Trennen oder behalten?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Trennen oder behalten?

    Hallo zusammen,

    mein Cougar V6 hat jetzt 141tkm und irgendwie gehen jetzt die Wehwehchen los...
    Auspuufgummis müssen erneuert werden, Stabis vorne, Stabigummis hinten, Lautsprecher Fahrerseite hinten kaputt und bei Vollgas leuchtet bei über 200 das Licht der Batterie. Das scheint mir auch eine nicht mehr ganz frische Lima hinzudeuten... Dann habe ich vor 2 Jahren alle 4 Bremsscheiben inklusive Beläge und Bremsflüßigkeit von einer Fordfachwerkstatt tauschen lassen... Jetzt sind nach 25.000 km die forderen Scheiben schon wieder hin! Komplett verzogen, das Lenkrad flattert wie sau beim Bremsen. (die ersten Scheiben und Beläge haben übrigens 115tkm gehalten!!!)

    Was soll ich tun, den guten abgeben? Oder soll ich das Zeug wieder in Ordnung bringen? Irgendwie häng ich ja an dem Guten... Ich könnt allerdings auch was neues/neueres kaufen... Hm...

    VG,

    Oliver
  • tja, die karre kostet halt geld, der cougar mehr als viele andere.

    Das weiß man aber vorher ;), tja musst du wissen ob du das ding magst und behalten willst oder ob du günstig fahren willst, weil dann kauf dir n Golf


    Edit: im profil steht noch Nissan 350z und ne Viper... und du motzt über Bremsscheiben, lima und Stabis ???? Oder träumt da jemand ?
  • Lol nee träumen brauch ich da nicht, muss nur in die Garage gehen. Ich weiß selbst das Bremsscheiben für den Z mindestens 4 mal soviel kosten wie die Sandtler RS für den Cougar.
    Die Frage ist nur, soll ich die Kohle jetzt noch reinhängen oder komm ich jetzt vom hundertsten ins tausendste... Da bin ich im Moment echt unschlüssig... Gebe den Cougar weg, kauf mir nen 3er oder ne C-Klasse. Aber irgendwie häng ich dran...
  • Auch bei einem neuen (gebrauchten?) Wagen bist du vor nachgebenden Gummis, Bremswechsel etc. nicht gefeit.

    Musst du selbst wissen, was dir der Cougar ideel wert ist - an den teilw. normalen Verschleißreparaturen kanns bei dir finanziell wohl nicht liegen.
    Du solltest auch bedenken, dass du bei einem Verkauf kaum noch eine adäquate Summe für den Cougar erzielen wirst.
  • lautsprecher müsst ich noch liegen haben ... wenn du weiter machen willst, kannste meine haben... für ne lima hab ich vor nem jahr 120€ bezahlt .. sandtler scheiben werden sicher etwas teurer, aber 250€ für scheiben und versand und dazu ngk beläge, das reicht ... aber zu den gummis kann ich nix sagen ...
    Wenn du es sehen und anfassen kannst, ist es da.
    Wenn du es nicht sehen aber anfassen kannst, ist es transparent.
    Wenn du es sehen aber nicht anfassen kannst, ist es virtuell.
    Wenn du es weder sehen noch anfassen kannst, ist es WEG!
  • Hi,ich glaub du solltest mal bei mich kommen. Du weisst dass ich technisch der Schrauber bin.
    Habe erst vor 14 Tagen Toxix Kupplung gewechselt und das ist ne Sch.... Arbeit.
    Aber bei mir verlässt die Halle kein Auto das dann nicht IO. ist.
    Wissen ist wenn man weiss wo was steht :glaskugel
  • Du solltest für dich klar machen willst du ein Auto oder einen Cougar? und das der Cougar nur als "Hobby" noch sinn macht ,als Auto ist er völlig unwirtschaftlich geworden was die laufenden Kosten an Reparaturen angeht.Also für welches Tor endscheidest du dich
    Tor 1 : Auto oder
    Tor 2:Cougar ??????

    Grüsse aus Berlin Karsten
  • Ehrliche Meinung, das ganze ist nicht teuer, was dein Couagr hat.
    Aber kann dir aber sagen, das dich in den nächsten 50Tkm die wirklich teuren Dinge erwarten werden.
    (wie es mich bei 170Tkm erwischt hat, Kupplung + Querlenker)
    Und so wie ich dich kenne, ist deine Entscheidung doch längst gefallen. ;) :D

    Geb dir 350 Euro für deinen Cougar.... :D :happy
    Schritt 1: Auto kaufen
    Schritt 2: Auto umbauen
    Schritt 3: Auto verkaufen
    Schritt 4: siehe Schritt 1
    ---------------------------------------
    Ob's Sinn macht? Keine Ahnung :denk ... aber Spaß macht es auf jeden Fall!! :schalt
  • So nach längerm überlegen habe ich mich dazu entschieden dem Cougar noch ne Chance zu geben. Ich häng ja dran. :schalt Ich bestell jetzt die Sandtler RS Scheiben und die Ferodo DS Performance Bremsbeläge für Vorne. Hinten ist mit der Bremse ja soweit noch alles okay. Oder muss ich die jetzt auch gleich neu kaufen? :denk Wer hat noch nen Serien Lautsprecher für mich rumfliegen? Fahrerseite hinten? Stabis hinten und Auspuffgummis werden ebenfalls gemacht. Das mit der Lichtmaschine muss ich mal schauen, ich hab keine Ahnung was so ein Teil kostet, aber das Licht blinkt ja nur wenn ich über 200 fahre...

