Garagenfund Ford Escort MKVI von 1993 wieder fit machen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Garagenfund Ford Escort MKVI von 1993 wieder fit machen

    Hallo,

    bin neu hier.

    Vielleicht erst einmal ein wenig zu mir:
    Hatte früher einen MKVI von 1994. War glaube ich ein CL mit einer 1.4er Maschine. Leider hat der Rost uns getrennt. War das Auto von meinem einen Opa.

    Jetzt habe ich in der Garage von meinem anderen Opa seinen MKVI "gefunden" und beschlossen, dass ich ihn fahren möchte. Ist ein CLX mit der 1.6er Maschine
    Alleine der Fakt, dass hier vieles manuell funktioniert und das Auto ein Schiebedach hat, hat mich überzeugt.

    Zustand ist Top! Das Auto stand jetzt 8 Jahre in der Garage. Dementsprechend war das Auto auch verdreckt. Mein Vater wollte es für 250 EUR verkaufen, aber das hat mir zu sehr weh getan. Verbinde viele schöne Erinnerungen an meinen alten Escort.

    Was habe ich bisher alles so gemacht: Batterie gewechselt, Luftfilter getauscht, Auto gewaschen und poliert, neue Scheibenwischer, Blinker vorne links und Rücklicht hinten gewechselt, Innenraum gereinigt, Motorraum gereinigt. Stoßdämper sind noch in Ordnung. Ölwechsel liegt noch an, Ebenso muss die Bremsflüssigkeit raus und neue Bremsschläuche rein. Mach ich dann in der Werkstatt.

    Am Schweller hat er ein wenig Flugrost. Nichts kritisches. Am Unterboden ist kein Rost, Auspuff und Bremsen auch nicht.

    Neue Reifen samt Felgen müssen her! Habe bei ebay Kleinanzeigen welche gefunden: R.O.D.7Jx15H2 ET38/Typ61705 Lochkreis4/108/63,4 mit 195/50R15. Die gefallen mir ganz gut!

    Die sollten doch eigentlich passen?! Möchte nichts am Radkasten ziehen.

    Beide Stoßstangen haben einen schönen tiefen und langen Kratzer. Sieht man zwar nicht da er relativ weit unten ist, aber mich stört es. Werde ich also lackieren lassen, wenn ich mir den Spoiler besorgt habe zusammen mit dem einen Spiegel.

    Der Lack ist an sich noch gut. Muss nur ordentlich aufbereitet werden. Hat viele kleine Kratzer von der Waschanlage. Wie kann ich so einen "alten" Lack am Besten und schonendsten aufbereiten?

    Danke schon mal und Grüße :)
  • Hier mal das Schätzchen, wie ich ihn gefunden habe :)





    Den momentanen Stand habe ich noch nicht fotografiert.

    Bin mir auch bei dem Öl noch nicht ganz einig. Hab jetzt öfter gelesen das für die Zetec's 5W30 empfohlen wird. Momentan ist auch 5W30 drinn. Hatte aber überlegt 10W40 zu nehmen.

    Wobei ich mir jetzt sage, egal nimm 5W30.

    Naja so richtig ist der Lack mit der Politur nicht geworden. Glänzt zwar aber fehlt noch was. Wachs kommt dann noch drauf. Hatte normale ATU Politur und welche von Sonax. Die von Sonax war gefühlt etwas besser...
  • 5w40 kannst beim Escort auch nehmen, nur kein 10er Öl das mögen die nicht.
    Das geht dann von Anlassproblemen los und kann dann beim Ausgehen im Kalten Zustand gehen, hatte ich bei meinem 1.8 MK5
    Nachdem dann auf 5W40 (ist etwas billiger als 5w30) gewechelt wurde gab es nie mehr Probleme, bis das der Rost uns geschieden hat..... ;)

    Ich würd mir nach der langen Standzeit evtl. auch mal den Zahnriemen anschauen ob er noch i.O. ist.
    Zum Teufel mit E10 und den Co2 Emissionswerten
  • Brauchst keine ABE, ist ja ein Originalteil. An der Spoilerunterseite ist ja alles Relevante eingestanzt falls es Probleme geben sollte.
    Falls du Partout nen Nachweis möchtest kannst du Natürlich auch mal beim KBA Nachfragen oder beim Hersteller des Spoilers.
    Auf meinem RS2000 Heckspoiler stand glaub ich Zender wenn ich das noch recht in erinnerung hab.
    Zum Teufel mit E10 und den Co2 Emissionswerten
  • der Heckspoiler vom RS2000 ist derselbe der auch gegen Aufpreis im RS Paket für jeden Normalen Escort angeboten wird.
    Genau wie z.b. die heißbegehrten F1 Schweller usw.
    Von daher gibts da bestimmt nen anderen Weg da Papiere zu bekommen wenn man das unbedingt braucht, eben über KBA oder zur Not direkt bei Ford über ne Freigabe.

