was kommt nach dem Cougar?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Zumindest für meinen Mann hat sich diese Frage erledigt, denn sein Cougar wird uns im April verlassen. Er hat sich für den GT86 entschieden, welcher in 3 Wochen bestellt wird. :applaus Schon nach der ersten Probefahrt - inzwischen hatten wir den Wagen auch schon übers Wochenende - war klar das wird sein "Nächster" :D
    Der GT ist aber auch ein klasse Fahrzeug umd was die Werbung verspricht, nämlich Fahrspaß pur, trifft absolut zu.
    Es war eine schöne Zeit mit zwei Cougars, aber irgendwann ist alles vorbei. Mein Baby wird uns aber nie verlassen, soviel ist klar. ;) Nichtsdestotrotz freue auch ich mich sehr auf den GT86, das scharfe Teil macht einfach tierisch viel Spaß. :ja
    Mein Cougar und ich :schalt
  • was kommt nach dem Cougar?

    Hola Gabi
    Schön, dass dein "Baby" bei dir bleiben kann. :)
    Ist bei mir auch so, er wird unter normalen Umständen nie verkauft. :)
    Auch wenn mein A5 Cabrio ein wunderbares Auto ist,
    fahre ich meinen "blauen" immer noch lieber. ;) ;)
    Egal, wo ich mit ihm "auftauche" kommt immer ein "WOW",
    was ist das den für ein Wagen. :D :D
    Viel Glück für den Kauf des GT 86
    Ist schon ein "Pfund". ;) ;)
    Gruß Michael !
    Ford Feel the difference
  • Der Toyota GT86 ist wirklich optisch nicht zu verachten. 200 PS sind ebenfallls eine gute Motorisierung. Und die 30k Anschaffungspreis sind wahrhaft günstig! Für dieses Geld bekommt man im VW-Sektor einen etwas besser ausgestatteten Golf 6 TDI oder einen ultra-mies ausgestatteten Standard-Passat. Nee, da kann man echt nicht meckern!
    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

  • Also ich hab da an den 350 z gedacht hatte das Auto 2 Wochen lang von nem Freund einfach unbeschreiblich. nur bei Regen ist das Auto nix und die Verarbeitung innen ist etwas billig aber man kann ja vieles ändern :)
    Auch aus Steinen die einem in den weg gelegt werden kann man etwas schönes bauen!!! :hammer
  • Ein Auto nach dem Cougar wird es immer geben - aber niemals wieder ein vergleichbares!

    Es sei denn man hat 2 Garagen und sammelt Ersatzteile.

    Besser - JA!
    Schöner - Ansichtssache!

    Aber ein Hingucker ist er immer noch! ;)
    Disce quasi semper victurus; vive quasi cras moriturus
    (Lerne als ob du ewig leben würdest, lebe als ob du morgen sterben würdest)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MalSchauen42 ()

  • Lange Zeit wurde diskutiert, was NACH dem Cougar kommen würde. Bei mir gibt es darauf keine richtige Antwort, denn NACH ihm kommt zunächst mal nichts. Ich werde ihm weiterhin die Treue halten. Allerdings brauchte ich ein neues Alltagsauto und habe es geschafft, einen wirklich würdigen Cougar-Alltagsersatz zu finden. Etwas, was man leider nicht mehr in der Ford-Palette findet:

    Der Alpina D3 Biturbo Coupé ist wirklich ein Coupé, wie ich es mir vorstelle mit dem entscheidenden Vorteil, dass er bei 214 PS und 450 Nm Drehmoment mit extrem günstigem Verbrauch aufwarten kann. Von den Unterhaltskosten ist er auch absolut ökonomisch und ruiniert einen nicht.

    Heute bin ich meinen Cougar zum letzten Mal für dieses Jahr gefahren (Saisonkennzeichen). Ich werde nie den Vergleich zwischen ihm und dem Alpina anstellen, denn dazu sind die Autos von der Leistungscharakteristik einfach zu unterschiedlich und der Alpina in einer komplett anderen Liga. Ich würde aber lügen, wenn ich sagen würde, dass mir der Cougar keinen Spaß mehr bereitet. Er bereitet nach wie vor unendlich viel Fahrvergnügen!

