Drehzahl spielt verrückt. Hilfe!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Drehzahl spielt verrückt. Hilfe!

    Hallo,

    ich habe seit heute Nachmittag ein Problem mit meinem 1998er Puma.
    Ich bin in KFZ-Technik nicht besonders bewandert, aber ich versuch mal das Problem zu beschreiben:

    Wenn ich während der Fahrt auskupple um z.B. den Gang zu wechseln oder vor einer Ampel anzuhalten, dann geht die Drehzahl des Motors nicht wie üblich in die Leerlaufdrehzahl von ca 1000 U/Min sondern bleibt zunächst beim zuletzt gefahrenen Wert stehen und erhöht sich dann stetig.

    Beispiel: Ich rolle mit 2000 U/Min und 60km/h auf eine rote Ampel zu. Ich trete die Kupplung und innerhalb kürzester Zeit schnellt die Drehzahl auf über 4000 Touren hoch. Bis ich wieder einen Gang einlege, dann normalisiert sie sich wieder. Lasse ich die Kupplung getreten, dann normalisiert sich die Drehzahl erst wieder wenn die Räder zum Stillstand gekommen sind.

    Die Leute an der Ampel denken schon da sitzt n Bekloppter im Auto weil mein Puma beim zurollen auf die Ampel mit 5000 Touren heult.

    Was is da los? Kupplung im Arsch?

    Es geht um einen 1998er Puma 1.4 mit 90PS und 166.000km
  • Das hatte ich mit meine Fiesta GFJ, da musste das Leerlaufregelventil oder so gesäubert werden (weiß nicht mehr genau, aber glaub das war das). Wurde das gemacht hat er 2 - 4 Wochen damit aufgehört lol
    Schei** Karre is endlich weg, hat sich angehört wie ne Nähmaschiene durch ein Megafon... :kotz:
  • LOL na das sind ja tolle Aussichten. Dann kann ich wenn ich Pech hab vielleicht auch bald alle 2 Wochen nen Ventil säubern lassen...

    Ich glaub ich geb die Karre bald weg. Vor Kurzem hat er erst neue Stoßdämpfer bekommen, der Zahnriemen wurde erneuert, als nächstes sind die Bremsen fällig und n teurer Ölwechsel steht auch noch an. Ach und die Bremsflüssigkeit is auch überfällig. Dann der Rost an den hinteren Kotflügeln... Manchmal denke ich die Kiste bricht mir bald unterm Arsch zusammen.
    Letzte Woche stand wegen nem verstopften Ablauf der Klimaanlage der Beifahrerfußraum komplett unter Wasser.

    Naja mal Montag meine Werkstatt besuchen...
  • Hi,

    ich komme gerade aus der Werkstatt und die wollen mir einen neuen TP-Sensor für 120 Euro einbauen. Alleine für die Fehlerdiagnose wurden mir 30 Euro abgeknöpft. Die Reparatur habe ich erstmal nicht in Auftrag gegeben. Ist mir zu teuer. Vom zurücksetzen des Fehlerspeichers hat mir natürlich keiner was gesagt...

    Werd ich wohl erstmal ne Weile Corsa fahren :wand
    Gut wenn die Freundin auch n Auto hat.

    Mittlerweile gewöhn ich mich dran, das die Karre jeden Monat ein neues Problem hat... Ich glaub das war mein erster und mein letzter Ford.

    Der nächste Autokauf wird mich wohl wieder zurück zum Mazdahändler bringen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumamann ()

  • Tja, da hast du wohl eine der berühmten Motagsproduktionen erwischt, ich fahre meinen Puma nun seit 5 Jahren und alles was ich bisher hatte war ein Stabi und die Zündspule mussten gewechselt werden, ansonsten schnurrt der Kleine was das Zeug hält. In meiner Familie fahren noch 5 Ford und auch die haben keine nennenswerten Probleme, also ich würd nicht gleich die ganze Marke verurteilen nur weil ich ein schlechtes Exemplar erwischt habe.

