Angepinnt Welchen Typ fahrt ihr und warum?

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Fahre seit letzte Woche einen 92er Scorpio Turnier mit 2,9l V6 145 PS Schaltgetriebe in Silber. AHK, Tempomat? keine Klima :cuss

    War ein spontaner Notkauf, da sich bei meinen Alfa 156 die Pleulager verabschiedet haben und normale Reparatur oder AT-Motor sich beim vorhandenen Restwert bei 158k km nicht mehr lohnen bzw. ich die Kohle nicht habe. Leasing scheidet wegen Hausausbau aus, da ich allerhand Baumaterial tranportieren muß und mal schnell eine Beule rein kommt.

    Da ich früher viel Fiesta gefahren bin und unser ZWeitwagen auch einer ist und die Dinger anständig behandelt kaum kaput zu kriegen sind, habe ich gedacht: ich fahr mal wieder Ford :sonne

    Mit seinen 220k Km ist der schon ziemlich runter, aber er fährt und hat nicht unnötig Elektronik dran, die kaputt gehen kann.
    Die 225nm machen sich sehr gut, man kann sehr kleinen Drehzahlen entspannt fahren und wenn man sich zurück hält sind 8-9l /100 kein Problem. Das 6-Zylinder-Gebubber erinnert mich an einen chrysler voyager den ich mal als Firmenwagen hatte (der hatte allerdings mehr PS :bad2 )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 6Zylinder ()

  • tja .... mein scorpi fliesheck mk1 facelift 4x4 v6 145PS Ghia+ in silber war auch ein notkauf ....

    ich hab leider meinen escort mk4 Cabrio geschrottet .... und brauchte dann wieder ein auto .... (cabrio irreparabel...) dann hab ich den scorpio in der zeitung gefunden ... also bin ich ma hin ... und nachdem ich aufgezählt hab was der so hatte hab ich den für lau bekommen ... kein scheiss.... aber die Reparaturen waren dan eh teuer....

    Servopumpe
    brems- Scheiben und klötze x4
    kupplung
    ventildeckeldichtungen
    keilriemen x3
    halbachse vorne rechts komplett

    noch ToDo:
    div. dichtungen . (irgendwo leckt der)
    reifen
    austausch aller flüssigkeiten
    steuerkette
    auspuff (kat muss auch neu ... weil leer...)
    warscheinlich klimakompressor
    ganz viele rostbläschen ...

    also noch einiges ... bin gespannt was die mir jetz beim pickerl (tüv) noch sagen :P
    Nichts ist Wahr. Alles ist Erlaubt.

    Phoeny.org

    Mein Scorpi säuft
  • Hallo!
    Fahre einen 2,0 ltr 136Ps 16V Kombi. Er ist riesig, in einem super Zustand, seit 1996 lückenlos Ford-Dokumentiert und hat mich nix gekostet!!!!!!
    Stand seit 2008 aufgebockt in der Garage. Wurde nur von Ford zur Jahresinspektion abgeholt und dann wieder aufgebockt in die Garage gestellt. (das wird auch der Grund sein, warum der Wärmetauscher undicht ist. Kaputtgestanden?????)
    Finde ihn nicht schön, aber, wie hier schon erwähnt, anders als das heutige Einerlei.
    Gruß Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schredder1611 ()

  • Auf den Geschmack gekommen bin ich 1993 oder 1994 (weis es nicht mehr genau) als sich mein Onkel einen 90er Scorpio 2,9 V6 12V Ghia gekauft hat, er hat mir den Wagen ab und zu mal geliehen, und 1996 hat er ihn mir für eine längere Strecke geliehen als ich von München nach Bonn und wieder zurück fahren musste, ich war fasziniert wie gemütlich dieses Auto war, Platz ohne Ende und Vollausstattung, der Wagen hatte sogar Autotelefon!

    1999 habe ich dann meinen damalige Fiat 124 Spider und meinen 88er Ford Sierra Turnier verkauft und wollte auch mal eine große Limousine mit einwenig Bums haben, ich dachte an einen Scorpio 24V oder an einen 5er BMW vom Typ E34, Scorpio 24V wurden damals aber noch sehr hoch gehandelt und ich habe zudem keinen gefunden, also wurde es erst mal ein 89er BMW 520i mit optischen Hartge H5 Umbau, die Kiste war mir aber zu lahm und was schnelleres musste her, zu diesem Zeitpunkt habe ich einwenig Geld zusammen bekommen und mir einen 93er BMW M5 3,8 gekauft (den Wagen habe ich immer noch), zu diesem Wagen musste aber auch noch das passende Alltags- und Winterauto her, und so bin ich doch noch zum Scorpio gekommen, es war ein 91er Scorpio 24V der damals aber schon leichten Rostbefall an den Schwellern und und Radläufen hatte, dieser Wagen war aber fast vier Jahre bis er durch zuviel Rost endgültig keinen TÜV mehr bekommen hat mein treuer Begleiter im Alltag und im Winter, er hat mich sogar gemütlich und entspannt in den Urlaub nach "Süd" Kroatien gebracht!

