Wer bin ich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
    Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

    • *grins

      also.
      ich bin ende 50, habe nen grünen daumen, kann + und - auseinanderhalten, falle hin und wieder ins wasser, fahre nen komisches auto und hab tagsüber zeit für das internet.
      na?

      *schnellwechrennundversteck :D
    • @Kalle (Hannilein)

      hat sich selbst erkannt und darf weitermachen! :idee

      Oder gilt das dann nicht??? ?(
      Disce quasi semper victurus; vive quasi cras moriturus
      (Lerne als ob du ewig leben würdest, lebe als ob du morgen sterben würdest)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MalSchauen42 ()

    • Na gut - dann ich - aber dann muß ich aber nach Hause gehen!

      Ich wurde am 08.03.1879 in Frankfurt am Main (FFM) geboren.

      Mein Abitur machte ich in der Klinger Realschule - ebenfalls in FFM

      In Marburg habe ich anschließend studiert (wenn ich sage WAS - ist es zu einfach)

      1945 erhielt ich den Nobelpreis (im Naturwissenschafltlichen Bereich)-rückwirkend für 1944

      Ich gelte als Pionier der Radiochemie und als Entdecker der Kernisomerie!

      Leider verstarb ich am 28.07.1968 in Göttingen!


      So - und nun hab ich (Also ich - nicht er, weil er ist ja schon tot) genug gearbeitet und geh nach Hause!
      Disce quasi semper victurus; vive quasi cras moriturus
      (Lerne als ob du ewig leben würdest, lebe als ob du morgen sterben würdest)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MalSchauen42 ()

    • *huch* schon wieder ich... :idee

      Ich absolvierte das Gymnasium und studierte Rechtswissenschaften, weil ich die Kanzlei meines Vaters übernehmen sollte. Trotz eines Abschlusses widmete ich mich der Literatur, zumal ich auch die Bekanntschaft mit dem Schöpfer der "Bartholomäusnacht" hatte sowie ein Freund dessen gleichnamigen Sohnes war; somit wird es dem aufmerksamen Leser nicht entgangen sein, dass ich in Frankreich geboren wurde.
      Da mit literarische Ergüsse oftmals das Hungergefühl nicht befriedigt werden kann, verdingte ich mich als Börsenmakler um zumindest etwas zum beissen zu haben (einschl. meiner Frau plus 3 Kindern).

      Ich werde als literarischer Erfinder eingestuft, obwohl ich mich selbst eher als wertvollen, wissenschaftlich (be-)lehrenden Autor gesehen habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ron ()

    • MannMannMann....Die Woche nimmt mal wieder kein Ende... :D

      Nu wird's aber richtig schwer:

      "Ich bin eine fiktive Person, die sich ein amerikanischer Schriftsteller ausgedacht hat. Es gibt viel Literatur über mich, haufenweise Kinofilme und sogar Fernsehserien und Zeichentrick. In Kalifornien wurde sogar eine Stadt nach mir benannt. Ich wurde von verschiedenen Schauspielern dargestellt. Einer davon war fünffacher Olympia-Goldmedaillengewinner."
      "Dem Ingeniör ist nichts zu schwör"
      (Daniel Düsentrieb)
    • TARZAN!

      Erdacht von Edgar Rice Burroughs (1912)

      In Kalifornien wurde eine 1922 gegründete Stadt zu Ehren Tarzans 1927 in Tarzana umbenannt.

      Johnny Weißmüller war der wohl bekannteste Darsteller und 5x Olympiasieger im Schwimmen!
      Disce quasi semper victurus; vive quasi cras moriturus
      (Lerne als ob du ewig leben würdest, lebe als ob du morgen sterben würdest)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MalSchauen42 ()