    Zu guter Letzt, du hast mein Beileid für dein Pech und ich hoffe du bleibst trotz allem Ford treu :happy:
  • Tja hab mal gegoggled und was habe ich gefunden:

    Code 7 _____ TP Sensor - Throttle Position (defective circuit or unplugged / defetive sensor)

    heißt, die haben den Fehlercode ausgelesen und diese Anzeige gehabt, was das Ding aber nun tut und was es drosselt weiß ich auch nicht, würd mich aber mal interessieren
  • Könnte mit "TP Sensor - Throttle Position" nicht das Drosselklappenpoti gemeint sein? Das gibt ja die Position der Drosselklappe an?! Das Teil kostet bei Ford so um die 60€. Hab es vor kurzem selbst bei mir gewechselt.
  • das könnte gut sein.
    das problem ist vom escort bekannt, da liegt es auch oft am drosselklappenpoti.

    und was ist an einem erstazteil für 120 euro zu teuer?

    abgesehen davon gehört mazda auch zu ford :D
  • Das Mazda zu Ford gehört weiß ich auch, nur das ich mit Mazda solche Probleme nicht hatte.

    Ich komme gerade aus der Werkstatt, der TP-Sensor ist gewechselt worden. Inkl. Ölwechsel der auch fällig war habe ich nun 112 Euro bezahlt. Geht eigentlich noch. Allerdings habe ich nach wie vor dasselbe Problem.

    Der Meister sagte ich soll mal mindestens 30km fahren damit der Sensor irgendwelche Daten vom Poti übernimmt. Die Fahrt steht heute Nachmittag noch an. Wenn es dann nicht besser wird kann es noch am Leerlaufregelventil liegen, das evtl. verdreckt ist. Ich bin gespannt, aber rechne mal damit das der Wagen morgen schon wieder in der Werkstatt steht.

    @Bruschnik
    Während der Fahrt macht sich das nur beim Schalten bemerkbar indem die Drehzahl beim treten der Kupplung dort stehenbleibt wo sie ist. Ich fahre mit 3000 UMin, trete die Kupplung und habe weiterhin 3000 U/Min. Manchmal gehts dann auch hoch auf 4000.

    @Kombifahrer
    Das Ersatzteil kostet bei Ford übrigens EUR 5,52 netto...

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Pumamann ()

  • Sitzt alles da wo es hingehört, hab gerade nachgesehen.

    Interessantes Phänomen übrigens: Wenn ich im Leerlauf das Gaspedal bis auf 5000 U/Min durchtrete und dann loslasse geht die Karre aus.

    Ich mach jetzt gleich mal ne 30km Fahrt und dann mal sehen...
  • Ich hatte etwas änliches bei meinem alten BMW (E36). Da hat der Fehlerspeicher irgendwie durchgedreht. Aufjedenfall lief der Motor im Notprogramm und das Automatikgetriebe auch! War kein technischer defekt! Nach 100 maligem "Fehlerspeicherauslesen" gab mir ein Bekannter einen Tipp: Klemm das Steuergerät mal für ne Stunde ab...

    Dananch war der Spuk vorbei, da sich dadurch der Speicher gelöscht hatte!

    Vielleicht geht das beim Puma auch... ?(
  • So, nach der 30km Testfahrt hat sich wie erwartet keine Besserung ergeben. Ich war also gestern nochmal in der Werkstatt und die haben das Leerlaufregelventil gereinigt. Auch nach der Reinigung keine Veränderung. Also wurde ein neues Leerlaufregelventil bestellt, welches heute morgen eingebaut wurde. Auch das brachte keinen Erfolg. Schließlich fand man in der Werkstatt heraus das ein Schlauch verstopft war. Fragt mich aber nicht welcher, ich kenn mich damit nicht aus. Wahrscheinlich einer in der Nähe des Ventils. Nun läuft mein Motor wieder normal.

    Ich hab allerdings keinen Schimmer ob nun trotzdem der TP-Sensor defekt war, wie es der Fehlerspeicher ausgesagt hatte. Jedenfalls wurde der ja bereits eingebaut und auch bezahlt. Da ich selbst keine Ahnung davon habe und auch nicht nachweisen könnte das es nur an dem Schlauch und nicht am Sensor lag, werde ich wohl die Kosten nicht mehr reduzieren können. Meine Vermutung ist ja das der Sensortausch gar nicht notwendig war.

    @Yoda
    Meine Bremswirkung hat sich schon Wochen vorher dahingehend geändert, das das Bremspedal sich nach einer Standzeit von mehr als 24 Stunden nicht mehr treten lässt bis man den Motor anlässt. Wenn du verstehst was ich meine... Der Wagen steht einen Tag und normalerweise gibt das Pedal bei abgeschaltetem Motor nach, bzw lässt sich "aufpumpen". Bei mir steht das Pedal nach einem Tag fest und der Wagen rollt beim Kupplung treten sofort weg obwohl ich die Bremse trete.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pumamann ()