Bleizusatz ja oder nein ? Falls ja wie lautet das Mischungverhältnis ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Bleizusatz ja oder nein ? Falls ja wie lautet das Mischungverhältnis ?

    Hallo Leute,

    Ich habe endlich mein 83er Ford Sierra XR4i und macht wirklich Spass damit zu fahren. Muss ich überhaupt Bleizusatz hinzugeben oder nicht ? Falls ja wieviel muss ich es mischen ?:)

    Vielen Dank für eure Hilfe :)


    Gesendet von meinem HTC One
    Einmal Sierra, immer Sierra
  • Hallo,

    das Mischungsverhältnis für den Bleizusatz steht immer auf den Flaschen mit drauf.

    Ich fahre meine beiden XR4i ohne Zusatz, wobei meine im Jahr vielleicht 1000km laufen. Da ich die Motoren nicht offen hatte bis jetzt ist in der Regel noch Blei aus der Vergangenheit drauf.

    Wobei es zu den Aussagen mit und ohne Zusatz geteilte Meinungen gibt. Wenn Du Deinen täglich nutzt dann schütte den Bleizusatz lieber mit rein, Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

    Gruß
    Michael
    91er Ford Scorpio 24V Stufenheck
    92er Ford Scorpio 24V Stufenheck Werksfuturaumbau
    88er Ford Sierra Cosworth 2WD
    90er Ford Sierra Cosworth 4x4
    83er Ford Sierra XR4i (2,8l V6)
  • Roadrunner29 schrieb:

    Hallo,

    das Mischungsverhältnis für den Bleizusatz steht immer auf den Flaschen mit drauf.

    Ich fahre meine beiden XR4i ohne Zusatz, wobei meine im Jahr vielleicht 1000km laufen. Da ich die Motoren nicht offen hatte bis jetzt ist in der Regel noch Blei aus der Vergangenheit drauf.

    Wobei es zu den Aussagen mit und ohne Zusatz geteilte Meinungen gibt. Wenn Du Deinen täglich nutzt dann schütte den Bleizusatz lieber mit rein, Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

    Gruß
    Michael

    Hallo Micheal,

    Danke für den Hinweis und ich wusste nicht dass es auf der Flasche steht, denn ich hatte noch nie einen Wagen der Bleizusatz braucht. Im Sommer ist es mein Alttagsauto und ich werde wohl lieber Bleizusatz dazu schüttern :)
    Einmal Sierra, immer Sierra
  • Schaden kann Bleizusatz auf keinen Fall. Hab früher anfangs bei jeder Tankfüllung den Zusatz genommen, später nur bei jeder Zweiten und seit die Vorräte aufgebraucht sind (also seit etwa 5 Jahren), fahr ich ohne. Ich habe dabei weder bei den 4 Zylindern, noch bei den derzeitigen 6 Zylindern Unterschiede bei den Nachstellintervallen der Ventile feststellen können. Ich fahre zwar inzwischen im Alltag etwas modernere Motoren, aber die gußeisernen Kölner sind pro Jahr trotzdem zwischen 5 und 7tkm unterwegs.
    In meinen Augen kann man drauf verzichten,solange die Motoren in jüngerer Zeit nicht überholt wurden oder noch im Werkszustand (also ungeöffnet) sind. Bei unklarer Lage dann lieber mit Zusatz-beruhigt zumindest das Gewissen. Ob es wirklich was bringt, ist ungewiss.
    wer nicht Ford-fährt kann auch nicht ankommen

    Gruß Dirk
  • Nur mal so nebenbei eine Anmerkung: Flugbenzin AvGas (Achtung ist kein Kerosin) hat wesentlich geringere Umweltanforderungen und es darf je nach Sorte Bleitetraethyl enthalten (Bleitetraethyl bildet die, für alte Ottomotore notwendige Schutzschicht auf Ventilen und Ventilsitzen), dazu vertragen Flugzeuge, die diesen Sprit brauchen, kaum Ethanolanteile. Allerdings ist AvGas auch einiges teurer als Super.

    Das ist jetzt ausdrücklich keine Aufforderung das Zeug in Fahrzeuge für den Strassenverkehr, insbesondere Oldtimer, zu kippen, auch wenn diese nur wenige Kilometer fahren (ist nach Bleizusatzgesetz nicht erlaubt) - oh, der Tankstutzen passt auch gar nicht (zu großer Durchmesser).
    Vernunft ? Davon war nie die Rede !
  • Steffen schrieb:

    es gibt ne Liste von Focht, ab wann in welchen Modellen und Motoren die gehärteten Sitze verbaut wurden.


    Nein.

    Ford sagt schrieb:


    V6 Motoren (Capri, Sierra, Granada '82 und Granada '85/Scorpio)
    V6 Motoren, die uneingeschränkt mit bleifreiem Kraftstoff betrieben werden können, sind durch einen eingeschlagenen Buchstaben seitlich am Zylinderkopf (Auspuffseite) wie folgt gekennzeichnet: 2,3 l - B oder F; 2,4 L - alle geeignet; 2,8 l - D oder E; 2,9 l - alle geeignet


    Bei OHV, CVH und OHC ist das anders. Da gibts VOR gewissen Baujahren der Motoren Kennzeichnungen bei für Bleifreibetrieb geeigneten Köpfen, danach sind alle - auch ohne Kennzeichnung - uneingeschränkt für Bleifreibetrieb geeignet.


    Bei einem 83er XR4i sind wohl eher noch keine gehärteten Sitze drin. Schütt das Zeug mit rein, eine Flasche kostet keine 10 Euro und die reicht für 20 - 40 Tankfüllungen und muß nur bei jeder zweiten oder dritten mit verwendet werden.
    XR2 - nothing else matters


    www.XR2.de