    Der Motor dieses Scorpio lebt allerdings weiter und treibt jetzt einen VW-Bus an, naja danach musste wieder ein Scorpio her, es wurde dann ein 93er Scorpio 2,9 V6 12V, optisch war der Wagen schön, aber mit dem Motor und Getriebe hatte ich immer Probleme, so ist es mir ganz recht gekommen das mir gegen Ende 2005 einer ziemlich heftig hinten drauf gefahren ist und den Wagen um ein paar cm verkürzt hat, ganz kurz hatte ich dann einen 95er Golf 3 der aber ziemlich viele technische Proble hatte und der in der Versicherung genau so teuer wie der Scorpio 24V war.

    Ich habe mich dann wieder nach einem Scorpio als Alltagsauto umgeschaut und habe zunächst wieder einen 91er Scorpio 24V "ohne TÜV" gekauft, da er an der Hinterachsaufnahme durchgerostet war hat er auch keinen TÜV mehr bekommen und ich habe ihn wieder zum Schlachten verkauft, der Motor hat dann seinen Platz in einem Capri gefunden, daraufhin habe ich mich wieder weiter umgeschaut und mir einen 94er Scorpio 2,0 gekauft, dan Wagen habe ich aber irgendwann meinem Onkel als Übergangsauto geschenkt und mir einen 93er
    Scorpio 24V gekauft den ich wegen seines guten Zustandes aber nur im Sommer auf Saisonn-Kennzeichen gefahren habe, diesen Scorpio besitze ich übrigens immer noch! Es muss also auch wieder ein Alltags- und Winterauto her, also habe ich mir einen 90er Scorpio 2,0 Ghia gekauft, den habe ich dann auch so lange gefahren bis der TÜV uns "wieder wegen Rost" geschieden hat!

    Danach habe ich kurz einen 88er Mitsubishi Colt 1500 GLX gefahren den ich günstig bekommen habe, aber auch dieser Wagen hat keinen TÜV mehr bekommen, da es mittlerweile aber schon 2010 war und Autos mit Euro Norm 1 von der Steuer her zu teuer wurden wurde es dieses mal kein Ford sondern ein Opel, ich habe mir einen 98er Opel Omega 2,0i 16V Caravan als Alltagsauto gekauft, ich war überascht das der Omega im Innenraum genau so gräumig wie der Scorpio ist, das Problem mit dem Wagen war aber das er damals schon ca. 350.000 Kilometer runter hatte, leieder ist der Omega aber genau so rostanfällig wie der Scorpio, und einen neuen TÜV hätte ich sowieso nicht mehr erwartet, einen Monat bevor der TÜV abelaufen ist und er schon ca. 380.000 Kilometer runter hatte hat mir die Bremse komplett versagt, zum Glück bin ich da langsam auf eine rote Ampel zugefahren.

    Kurz zuvor habe ich mir noch einen 92er BMW M5 Touring gekauft den ich auch erst mal im Sommer gefahren habe, aber leider ist mir in dieses Auto ein LKW reingefahren und hat ihn zum Totalschaden gemacht!

    Naja ich habe auf die Schnelle wieder ein Auto gebraucht und da ich am Wochenende wegfahren wollte hatte ich nicht lange Zeit zum suchen, also habe ich mir jetzt überstürzt einen 98er Scorpio II Turnier 2,3 16V gekauft, der Wagen hat aber leider schon sehr viel Rost, die Heckklappe ich an einer Stelle schon durchgerostet und die hintere Stoßstange ist geflickt, zudem braucht er seit einiger Zeit Kühlwasser, der Motor hat Zündaussetzer und der Spritverbrauch ist sehr hoch, ein Kumpel von mir meint das vermutlich die Kopfdichtung hinüber ist!

    Ich hoffe jetzt das ich mit dem Wagen noch über den Winter komme, was es dann wird weis ich nicht, ein Scorpio II auf jeden Fall nicht mehr, denn der Wagen hat auch noch Elektrikprobleme.

    Bei mir ist es so, ich bin Ford und BMW Fan, mir gefallen von beiden Marken aber nur gewisse Modelle und nicht das gesammte Fahrzeugprogramm.

