Frage zum Ford Granada

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Frage zum Ford Granada

    Hallo

    Habe mal eine Frage!

    Mir wurde gestern ein Ford Granada 2 Bj. 1979 aus erster Hand angeboten!

    Der Wagen hat um die 20.000 Km gelaufen und stand die letzten jahre ungenutzt in der Garage!

    der Wagen ist Augenscheinlich rostfrei und im Originalen Zustand!

    Jetzt habe ich so ein paar Fragen!

    Die Innenaustattung ist sehr gut!Hat aber laut Vorbesitzer original keine Kopfstützen vorne!Er versicherte mir ,das er den Wagen so bei Ford 1979 bestellt hat!

    Meine Frage ist, ob es sowas überhaupt gegeben hat?
    Meine andere Frage ist was seltener ist! 2 oder 4 türige Limousinen?

    Danke schon mal für eure Hilfe!

    Mfg

    Denny
  • RE: Frage zum Ford Granada

    Hallo,

    Hmmmm , 1979 keine Kopfstützen ?
    Klingt für mich erstmal etwas komisch .
    Aber wenn die sitze einwandfrei zum rest passen ?
    Kann es ja stimmen .

    Welchen Motor hat er denn drinn ?

    20Tkm und fast nur gestanden , ist auch nicht sooooo toll zumindest für den Motor , Kühler , Bremsen , wie voll ist der Tank ?
    Ziemlich leer ist schlecht da er dann sehr wahrscheinlich von innen gerostet ist .

    Seltener ist ganz klar die 2Türer Limo .
    Hatte selbst mal einen aber der endete leider in einem 3er Bmw :wand

    MFG Christian
    EX Alltagskutsche ein E39 3,0Diesel mit 422Tkm an einem Kolbenschaden gestorben!
    Jetzt Aktuell Audi A6 Avant 3,0TDI Quattro 6Gang Handschalter :mua
    Ein Granada BJ1982 mit 2,9i 24V und ein Camaro BJ82 V8 Targa .
    Meine Eltern : 1992er Scorpio DOHC bald Scorpio 2 Bj1997 2,3Ghia, verkauft wegen irgendwelcher Elektronik probleme,
    Ersatz dafür : BMW E34 535i Handschalter.
  • RE: Frage zum Ford Granada

    Hallo und erstmal Willkommen im Fordboard :bier:

    Original von Rekord74
    Er versicherte mir ,das er den Wagen so bei Ford 1979 bestellt hat!

    Zur damaligen Zeit gab es noch ganz andere Sachen (nicht), die wir uns heute garnicht mehr vorstellen können. Das ist schließlich schon fast 30 Jahre her ! Wenn auf den Sitzlehnen oben die Löcher für die Kopfstützen drin sind, dann waren die Kopfstützen wohl auch mal vorhanden. Sitze ohne Kopfstützen haben die Löcher dafür nicht.

    Beim Granada sind die 2-Türer eindeutig seltener. Bei der Größe vom "Dickschiff" waren 4 Türen (bzw. beim Turnier 5 Türen) üblich und auch sinnvoll.

    Aber:
    20.000 km? Sicher? Nicht 120.000 oder 220.000? Da müsste er ja 25 Jahre lang nur rumgestanden sein. Das klingt nach einer sehr behutsamen und sorgfältigen Untersuchung.

    Grüße
    Uli
  • RE: Frage zum Ford Granada

    Original von MucCowboy
    ...20.000 km? ...


    ...jau so einen hatte ich auch einmal. Konnte nachher an Hand der Münzen unter der Rücksitzbank 320.000 km nachweisen. Wenn es der 6-Zylinder mit dem alten 4-Gang-Getriebe ist, ist der unkaputtbar (wenn gewartet wurde)...
  • RE: Frage zum Ford Granada

    Ist der das?

    autoscout24.de/Details.aspx?id=yomtwmo324i

    Steht schon sehr lange im Netz, warum weiß ich nicht. Vermutlich vielen etwas zu teuer.