    Das hier ist mein zweites, blaues Coupé: :D

    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

  • Cougarius schrieb:

    ... Von den Unterhaltskosten ist er auch absolut ökonomisch und ruiniert einen nicht ...
    Bis der Alpina das erste mal wegen einer richtigen Reparatur in die Werkstatt muss :D


    Cougarius schrieb:

    Allerdings brauchte ich ein neues Alltagsauto und habe es geschafft, einen wirklich würdigen Cougar-Alltagsersatz zu finden.
    Sorry, aber du hast den Cougar doch noch nie als Alltagsauto genutzt :denk

    Aber schick ist dein Neuer :dafuer
  • RedCougar schrieb:

    Sorry, aber du hast den Cougar doch noch nie als Alltagsauto genutzt :denk

    Aber schick ist dein Neuer :dafuer


    Danke, Silke, dass Du ihn schick findest. Das freut mich :D

    Ähm, in Bezug auf das mit "Alltagsauto" habe ich mich dumm ausgedrückt. Der Cougar war das in der Tat noch nie. :D Aber ich habe einen beruflichen Wechsel zu verzeichnen und hatte zuvor stets ein Firmenfahrzeug (z.B. den Focus II TDCI), das ich auch privat nutzen durfte und das nunmehr entfällt. Von daher musste ich mir nun ein eigenes Auto anschaffen. Steuer liege ich mit den 144 gCO2/km bei 238,00 EUR (was ich für einen Diesel mit 214 PS echt wenig finde), Verbrauch liegt bisher bei 4,5 Litern (hierzu muss ich sagen, dass ich noch sehr zurückhaltend fahre; wenn ich mal die Turbos fliegen lasse, dann wird der Verbrauch auf auf über 5-6 Liter gehen :D) Ich hatte lediglich Probleme, ihn versichert zu bekommen, da die Versicherung den Typenschlüssel nicht kannte und noch kein Auto des Herstellers "Alpina" versichert hatte. Die mussten wegen dem Auto extra ein Fachgremium bilden, um ihn abschließend einstufen zu können. :D


    K3NNY schrieb:

    Chick, der BMW. Aber so langweilig und unaffällig im Vergleich zum Cougar. Der 300C von Cosmic oder mein Dodge kommen da schon eher ran. Geschmackssache halt


    Hihi, naja, ich finde ihn nicht langweilig, aber das ist -wie Du schon schriebst- Geschmackssache. ;) Auf jeden Fall gab es in der gegenwärtigen Ford-Palette überhaupt nichts, was mein Kaufinteresse hätte wecken können. Null Coupés und nur Massenware. Die Zeiten von Capri, Probe, Puma und Cougar sind einfach vorbei. Von daher muss der Coupé-Liebhaber wohl oder übel "fremdgehen". Allerdings hatte ich zur Marke ALPINA (im Fahrzeugschein steht nichts von "BMW", denn de facto ist Alpina ein eigener Hersteller (kein Tuner!) aus Buchloe in der Nähe von München) schon immer eine gewisse Affinität. Von daher erfüllte ich mir jetzt einen Traum und bin happy, 2 blaue Coupés besitzen zu dürfen. Im Übrigen fallen die Reaktionen auf den Alpina nicht weniger heftig aus als beim Cougar. Natürlich sind es speziell Leute aus der BMW-Fraktion, die morgens den erhobenen Daumen zeigen, wenn sie an mir vorbeifahren, weil sie die Marke Alpina kennen. Doch auch beim A.T.U., wo ich mir zuletzt die Kennzeichenhalter aus Chrom kaufte (hatte er auf dem Foto noch nicht), kam der Werkstattmeister raus und fragte mich: "Ist das ein echter Alpina?" Beim A.T.U. war es auch, wo mich ein älteres Ehepaar seinerzeit auf den Cougar angesprochen hatte: "Ist das ein Jaguar?" Von daher: Mit Cougar und Alpina ist immer externe Neugier garantiert :D

