescheid würdest du nur erhalten, wenn sich steuermäßig an deinem KFz etwas ändern würde, zB wenn du bei einem Diesel einen Rußpartikelfilter nachrüstest. Wenn wie du sagst keine Steuerschuld besteht, ist auch alles in Ordnung.
    Und da letzten Endes der Bund die KFZ- Steuer erhebt, ist der Landkreis vollkommen egal.

    Ergo: Mach dir keine Sorgen, es ist alles gut und wie es sein soll :)
  • Wenn wie du sagst keine Steuerschuld besteht, ist auch alles in Ordnung.

    Doch er sagte doch, dass er für April 2013-2014 noch keine Steuer gezahlt hat, und er fürchtet, dass die Nachforderung mit der Steuer April 2014-2015 zeitlich zusammenfällt.

    Aber so ganz kann ich Dein Problem nicht nachvollziehen: Du weisst doch genau, welchen Betrag Du noch zahlen werden musst. Wo ist dann das Problem, genau dieses Geld - den Betrag wirst Du ja wissen - auf die Seite zu schieben, sei es ein Sparbuch, ein Tagesgeldkonto oder einfach einen Briefumschlag mit dieser Summe Geld drin? Dann hast Du es quasi schon bezahlt, und Du holst es von der "Parkstelle", wenn die wirkliche Forderung kommt. Zur Not darfst Du auch gerne mein Konto als "Parkstelle" nutzen :D
  • Hallo Members.
    Wir sind aus unserem alten Landkreis weggezogen und in eine andere Landkreis umgezogen.
    Das war schon im April diesen Jahres.
    Natürlich habe ich KfZ und Motorrad im April noch umgemeldet.
    Nun seither warte ich auf Steuerbescheid für meine beiden Fahrzeuge und da kommt nix.
    Irgendwann vor zwei Monaten oder so habe ich in meinem jetzigen Finanzamt angerufen, und die sagtes, dass das alte Finanzamt, die Papiere nicht rübergereicht hätte, und ich warten soll.
    Aber da im kommenden April, dieser ist wieder bald, alles doppelt fällig wird, bin ich ein wenige im Zugzwang, meint ihr nicht?

    Was würdet ihr tun? Warten bis das alte Finanzamt sich erbarmt und die Papiere nach langer langer Zeit rüberschiebt?

    Ruf an und droh denen die Hütte in die Luft zu Jagen, dann bist für die nächsten Jahre von der Steuer befreit... ;)
    Ne jetzt im ernst, leg das Geld das für die Steuern nötig wäre auf die Seite, wenn se es dann wollen, gibst du es ihnen...
    Elektriker aus Leidenschaft!! :rolleyes:
    Es gibt nichts, was sich nicht mit Isoband und Kabelbinder reparieren lässt. :mua
  • Da kann ich hdc ausnahmsweise nur beipflichten ^^
    Also nicht das mit'm sprengen, sondern das mit'm auf die Seite legen.

    Finanzämter lassen sich nicht stressen. Wenn irgendwas bei denen im Nirvana verschwunden ist, kann das Ewigkeiten dauern

    Einfach Geld auf die Seite packen, dass es dich nicht doppelt erwischt
    Im Herzen wild, es lebt von Freiheit
    Kann pochen nicht ganz ohne Sein
    Muss füllen sich mit jenem Willen, will’s gierig trinken
  • Dieses Problem ist doch eigentlich geregelt worden oder doch nicht überall? Zumindest hier in Sachsen gibt es Vorgaben innerhalb derer die Steuererklärung bearbeitet sein soll. Das waren IMHO 8 Wochen oder sowas in der Drehe und das halten die auch regelmäßig ein. Bei der KFZ-Steuer würde ich die Füße auch still halten, die paar Euro irgendwo parken und wenn die Kohle haben wollen, werden die sich schon melden. Die Bankverbindung hast du ja sicher beim ummelden angeben müssen, alles andere ist nicht dein Bier. Darfst dich halt nicht zu früh freuen, nach meinem Kenntnisstand verjähren Steuerschulden erst nach 10 Jahren.
    Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.
  • Untätigkeitsanzeige...

    was anderes wird dir nicht übrig bleiben...
    Wenn du die gemacht hast, wird nachgeforscht, warum alles erliegt, und du erhälst dann Auskunft, woran das gelegen hat.
    Außerdem erhälst du dann auch gleich die Rechnung.

