Den hät ich gerne!!!! Ford F150

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.



  • Und das ist aus der Studie geworden

    Ford Mighty F- 350 Tonka: Riese auf sechs Rädern
    Weltneuheit auf der Auto Show in Detroit

    Detroit, 11. Januar 2002 – Amerikaner lieben große Geländewagen und Pickups. Dabei scheint ihr Streben nach immer größeren und imposanteren Allradlern kaum Grenzen gesetzt. Auf Amerikas Straßen bewegen sich Unmengen dieser urzeitlichen Benzinvernichter - Autos, die offiziell niemals nach Europa kommen und auf uns irgendwie ein wenig überdimensioniert wirken.
    Dennoch haben diese Blech-Riesen auch ihre faszinierenden Facetten. Ein neuer abenteuerlicher Gigant feiert seine Weltpremiere vom 12. bis 21. Januar 2002 bei Ford auf der Auto Show in Detroit. Die Pickup-Studie Mighty F-350 Tonka setzt neue Maßstäbe in Technik, Leistung und Kitsch.

    Robustes Spielzeug für erwachsene Kinder
    Tonka ist ein Markenname für robuste Spielzeugautos "Made in USA". Außerdem bedeutet Tonka gleichzeitig in der Sioux-Sprache "riesig". Entsprechend soll die Pickup-Studie Verspieltheit, Größe, Ausdauer und Verlässlichkeit zum Ausdruck bringen.
    Seine Verwandschaft zu Kinderspielzeug demonstriert der Tonka durch seine knallgelbe Lackierung und die Unmengen von Chromflächen. Doppelte Hinterräder mit 22-Zoll-Felgen und Goodyear-Spezialbereifung sowie eine verkürzte Ladefläche sorgen beim Mighty F-350 für eine machoartige Verwegenheit - ein Design ganz nach dem Geschmack amerikanischer Truck-Enthusiasten.

    Schwerlaster-Design
    Modulare Instrumente und überdimensionierte Bedienelemente sollen im Innenraum gute Übersicht und Haltbarkeit garantieren. Der Fahrer genießt den Komfort eines von den Sitzen der Langstrecken-Schwerlaster inspirierten Schwingsitzes. Dieser ist komplett verstellbar und stellt eine neue Dimension des Komforts bei Pickups dar.
    Ein kombiniertes Aufbewahrungssystem und ein "Smart Box Jump Seat", positioniert zwischen der Mittelkonsole und den vorderen Sitzen, bietet einen sechsten Sitzplatz.
    Eine manuelle Drehmomentsteuerungskontrolle ermöglicht dem Fahrer die Verlagerung des Drehmoments sowohl nach links oder rechts, als auch nach vorne oder hinten.

    6-Liter-Dieselmotor
    Der Mighty F-350 Tonka wurde mit einem 6,0-Liter-V-8-Dieselmotor mit Turbolader und 32 Ventilen ausgestattet. In Kombination mit einer Fünf-Gang-Automatik bringt das Triebwerk satte 350 PS an die zahlreich vorhandenen Hinterräder.
    Nach Aussage von Ford bietet das Antriebaggregat geringere Emissionen und größere Wirtschaftlichkeit im Verbrauch als jeder vergleichbare V8-Truck-Diesel.

    Innovation im Detail
    Eine luftunterstützte Federung ersetzt die konventionelle Federung. Sie ermöglicht das Absenken des Fahrzeuges. Hilfreich beim Ein- und Aussteigen und beim Beladen. Mit dem Öffnen der Türen senkt sich der Mighty F-350 automatisch um 13 Zentimeter ab.
    Ein kameragesteuertes Spurwechsel-Warnsystem macht den Fahrer mittels Signalton darauf aufmerksam, wenn das Fahrzeug aus der Spur driftet. Zusätzliche Kameras auf der Ladefläche erleichtern dem Fahrer das Ankuppeln von Anhängern und das Zurücksetzen.
    Leuchtdioden mit hoher Lichtintensität finden sich überall am Fahrzeug wieder - so etwa in den Abblendleuchten, in den Nebelscheinwerfern, in den Blinkern, den Rückleuchten und im Zusatzbremslicht. Diese Beleuchtungstechnologie soll ein besseres Ausleuchten ermöglichen. Außerdem wird durch sie der Verbrauch von Elektrizität und Emissionen reduziert.

    Unverwüstlicher Innenraum als ein Zeichen der Stärke
    350 PS an der Hinterachse garantieren für einen mächtigen Schub
    Die Ladefläche hat man ständig über den Monitor im Blickfeld
    Auffälliges Gelb für ein auffälliges Auto
    Lang, länger, Tonka
    Ein echtes Dickschiff: Der Ford Mighty Tonka F 350
  • RE: Den hät ich gerne!!!! Ford F150

    Cool dieser Tribel - Look. Den möcht ich mal Probe fahren. Unterhalten werd ich den leider nicht können. ?(

    6 Liter Diesel? Wieviel Nm der wohl haben mag?

    :respekt
  • Dann nehm ich doch lieber den:

    255 KW / 500 NM / 5700 ccm / V8 / Verbrauch: 24 l/100km Drittelmix

    Was es für einer ist, verrate ich aber erst nachdem alle mal geraten haben, dann sag ich auch was der Spaß kostet und wo es den gibbet :D
  • nicht rumsabbern, kaufen. :D

    der rote ist aber nur ne studie, wie die nächsten f 150 aussehen könnten.

    realer und als grauimport verfügbar ist der f150 lightning in der harley davidson edition, mit 4 einzelsportsitzen und 20zöllern.
  • RE: Den hät ich gerne!!!! Ford F150

    Original von MickyausHamburg
    [offtopic]Da der F150 ein AMi ist, hab ich es mal zu den Amis verschoben.[/offtopic]


    Hi Mickey,

    was machen wir denn da, der Falcon ist ein australisches / neuseeländisches Modell :D

    Gruß

    Ralph