    Wir Cougaristen sind schon eine besondere Gemeinde. Wir fahren besondere Autos und lieben es, nichts von der Stange zu fahren. Möge unser Individualismus immer erhalten bleiben! :)
    Letztendlich möchte ich diese schöne Community niemals missen! Uns verbindet die Liebe zur NewEdge-Katze! :D
    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

  • Naja, ob Alpina nun Hersteller oder Tuner ist kann man sich drüber Streiten. Die Basis ist ein BMW und sooo viel wird da nun auch nicht verändert da selbst die alternativen Motoren aus dem BMW Regal stammen. Mit der Entwicklung des eigentlichen Fahrzeugs haben sie ja nicht viel zu tun.

    Langweilig war wohl auch eher auf die optic bezogen, ein BMW Ob nun Alpina oder nicht ist nunmal kein hingucker mehr.
  • Cosmic7110 schrieb:

    Naja, ob Alpina nun Hersteller oder Tuner ist kann man sich drüber Streiten. Die Basis ist ein BMW und sooo viel wird da nun auch nicht verändert da selbst die alternativen Motoren aus dem BMW Regal stammen. Mit der Entwicklung des eigentlichen Fahrzeugs haben sie ja nicht viel zu tun.

    Langweilig war wohl auch eher auf die optic bezogen, ein BMW Ob nun Alpina oder nicht ist nunmal kein hingucker mehr.


    Wir sind ja hier im Cougar-Forum. Deswegen bringt es auch nix, darüber zu diskutieren. Ich habe das Alpina-Werk besichtigt und kann attestieren, dass da mehr als "getunt" wird. Die Jungs und Mädels dort leisten ganze Arbeit. Allein in der Sattlerei wird jedes noch so erdenklich kleine Plastikteil von Hand mit Leder bezogen. Wirklich eindrucksvoll und voller Hingabe.

    Und das mit dem Hingucker kann ich auch schon widerlegen aus eigener Erfahrung :D Kommt halt darauf an, wie dezent man den Alpina konfiguriert. Ich habe das komplette Dekoset rundum, so dass jemand mit nur durchschnittlichen Autokenntnissen schon weiß, dass es kein BMW ist. War heute am Burger King ein Eis essen. Als ich herauskam, stand schon ne Gruppe von Jugendlichen um das Auto herum. Also, "kein Hingucker" kann net stimmen :D

    Ist ja aber auch wurscht. Ich freue mich nach wie vor, einen Cougar besitzen zu dürfen und werde diesen -wenn nicht alles den Bach runtergehen sollte- wohl nie hergeben. Hoffe halt nur, dass nie was Schlimmes passiert (Leopard II fährt über ihn drüber oder ein Besoffner im LKW macht ihn platt...). Ansonsten fiebere ich genauso dem April entgegen, wenn er wieder das Licht der Welt erblickt. Und 2 Monate danach ist schon wieder Borken angesagt. The Circle of a Cougar's Life :D
    Genuss ist die schönste Form der Daseinsbewältigung,
    Dekadenz hingegen die schlimmste Form des Realitätsverlustes!

  • Ich bin der Marke treu geblieben und dem Cougar auch!

    Den hat nun meine Partnerin - ich habe nun einen 2,5L 5 Zylinder mit Turbo und diversen Modifikationen z.Z mit ca. 350PS und 510Nm - 3" 200 Zellen Kat von HJS, 3" Bull-X Highline Auspuff mit 2 x 114mm Titanendrohre warten derweil auf ihren Einbau ebenso wie eine GGR Drehmomentstütze.

    Zur Zeit fahre ich einen18 Jahre alten Escort MK7 mit 90 PS (62000 echte km, KEIN Rost) - der RS steht abgedeckt auf Winterreifen in der Garage und ist am Ladegerät...bei schönem Wetter wird er allerding wieder aktiviert! Diesen Winter schon 2x
    Dateien
    Disce quasi semper victurus; vive quasi cras moriturus
    (Lerne als ob du ewig leben würdest, lebe als ob du morgen sterben würdest)