getriebe beim taunus kaputt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • getriebe beim taunus kaputt?

    hallo, bin seit einem knappen dreiviertel jahr stolzer besitzer eines `72 ford taunus. bin letzten sommer noch damit gefahren und ab mitte oktober hab ich ihn eingemottet. letzte woche hab ich ihn mal kurz rausgeholt um ihn ein bisschen in der sonne zu "lüften" und den motor ne runde laufen zu lassen, da trat dann folgendes problem auf. ich kann bei laufendem motor und getretener kupplung keinen gang einlegen. wenn der motor aus ist und ich nen gang einlege, die kupplung trete und dann den wagen anmache macht er einen satz nach vorne als ob ich nicht auf der kupplung stehen würde. weiss jemand von euch was da das problem ist? vielen dank für eiine antwort im voraus.
    Wie lange das noch gut geht 484tkm ??? :schalt:
  • RE: getriebe beim taunus kaputt?

    Hallo,


    deine Kupplungsscheibe ist mit der Schwungscheibe verklebt(angerostet?). Beim treten des Kupplungspedals löst sie sich nicht und es kommt zu dem beschriebenen Phänomen. Ich hatte das auch mal bei einem 71´er 280SE. Da hat sich das glücklicherweise nach ein paar Startversuchen von selbst gelöst und alles war wieder gut. Wenn das nicht funzt, wirst du wohl die Kupplung tauschen müssen.

    Gruß Norbert
    dazed and confused
  • RE: getriebe beim taunus kaputt?

    hmm, ok das könnte es erklären. bevor ich ihn eingemottet hab is er auch gute 2 wochen gestanden, wie ich ihn dann umparken wollte war das eben auch so. dann haben wir ihn dahin abgeschleppt und in eine garage gestellt. dort hab ich ihn wieder etwas aufbereitet und er stand im warmen. danach konnte ich wieder ganz normal fahren. jetzt wo er eben ein paar wochen gestanden is geht es wieder nich mehr. werd wohl nich um nen wechsel herumkommen .-( danke für die fixe antwort.
    Wie lange das noch gut geht 484tkm ??? :schalt:
  • RE: getriebe beim taunus kaputt?

    Hi Christian,

    probiere bitte mal folgendes:
    Hinterachse hochbocken - aber gut und sicher, Räder frei.
    reinsetzen, 2. Gang reinlegen und Fahrzeug starten
    Jetzt brauchst Du drei Füße: Motor auf Drehzahl halten, kuppeln und kräftig bremsen.
    Meistens knallt es mal gut und die Kupplung ist wieder frei.
    Passieren kann nichts, da der Kupplungsbelag eh ziemlich ramponiert ist.
    Viel Spaß
    p4herby