    20tkm ist wirklich ein bißchen sehr wenig. Wenn er allerdings richtig eingemottet wurde und dadurch keine wesentlichen Standschäden erlitten hat, kein Problem. Genaueres kann nur eine Besichtigung klären. Dabei sieht man auch, ob das wirklich um 20tkm sind und nicht mehr.

    Wenn der wirklich Top ist, kommt man allerdings unterm Strich immernoch billiger weg, als wenn man eine Graupe kauft und die noch mühselig restaurieren muss.
    Wobei es bei dem Hobby nicht so auf Euro ankommen sollte.
    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter. Kurz und beschissen! :kotz

    84er Ford Sierra 1.6 Laser Aut. 3-Türer 82tkm (Erbstück, Sommerauto)
    92er Ford Scorpio Ghia 24v 78tkm (Sommerauto)
    95er Toyota Corolla 1.4 xli Aut. 85tkm (ehem. Alltagsauto, jetzt Sommerauto)
    96er Opel Astra 1.6 Season 182tkm (hässlicher Alltagseimer zum Kilometerschruppen)
  • RE: Frage zum Ford Granada

    Original von Scorpio24VGhia
    ...Dabei sieht man auch, ob das wirklich um 20tkm sind und nicht mehr...


    ...und wie sieht 'man' das? Wenn der so gepflegt wurde wie der aussieht, muss man dazu schon den Motor aufmachen.
    Ich hatte solch ein Gefährt als 'Ersatzwagen' 12 Jahre in der Garage stehen. Wenn ich nach Italien fuhr, blieb der 2.8i stehen, weil das Gefährt zuverlässiger war, trotz seiner 300.000 km.
    Die Schwachstellen waren das Stirnrad (verabschiedet sich unangemeldet) und die Nockenwelle (so nach 200.000 km).
    Als ich vom Granada auf BMW ungestiegen bin, hat er dann sein Leben beim Autocross ausgehaucht....
  • Hallo

    Danke für eure Antworten! :D

    Werde mir morgen den Wagen nochmal im hellen genauer anschauen und dann nochmal berichten und alles genau beschreiben!

    Gibt es irgendwelche Punkte auf die man besonders achten muß an denen man sofort erkennen kann ob der gut ist oder doch nur ein Blender ist?

    Danke schon mal für eure Antworten!

    Gruß

    Denny
  • ...ausser Rost muss man schon damit fahren und auf Geräusche horchen.
    Bei diesen Fahrzeugen gab es aber hinreichend Tricks, kleine Mängel zu übertünchen.

    Einige Kilometer fahren und dann auf die Bühne. Dann hat man auch die Chance den einen oder anderen undichten Simmering zu entdecken.
    Auf Anhieb muss man wohl Augenmerk auf den Simmering Kurbelwelle, Getriebeglocke (das ist dann der am Motor oder am Getriebe) und Getriebeausgang achten.

    Dann mal die Ölwanne genau ansehen. Wenn das Stirnrad getauscht wurde, hat man da immer gepfuscht und die Ölwanne nicht abgenommen. Da wurde dann die Dichtung im Bereich des Stirnraddeckels abgeschnitten und mit Dichtmasse versiegelt. Man sieht also deutlich die zweigeteilte Ölwannendichtung. Dann hat der auch mehr als 20.000km runter. Wenn nicht, würde ich ich schon mal um eine neues Stirnrad kümmern. Das war ein normaler Alterungsprozess.
    In diesem Fahrzeug ist das Stirnrad noch ganz aus Plastik, später wurde das aus Metall mit aufgeschrumpften Plastikkranz gefertigt (hält aber auch nur unwesentlich länger). Den Wechsel habe ich mindestens 4 mal auf der Autobahn gemacht. Also nix Schlimmes...
  • Hallo

    Ist das Stirnrad eine Schwachstelle bei diesen Motoren?

    Wie erkennt man das es erneuert werden sollte?

    Gibt es irgendwelche versteckten Rostherde außer die Typischen Stellen wie Radhäuser Türen etc. die man unbedingt überprüfen sollte?