    Was für den Scorpio spricht ist das man für "wenig Geld" ein sehr gut ausgestattetes Auto bekommt, was aber gegen den Scorpio spricht ist die "Rostanfälligkeit" und das man speziell die V6 Modelle des Scorpio Mk1 nicht auf Euro Norm 2 umschlüsseln kann!
    Ich bin ehrlich, ich würde den Scorpio bevorzugt immer noch als Alltagsauto nutzen, aber die Vierzylindermodelle des Mk1 die man auf Euro Norm 2 bringen kann sind mir einwenig zu lahm, und die V6 Modelle kommen einfach in der KFZ-Steuer zu teuer.
    Die Mk2 Modelle (Froschaugen) haben zwar bis auf den 2,9V6 12V alle Euro Norm 2 oder sogar D3 Norm, aber sie gefallen mir optisch einfach nicht so gut wie die Scorpio Mk1 Modelle!

    Kommen wir nun zu BMW, da gefällt mir "von den erschwinglichen Modellen" vor allen der 5er vom Typ E34, auch diese Modelle haben in Serie nur Euro Norm 1, allerdings gibts für die alle Kaltlaufregler, sogar für den M5 "gab" es kurz mal einen Kaltlaufregler.
    Aber leider hat auch der E34 seine typischen Roststellen, speziell der Bereich um den Tankdeckel und die Türunterkannten rosten gerne, aber im Gegensatz zum Scorpio ist der Unterboden und die hinteren Radläufe weitestgehend vor Rost geschützt, das sind nämlich die Stellen wegen denen die meisten Scorpios keinen TÜV mehr bekommen.

    Ich spiele nämlich im Moment mit dem Gedanken mir als nächtes Alltagsauto einen 5er BMW vom Typ E34 zu holen, bevorzugt einen 530i V8 oder einen 540i V8!

    Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt meinen 92er Scorpio 24V als Alltagsauto zu fahren, aber zum einen ist er für den Winter einfach zu schade denn gute 24V gibts nicht mehr viele, und zum anderen sollte ein Alltagsauto schon Euro Norm 2 erfüllen da er ansonsten in der Steuer zu teuer ist!

    Naja ich denke ich habe mal wieder zuviel geschrieben, aber ein Ford der mich zum "cruisen" im Sommer reizen würde und für den ich viele andere Autos stehen lassen würde wäre ein "Ford Mustang GT500 Eleanor Fastbach" wie im Film "Nur 60 Sekunden" mit Nicolas Cage, aber so einer wird auf ewig ein Traum bleiben denn er liegt etwas ausserhalt meines finaziell machbaren!
    94er BMW E34 525i 24V Individual Sportlimousine
    93er BMW E34 M5 3,8
  • '95 Scopio Cosworth Limo

    Nachdem ich schon etliche Sierras ('83 2L OHC Ghia, '88 DOHC, '90 DOHC, Sapphire), '91 Escort 1.6 (HEMI) hatte und stets zufrieden war (die sind zwar alle wegen fehlender Pflege kaputtgegangen),

    wollten ich und mein Bruder mal ein Auto für den Sommer mit etwas mehr Bums, solange das noch zu bezahlen ist. Ein Sierra Cosworth war eindeutig zu teuer in der Reparatur also musste was mit Hubraum her. Der Scorpio ist ein schönes Auto, ein absoluter Sleeper wenn das 24V Schild ab ist, schön auf langen Strecken, viel Platz, schön (zumindest für mich als Betrachter).

    Nach einiger Suche haben wir auch einen gefunden 140tkm, kein Unterbodenrost, leider von den Vorbesitzern nicht gut behandelt (Wartungsstau, und der Vorbesitzer hat uns beim Kauf gesagt er hätte Sportöl eingefüllt, ok also gleich mal nen Ölwechsel mit nicht so sportlichem, aber empfohlenen Öl gemacht) und mit ein paar optischen Macken aber naja hauptsache Hubraum und von innen sieht man die Kratzer nicht.

    UNd ich muss sagen schönes Auto, haben uns auch ein paar Konkurenten angeschaut (5er, alte E-Klasse) aber durch die fast Vollausstattung hat der Scorpio gewonnen (im übrigen keine Lederausstattung, wer zum Teufel kauft ein 65K DM Auto und lässt die 2K für Leder weg?). Aber sonst ein echt schönes Fahrgefühl , wenn denn alles geht.



    der_held
    '95 Scorpio Cosworth Sommer, Audi B4 Winter
  • Heute Morgen bin ich hier drauf gestossen, wegen Ford Scorpio-Fahrer, welchen Typ?

