Rs Alufelgen auf 1.1er FBD - Xr2-Antriebswelle nötig?

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Rs Alufelgen auf 1.1er FBD - Xr2-Antriebswelle nötig?

    Ein herzliches Hallo an die Forenmitglieder. :)

    Ich habe per Zufall einen 88er Fiesta erstanden (Bin ursprünglicher Essi Mk4-Fahrer) und habe da eine Frage bezüglich Alufelgen auf dem Modell.

    Ich könnte einen Satz 5,5x13 Rs-Felgen (die nostalgischen 4-Stern) kriegen. Nur weiß ich nicht, ob die Antriebswellen vom Xr2 Voraussetzung zur Montage von Alufelgen sind.

    Zero

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zero-gravity ()

  • Ergo ist es egal welche Felgen - die müssten rein? (gutachten vorausgesetzt natürlich)

    *grübel* Dürfte wohl ein ähnlicher spaß werden, wie den Durchflußmengenzähler für einen CVH-Motor zu bekommen, um nen BoardComputer anzuschließen...

    Wie kam ich nur auf die Idee, dass man mit dem Fiesta leichter voran kommt als mit einem Essi Mk4...

    Aber danke für die Info. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zero-gravity ()

  • Ich kenn einige, die den BC mit Verbrauchsanzeige im 4er verbaut haben.

    Also nochmal von vorne: Von Ford gabs die Felgen übers RS-Zubehör, da stand dann im Gutachten drin, daß man bei der Verwendung dieser Felgen eine andere Antriebswelle verwenden muß (war die verstärkte die u.a. beim XR2 verwendet wude). Wenn man aber ohne Gutachten zum TÜV fährt wird der die Felgen auch so eintragen...
    XR2 - nothing else matters


    www.XR2.de