    Mfg

    Denny
  • Rost: neben den typischen Herden z.B. noch der untere Heckscheibenrahmen und Differentialträger. Beim Träger auch mal unter die Kofferraummatte sehen. Da ist weiter hinten ziemlich in der Mitte eine Schraube, die den Träger hält. Da darf kein Rost oder Gepfusche sein.

    @gruffti: Man sieht doch ob nun ein Auto 20 oder 120tkm gelaufen hat. An Steinschlägen, Innenraum, Sitze, Reifen usw.. Der Summe der Details machts aus. Gebauchspuren lassen sich halt nicht immer vermeiden.

    Stirnräder:
    Ich dachte immer, seit der Abschaffung der Novotext-Räder ist bei diesem Kapitel Ruhe? Die Granni-Fahrer, die ich bisher gesprochen hatte, hatten keine Probleme damit. Auch auf der alten Scorpio-line-Seite wurde mal gesagt, daß dieses Kapitel beim Granada V6 erledigt sei. Ein Irrtum?
    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter. Kurz und beschissen! :kotz

    84er Ford Sierra 1.6 Laser Aut. 3-Türer 82tkm (Erbstück, Sommerauto)
    92er Ford Scorpio Ghia 24v 78tkm (Sommerauto)
    95er Toyota Corolla 1.4 xli Aut. 85tkm (ehem. Alltagsauto, jetzt Sommerauto)
    96er Opel Astra 1.6 Season 182tkm (hässlicher Alltagseimer zum Kilometerschruppen)
  • Hallo,

    Nein das Stirnrad geht halt einfach kaputt !!!

    Dann geht nichts mehr , aber wie gruffti schon schreibt ist kein großer akt ! Neues rein weiter Fahren .

    Hatte ich aber bis jetzt noch bei keinem Granada egal wieviel KM der runter hatte und von wann er war .

    Ein Kumpel hatte das problem aber schon zweimal in einem Capri .

    Also entweder man hat anscheinend glück und es geht oder eben nicht .

    Tja worauf achten beim Rost : Türkanten unten , Kotflügelauflage , mit einer lampe sich die A-Säule vom Kotflügel aus ansehen .

    Dann Kofferraumteppich mal rausmachen dort sollte man eine dicke Schraube sehen (etwas weiter zu den sitzen) dort darf KEIN Rost sein .

    Und dann halt das üblich mal einen blick drunter werfen .

    Schweller , Wagenheberaufnahme , etc. sieht man ja ob da sonst noch irgendwo rost ist .

    MFG Christian
    EX Alltagskutsche ein E39 3,0Diesel mit 422Tkm an einem Kolbenschaden gestorben!
    Jetzt Aktuell Audi A6 Avant 3,0TDI Quattro 6Gang Handschalter :mua
    Ein Granada BJ1982 mit 2,9i 24V und ein Camaro BJ82 V8 Targa .
    Meine Eltern : 1992er Scorpio DOHC bald Scorpio 2 Bj1997 2,3Ghia, verkauft wegen irgendwelcher Elektronik probleme,
    Ersatz dafür : BMW E34 535i Handschalter.
  • Also, wenn er gut ist, nehmen, wenn nicht, hab da noch nen Granada von nem Bekannten, selber schon gesehn, ein absoluter traum das auto.

    Nen 84er GL, 2,3l Original 60000km, 2. Hand, wobei der 2. Besitzer der jetzige ist, bei Kauf TÜV ASU neu, Schiebedach, alles original, nichts verbastelt, sogar der 1. Auspuff drunter. Rostfrei!!!!!
    Blaumetallic. Alufeglen (7 Sterne) gibts dabei.
    Aufwunsch MIT G-Kat Anlage. Mit Kat 4500€, ohne 4000€.

    Bei intresse melde dich, ich stelle dann den Kontakt her. Fahrzeug müsse meines letzten Wissenstandes bei Kassel stehn.
    Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge

  • Hallo

    Danke für das Angebot komme vielleicht drauf zurück!Ist aber dann ein Granada 3 mit den Kunstoffstoßstangen ohne chrom oder?