    Wenn du das nicht möchtest, bleibt dir nichts anderes übrig, als das Geld zur Seite zu legen, oder beim nun zuständigen Amt anzutreten, und die zu bitten, dir eine Steuernummer zu nennen, auf die du das vorsorglich schon mal überweisen kannst.

    Doppelt zahlen musst du in dem Moment nicht, weil die das, was du bis nächstes Jahr nicht gezahlt hast, von einer eventuellen Steuererstattung beim Jahresausgleich abziehen, falls du bis dahin die Forderung nicht ausgeglichen hast...

    Ab nächstes Jahr wird das alles einfacher: Ab 1. Juli 2014 ist die Bundesfinanzverwaltung (die Zollverwaltung) für die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer zuständig.
  • ...
    Ab nächstes Jahr wird das alles einfacher: Ab 1. Juli 2014 ist die Bundesfinanzverwaltung (die Zollverwaltung) für die Erhebung der Kraftfahrzeugsteuer zuständig.


    warum denn das? damit die das Geld direkt nach Griechenland und Co schicken können?
    Elektriker aus Leidenschaft!! :rolleyes:
    Es gibt nichts, was sich nicht mit Isoband und Kabelbinder reparieren lässt. :mua
  • Keine Ahnung, warum die das nun so machen.

    Ich denk mal eher, weil das die Eintreiber vom Staat sind, die Zollbeamten...
    Und da Sie die eh beschäftigen müssen, können die auch mal nen bisschen arbeiten :D

    Für die Krankenkassen zieht ja auch der Zoll ein :D
  • Irgendwann im letzten Monat, kam ein Schreiben vom FA, mit einer Entschuldigung, dass alle Krank und Urlaub und und und, auf jeden Fall, geht wieder alles seinen Gang.
    Somit ist der Umzug der Fahtzeuge von Seitens des FAs vollzogen worden.

    Aber dass Steuerschulden nach 10 Jahren verjähren ist schon der Brüller.
    Terror Vergehen, vergeht nach 6 Jahren, glaube ich, hmmm.
  • Zwar schon was länger her,aber...........ich finde es schon bemerkenswert wie viele Leute unbedingt ihr Geld los werden wollen?
    Man sollte wissen,das so genannte Bescheide nur dann gültig werden wenn sie auch dem entsprechend unterschrieben sind.
    Da dies bei den KFZ Steuer Bescheiden aber nicht der Fall ist,sollte man das bei der Finanz"verwaltung" nachfragen.
    Da in den Behörden ja "Beamte" sitzen,wissen die das ganz genau.
  • Wenn Deine Kenntnisse des Rechts ähnlich sind wie im Thema über das OWiG, solltest Du Deine Antwort vielleicht nochmal überdenken.

    Maschinell erstellte Bescheide werden seit Jahren bereits nicht mehr unterschrieben und sind ganz genauso gültig, weil die Original-Ausführung in elektronisch signierter Form in den optischen Archiven der Behörde lagert.

    Du scheinst Dich über öffentliche Verwaltungen lustig zu machen. Ich arbeite in einer solchen, und auch wenn ich kein (Zitat) "Beamter" bin, fühle ich mich da nicht nett behandelt. Es ist redliche Arbeit, so wie vermutlich Deine auch.

    Und ich finde es immer gut, wenn jemand dafür sorgt, dass er beim Staat keine Schulden hat. Es ist ja schließlich unser aller Geld. Oder magst Du es wenn Dein Nachbar auf Deine Kosten lebt?
  • Tja Uli.Beleidigen wollte ich weder dich noch deinen Beruf.Aber wenn du aus dieser Richtung kommst,kannst du mir ja sicher erklären
    warum auf Papier nichts unterschrieben werden muss,so das sich wohl niemand verantworten möchte?Ich las da irgendwas von Staatshaftung
    ist weggefallen?Somit private Haftung der Verantwortlichen?


    Was das "Leben auf Kosten anderer" angeht,kann ich das kaum beeinflussen,aber es soll auch Leute geben die für ihre Arbeitslosigkeit
    nichts können.Jedoch das unser "Staat" unsere Steuergelder für Kriege im Ausland zweckentfremdet oder verschleudert
    (BerlinFlughafen,Stuttgart21)das muss ich ganz sicher nicht hinnehmen.
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CougarCologne ()