    Da ich seit Geburt an mit Ford wegen meinem Grossvater (OPA) aufgewachsen bin,

    Ford Taunus 17 m, Deluxe, P 2, Jg. 1959 – leider 6. 12.1963 einen Abhang hinunter, das Auto kam vorher
    Ins Schleudern, mein Grossvater fuhr, daneben meine Mutter und hinten war mein Vater und ich.
    Da mein Grossvater das Auto nicht mehr reparieren liess, kauft er den Ford Taunus 17 m P3, Jg. 1964, damals war der P 5 schon auf dem Markt. Uebrigens dieser Ford habe ich von 1987 – 1991 restauriert und ich fahre ihn.

    Alle Ford sind MK 1 -

    Von 1995 – 1998 fuhr ich einen 2.4 i GL-Stufenheck, Automat, Jg. 1990, 88‘000 km, den ich günstig gekauft hatte.
    Dann habe ich diesen verkauft, weil ich Angst gehabt hatte, wegen dem 4-Stufen-Automat, dass er einmal def. Gehen würde.

    Alle Fahrzeug, die ich jetzt aufschreibe – fahre ich immer noch.
    Als ich im Sept. 2002 vernahm, dass mein Patenonkel sein Ford Scorpio 2.9 i GL, Automat, Fliessheck, Jg. 1988 nicht mehr haben, will (Angeblich zuviele Mängel: Bremsscheiben ersetzen, Zylinderkopfdichtung wegen Oelverlust, Rost) bekam ich das Fahrezug mit 140‘000 km GESCHENKT.
    Mit ca. 117‘000 km hat mein Patenonkel einen Austauschautomat einbauen lassen und neuen Kühler. (CHF 5'00‘.00) dann 6 Monate bevor er mir das Fahrzeug geschenkt hat, Vom Katalysator weg neue Auspuffanlage.
    Ich liess den Rost beseitigen und ohne mechanische Mängel kam er im Okt. 2002 durch den TüV (in der Schweiz (Motorfahrzeugkontrolle:
    Ich fahre das Auto nur im Sommer.
    Mittlerweile sind noch einige Ford Scorpio dazugekommen.

    Jan. 2006: kaufte ich mir einen rostfreien Ford Scorpio 2.4 i GL, V6 Jg. 1989 – 5-Gang, mit 71‘000 km.
    Fliessheck, (leider im Augenblick stillgelegt. Wegen Unfall Stossstangen hinten und Vorne
    beschädigt.) (Bin auf der Suche….

    Mai 2006: Ford Scorpio 2.0 i GLX, Kombi, Jg. 1992 mit 140'000 km, 5-Gang, Schiebedach, sehr wenig
    Rost.

    Jan. 2008: Ford Scorpio Cosworth, Executive-Ausführung, Automat, Fliessheck,
    1992 mit 160‘000 km, mit auch sehr wenig Rost und 8-Fach Bereifung.

    April 2009: Ford Scorpio Cosworth, GHIA-Ausführung aber mit Zubehör vom Executive, Automat,
    Fliessheck, Jg. 1993, mit 117‘000 km, rostfrei, (wäre zu Verkaufen)
    MFK, In der Schweiz heisst es Motorfahrzeugkontrolle Sept. 2013, in Deutschland TüV

    25.4.2014: Eigentlich war ich auf der Suche nach neuen oder guten Stosstangen für den
    Ford Scorpio 2.4 i GL, Jg. 1989, Seit Ende 2013 und da ich nicht fand, fand ich
    auf einer Auktionsplattform im Internet ein ganzes Fahrzeug:
    Ford Scorpio 2.4 i CL, V 6, Jg. 1989, mit 204‘000 km, MFK 30.12.2013
    (5-Gang, man. Schiebedach, manuelle Fensterheber vorne und hinten,
    manuelle Aussenspiegelverstellung, aber Frontscheibenheizung, Nebellampen)
    8-Fache Bereifung, mit schönen Sommter-Alureifen – CHF 400.00 musste ich
    bezahlen.
    Dieses Fahrzeug fahre ich jetzt im Sommer für den Alltag


    So, das wäre meine kurze Präsentation, warum ich Ford Scorpio fahre.

    Hoffentlich ist Vorstellung, warum ich Ford Scorpio fahre nicht zu lang.

    Hier ein LINK zu Alltagsklassiker, wo ich mich vorgestellt habe, mit Foto,
    wenn sich jemand interessiert und dort auch sein will.

    http://www.alltagsklassiker.at/forum/index.php/topic,205.0.html