    In der Realität Interessiert sich vom TÜV eh keiner für normale Heckspoiler, Schweller oder Stoßstangen, solange man keinen GFK Kram alla Fast and the Furious dranknallt.
    Und wenn doch Fragen kommen steht ja auf den Teilen auf immer Ford drauf so das es da keine Probleme geben sollte.
    Zum Teufel mit E10 und den Co2 Emissionswerten
  • Da es ein original Ford-Spoiler ist steht da nur die Teilenummer,aber keine KBA-Nr drauf!Sprich am besten mit dem Prüfer der Dir den Wagen nachher abnehmen soll!Er wird Dir am genauesten sagen können was geht und wie!
    Ford-Klub Sydslesvig - Wo wir sind ist oben!
  • ZeroFlash schrieb:

    Ihr habt mich jetzt echt verwirrt wegen dem Spoiler.

    Hier mal ein Foto von allen Nummern, die drauf stehen. Ich entdecke da keine KBA Nummer oder muss da KBA nicht immer davor stehen?



    steht bei dir nur das drauf? also keine weiteren daten oder so auf der anderen Seite wo er befestigt wird?
    muss morgen mal nochmal nachschauen was bei mir drauf steht, soweit ich mich recht erinner stand auf der einen Seite Ford mit Nummer und auf der anderen Zender mit entsprechenden Vermerken.

    Mit dem Zahnriemen hat Guido natürlich recht, selbst wenn der vor der Abmeldung neu gemacht wurde haben die 8 Jahre Standzeit mit Sicherheit geschadet, Überlichweise macht man den Zahnriemen nach so einer langen Zeit neu. Wäre ja schon ärgerlich wegen so einem Vegleichsweise billigem Teil nen Motorschaden zu riskieren.

    @Bonderov findest du es nicht übertrieben bei einem Original Spoiler mit klar erkennbarer Ford Teilenummer beim Tüv Nachzufragen?
    Kein Tüv`ler kann dir Nachweisen ob der ab Werk dran war oder gegebenenfalls als Anbauteil von Ford im Zubehör oder Ähnliches bereits an dem Wagen beim Kauf dran war.
    Je nachdem wie der Prüfer drauf ist (und du ihn extra darauf hinweist) kann er sagen das es so klar geht oder das man es für 40-60 eintragen muss, was mehr Geld ist als der Spoiler in der Bucht kostet.
    Zum Teufel mit E10 und den Co2 Emissionswerten
  • Im ausgebauten Zustand ist die Ford-Prägung und -Nummer klar erkennbar...aber Wachtmeister XY mit schlechter Laune wird eventuell sagen:"Wie?Spoiler ohne irgend eine Bezeichnug?Was´n da los?Ab zum TÜV und prüfen lassen!" Und dann haste den Spaß,daß der ab muß um die Nummer prüfen zu lassen!Ist natürlich das Wurst-Käse-Szeneario,aber da gehe ich lieber auf Nummer sicher und lasse sowas eintragen! ;)
    Hab ich bei meinem Sierra (2,0 CLX) auch gemacht als ich Heckklappe samt Spoiler vom Sierra GT verbaut habe!Genauso die RS-Spoileransätze/-Schweller...die ja eigentlich mit´ner ABE geliefert werden...und den eBay-Sport-ESD,der mit EG Betriebserlaubnis kam (eigentlich eintragungsfrei)!So hab ich alles im Schein stehen (ich weiß,auch das ist kein Garant für eine streßfreie Kontrolle) und muß mir da wenig Sorgen/Streß machen!

    Besser als nach jedem größeren Tuningttreffen mit Punkten im Gepäck nach Hause zu fahren und hinterher im Netz rumzujammern,daß mich die Bullen wieder mal gef***t haben! ;)
    Ford-Klub Sydslesvig - Wo wir sind ist oben!