    Werde morgen erst mal den anderen anschauen fahren und berichten!

    Danke erst mal für eure Tipps!Echt Super!

    Gruß

    Denny
  • Original von Scorpio24VGhia
    @gruffti: Man sieht doch ob nun ein Auto 20 oder 120tkm gelaufen hat. An Steinschlägen, Innenraum, Sitze, Reifen usw.. Der Summe der Details machts aus. Gebauchspuren lassen sich halt nicht immer vermeiden.


    ...es gibt im Test sogenannte Dauerläufer. Die haben dann nach einem Jahr so um die 200.000km runter. Die wurden früher an Mitarbeiter verkauft (in der Granadazeit). Das hat man dann aber eingestellt, weil die Käufer bei Ford den defekten Motor auf Kulanz getauscht haben wollten. Also nix mit '...das sieht man doch...'.

    Original von Scorpio24VGhia
    Stirnräder:
    Ich dachte immer, seit der Abschaffung der Novotext-Räder ist bei diesem Kapitel Ruhe? Die Granni-Fahrer, die ich bisher gesprochen hatte, hatten keine Probleme damit. Auch auf der alten Scorpio-line-Seite wurde mal gesagt, daß dieses Kapitel beim Granada V6 erledigt sei. Ein Irrtum?


    ...nein, damit war das Problem nicht behoben. Ich hatte 9 dieser V6-Motore, alle wurden mit ca 300.000 km verschrottet. Das einzige was noch wirklich ohne Probleme funktionierte waren die Motore. Allerdings wurde bei vieren eben das Stirnrad gewechselt. Die Zähne brachen meist auf der Autobahn bei konstanter Geschwindigkeit aus. Bei den Novotexrädern fehlte dann nicht nur ein paar Zähne, sondern da fehlte da schon ein wenig mehr.
    Da musste man im übrigen drauf achten, dass man den Müll aus der Ölwanne räumte und beim Abdichten nichts in die Ölwanne tropfte. Das mochte das Sieb der Ölpumpe nicht. Ich habe damals gut Geld mit dem Wechsel solcher Stirnräder verdient (fiel mir die Nacht ein).
    Der 2l-V6 war auch defizil in der Vergasereinstellung. Der musste anders als alle anderen V6 eingestellt werden, weil er sonst nicht rund lief.
    Habe das aber leider vergessen.
    Und wenn er noch Kontaktzündung hat, würde ich die rauswerfen...
  • Hallo

    Habe den Besichtigungstermin auf Montag verschoben!

    Habe nur noch eine Frage zur Innenausttatung!

    Kann das sein das eine Granada Mk 1 Innenausttatung (komplett mit Sitze und Rückbank in ein Granada Mk 2 paßt?

    Kann man irgendwie erkennen ob die Sitze nachträglich bezogen worden sind?

    Habe bisher keine Infos über ein Granada Mk2 ohne Kofstützen gefunden!

    Aber ich habe auch gesehen das es unzählige Austtatungsvarianten und Extras gegeben hat!Also unzählige Kombinationen möglich gewesen sind!

    Trotzdem bin ich ein bißchen irretiert ,obwohl der Rest (alle 4 Türverkleidungen und die Sitzbank hinten der selbe Stoff ist)

    Gruß

    Denny
  • Hallo, ja, wäre ein 3er Granada, weiß jetzt leider nicht mehr, ob er Plastic oder Chrom hatte, ist schon zulange her.



    Zu deiner Frage: Ja, die sitze aus 1 und 2er Granada sind die selben! Sogar die Türpappen sind die selben!

    Mir wäre es auch neu, das es nen 2er Granni ohne Kopfstützen gibt, normal ist das nicht!
    Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge

  • @ Rekord74:

    Warst Du schon da? Wie ist es gelaufen?
    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter. Kurz und beschissen! :kotz

    84er Ford Sierra 1.6 Laser Aut. 3-Türer 82tkm (Erbstück, Sommerauto)
    92er Ford Scorpio Ghia 24v 78tkm (Sommerauto)
    95er Toyota Corolla 1.4 xli Aut. 85tkm (ehem. Alltagsauto, jetzt Sommerauto)
    96er Opel Astra 1.6 Season 182tkm (hässlicher Alltagseimer zum Kilometerschruppen)
  • Hallo

    war nochmal die Woche da gewesen!

