Windstar ist tot! Bitte Lesen!

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Hi,


    puuh...das ist ja alles schon recht lange her...Kurzfassung:


    - hab mich letztenendes gegen eine gerichtliche Auseinandersetzung entschieden, da hohes Kostenrisiko

    - wollte den Wagen übern sommer umbauen und einen Duratec 30 verpassen...hat mangels geeignetet Unfallwagen als Motorspender nicht geklappt

    - hab den wagen überaschenderweise trotz motorschaden sehr gut verkauft und nur recht wenig Verlust

    - werde bald ein anderes Auto beschaffen...evtl. wieder Ford, aber wohl keinen Windstar.


    Gruß

    Marc
  • Als ich gestern den Mondeo von der Inspektion holte, stand auf dem Hof auch ein Windstar mit Motorschaden. Bloß der Besitzer wollte den wohl nicht mehr machen lassen.
    Der Händler meinte so ein Austauschmotor würde auf die 4700€ kommen....hab ich mich da verhört?
  • Nö,


    orginal von FORD kostet der tatsächlich über 4000,- EUR.

    Das lohnt sich eben meist nicht. Den Gegenwert haben höchstens vielleicht noch Windstars der zweiten Generation neueren Baujahres.

    Meiner war zwar ein Windstar II, aber ein 99er. Der war mir auch schon zu alt, um einen Orginal-Motor zu spendieren. Einen doch eher veralteten Vulcan schon gar nicht.


    Gruß

    Marc
  • RE: Windstar ist tot! Bitte Lesen!

    Hi,

    du wirst gute Chancen haben, bin zwar kein RA aber ich lebe dies momentan selbst durch.

    Hab im Mai einen tds gekauft, nach einer Woche Getriebeöl wanne voll undicht das öl floss nur so raus, 4Wochen Später Kopfdichtungschaden. Hba den dann machen lassen dann hatte ich untern fahren immer einen Leistungsverlust, wieder Werkstatt. Elektronik durchegemessen es wurde leitungen gefunden die Serienmässig nicht drin sind. dann wurde ESP gewechselt, imme noch leistungverlust nur diesaml ging die Automatik ins notlaufprogramm dann ein anderes getriebe reingehängt Auto Fuhr ncht mehr schneller als 120 bei 2500 Umdrehungen. Beim ESP wechsel wurde festgestellt das da nicht mehr der Original Motor drin ist. Nach dem ich 3700 Euro in die Kiste reingesteckt hatte bin ich zu meinen RA der hatte mir geraden das das Auto komplett zurück geht und der Kauf war Privat und den Motortausch hatte er mir nicht angegeben. Dann habe ich den Vor Vorbesitzer ausfindig gemacht der hat mir und meiner frau Unabhängig bestätigt das er Das Auto mit Kopdichtungsschaden und Austausch Motor verkauft hatte,an den wo ich Ihn gekauft hatte.

    Der Verkäufer hatte die frist verstreichen lassen am Dienstag wird Klage eingereicht. Wird warscheinlich was längeres werden bis ich mein Geld wieder Sehe aber das wird bei dir das Selbe sein. Ich würde das Auto zurück geben und einen anderen dann holen für das Geld. Du weist auch nicht was dann noch zu vorschein kommt wennst Ihn machen lassen würdest.

    Dir einen schönen Sonntag

    Gruß
    Stefan