    Achso nen 3er BMW von der Firma bekomm ich trotzdem, d.h. ich muss gar nicht mehr soviel Cougar fahren hehe :D
  • Hallo.

    Ich kann die Gedankengänge des Autors dieses Threads durchaus nachvollziehen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich Feuer und Flamme für den Cougar bin. Das Auto ist bis heute wunderbar und kann -zumindest von der Form her- kaum bzw. überhaupt nicht mit einem anderen Auto aus dem gleichen Preissegment ersetzt werden.

    Doch dieses Jahr nervt er mich wirklich. Irgendwie laufen bei mir einige Dinge schief (nicht nur beim Cougar). Umso ärgerlicher war es für mich, als mein Cougar mit knapp über 30.000 Kilometern auf der Uhr, stets gehegt und gepflegt, Sommerauto, gelagert in Garage mit Luftentfeuchter, mit Problemen anfing. Der Thread "bitte helft mir!" dürfte noch bekannt sein. Bis dato habe ich es nicht geschafft, den Cougar zu zerlegen, um die Sache mit der durchbrennenden gelben Sicherung, der flackernden LED und der kaputten Zentralverriegelung zu lösen. Überdies ist noch die Klimaanlage hinüber. Es kommt keine kalte Luft mehr aus der Lüftung.

    Vorsorglich hatte ich ja nach 10 Jahren den Zahnriemen wechseln lassen (obwohl ich mit 30 TKM noch Lichtjahre von der angegebenen Kilometergrenze für den ZR-Wechsel entfernt war). Ließ ich beim Freundlichen durchführen. Klar, dass das eine Stange Geld kostete.

    Mir ist auch klar, dass man bei anderen Autos nicht gefeit ist vor Problemen. Aber mich nervt dennoch, dass zum einen Ford den Wagen schon abgeschrieben hat und viele Teile nicht mehr lieferbar sind, zum anderen, dass trotz aller Pflege nun die ersten Sachen kaputt gehen.

    Ich hatte jüngst einen Cougar-Fahrer an der Tanke angesprochen. Er hatte die Seitenverkleidung der Tür komplett entfernt. Deswegen fragte ich ihn, ob er schonmal Probleme mit der Zentralverriegelung gehabt hätte. Er meinte nur, dass er dauerhaft Probleme damit hätte und schon zig Mal was dran gemacht wurde. Meine Güte - hoffentlich kommt es bei mir nicht so!

    Der Sommer 2012 ist eh Müll. Von daher ist es nicht sonderlich schlimm, dass der Cougar nun außer Betrieb genommen ist und in der Garage verweilt. Dennoch ärgert es mich.... Hätte gern wieder eine funktionierende Katze. Aber momentan habe ich finanziell einige Verpflichtungen, so dass ich nicht ohne Weiteres zum Freundlichen gehen kann und einfach mal alles reparieren lassen kann. Das wird sicher ne fette Rechnung....
    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

  • @ Michael

    Zahnriemenwechsel nach 10 Jahren ist aber normal und kalkulierbar. Es heißt doch auch entweder KM oder Jahre, je nachdem was zuerst eintritt.

    Was die Klima angeht: wann hast du das letzte mal eine Klimawartung machen lassen?

    Auch bei nicht oder wenig gefahren Autos altern manche Sache einfach. Das ist normal und hat nichts mit Marke oder Modell zu tun. Besonders Kunststoffteile wie Riemen, Buchsen oder Dichtungen sind davon betrofffen, da dort stets Weichmacher entweicht und die Teile einfach prorröser werden. Es kann u.U. sogar sein, dass lange Standzeiten diesen Prozess sogar unterstürzen, weil z.B. entsprechende Walkbewegungen der Teile fehlen. Es gibt auch nicht umsonst den Spruch: "Das Auto hat sich kaputtgestanden".

    Alles in Allem kannst du dich doch nicht beschweren, da dein Cougar bisher so gut wie keine echten Reparaturen hatte. Und wenn jetzt mal die Eine oder Andere aufgrund des Alters kommt, ist das zwar ärgerlich, aber doch nicht gravierend und dient nur dem Werterhalt.


    @ Redemeer
    Schön dass du dich entschieden hast, den Cougar zu behalten :dafuer
  • RedCougar schrieb:



    Alles in Allem kannst du dich doch nicht beschweren, da dein Cougar bisher so gut wie keine echten Reparaturen hatte. Und wenn jetzt mal die Eine oder Andere aufgrund des Alters kommt, ist das zwar ärgerlich, aber doch nicht gravierend und dient nur dem Werterhalt.



    Prinzipiell hast Du ja Recht. Aber ich habe Angst, dass es über kurz oder lang nicht mehr möglich ist, den Cougar am Leben zu erhalten.... Das fängt schon damit an, dass einem einfach an der Ampel einer draufrutschen kann und man dann zusehen muss, woher man eine Stoßstange bekommt.

    Ich bin mal gespannt, ob mein noch bestehendes Problem gelöst werden kann. Ich bin in diesem Sommer einfach nur gefrustet, weil mein Cougar in der Garage steht. Würde gern die Straßen unsicher machen mit meinem NewEdge-Kätzchen :(
    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!