    Die Km sind echt!Tüv Berichte sind vorhanden!

    Der Wagen stammt aus einer Industriellen Familie aus Hagen die in ganz Deutschland verschiedene Ferienhäuser hatten!Und in jedem Haus natürlich das passende Fahrzeug!Deswegen auch der geringe Km-stand!

    Der Wagen war bis 2003 durchgehend angemeldet!

    Zum Fahrzeug gilt zusagen das das Fahrzeug natürlich Standschäden aufwies, die aber behoben worden sind!

    Reifen,Bremsen,Batterie,Öle und die Auspuffanlage wurden erneuert!
    Der Kühlkreislauf wurde gespült und neu befüllt!

    Die Batterie soll mal explodiert sein ,deswegen wurde der Motoraum mal teils neu auslackiert

    Die Inneneinrichtung ist absolut makelos und neuwertig!
    Leider weiß niemand so genau ob sie jetzt original ist oder nicht!Laut Verkäufer ja!

    Der Unterboden ist rostfrei und ungeschweißt!

    Die einzigen Rostpunkte habe ich an den Türen gesehen!Direkt an den Ablauflöchern!Aber alles noch im Rahmen!

    Der Chrom an den Fenstern und den Stoßstangen ist wie neu!

    Der Lack hat normale Gebrauchsspuren(Waschanlage etc..)Aber keine Dellen oder Beulen!

    Gehört mal wieder poliert!

    Der Wagen sprang sofort an und lief seidenweich!Keine Geräusche!

    Alles zusammen ein Top Auto was wahrscheinlich nur noch selten zu bekommen ist!

    Auf die Frage nach dem Preis stoppte mich der Verkäüfer bei 5500 Euronen!

    Vielleicht immer noch zu teuer?


    Würde das Fahrzeug ernsthaft in Betracht ziehen, wenn da nicht die Ungereimtheiten mit der Innenaustattung wäre!

    Was meint Ihr?

    Mfg

    Denny

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rekord74 ()

  • Also, ich hab gerade alle Prospekte von 78-80 angesehn, ALLE Granadamodelle, selbst der Granada Grundmodell 2 Türer hat Serienmässig Kopfstützen gehabt.


    Aber, ich sag mal so, bei Ford bekam man gegen Geld alles auf Wunsch! Daher ist es nicht wegzudenken, das eventuell der Vorbesitzer das auto ausdrücklich OHNE bestellte, mag sein, kann sein, wie auch immer, es könnten auch Sitze aus nen 1er Granada sein, von nem 75-77 2-Türer Grundmodell. Das Blau gab es nämlich auch damals zu kaufen!
    Unsere Fehlschläge sind oft erfolgreicher als unsere Erfolge

  • Klingt für mich immernoch ein bißchen teuer, denn für den Preis kann man schon sehr viel erwarten. Ob man den jetzt kaufen soll oder nicht- keine Ahnung. Hängt auch vom Einsatzzweck ab. Für einen Sammler, der sich in dieses Auto richtig verguckt hat und den ewig behalten will, ist der bestimmt etwas. Aber für einen, der den vielleicht zwei Jahre fährt und anschließend wieder verkaufen will- da gibt es bestimmt (noch) ähnlich gute zu einen etwas besseren Preis.
    Das Leben ist wie eine Hühnerleiter. Kurz und beschissen! :kotz

    84er Ford Sierra 1.6 Laser Aut. 3-Türer 82tkm (Erbstück, Sommerauto)
    92er Ford Scorpio Ghia 24v 78tkm (Sommerauto)
    95er Toyota Corolla 1.4 xli Aut. 85tkm (ehem. Alltagsauto, jetzt Sommerauto)
    96er Opel Astra 1.6 Season 182tkm (hässlicher Alltagseimer zum Kilometerschruppen)