Querlenker

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Der Tüv bemängelt meine Querlenker... da mein Budget schmal ist kann ich mir keine Originalen für rund 500 Euro und auch keine für 300 Euro leisten.
    Hat jemand ein GEheimtipp für mich? Der Tüv bemängelt die Lagerung die sich langsam auflöst. Neue Lager müssen wohl gepresst werden und ich kann das weder ausbauen noch irgendwas? Gibts da ne Empfehlung?
    Sie wollen den Besten? - Hier bin ich! 8)
  • Wenn du die gleiche Arbeit kurzfristig nochmal machen bzw. bezahlen willst, kannst du die Billig-Taiwan-Querlenker aus USA nehmen - die sind dann aber nach ca. einem Jahr wieder durch. Lohnt sich wirklich nicht, weder fianziell noch sicherheitstechnisch.

    Gerade die Querlenker sind nicht einfach einfach aus- und einzubauen. Für eine korrekte Wiedermontage muss der vordere Hilfsrahmen abgelassen werden. Das ist also ne ganz hübsch aufwändige Sache, die Querlenker zu tauschen.

    Buchsen pressen geht bei dem Querlenker nicht, da es keine tauglichen Buchsen einzeln gibt.

    Gebrauchte Querlenker? Ist genauso übel, wie gebrauchte Bremsen.

    Wenn du es vernünftig und längerfristig repariert haben magst, dann wirst du wohl etwas Geld in die Hand nehmen müssen. Bei GenuineParts kosten die orginalen Ford Querlenker derzeit 1130576 = 144€ / 1130577 = 167€ und zu nichts anderem rate ich.
  • RedCougar schrieb:

    Für eine korrekte Wiedermontage muss der vordere Hilfsrahmen abgelassen werden. Das ist also ne ganz hübsch aufwändige Sache, die Querlenker zu tauschen.
    Korrekt ja, aber muss nicht sein. Der Rahmen muss abgelassen werden um die Schrauben nach oben rauszukriegen. Einfach die alten Schrauben abflexen und die neuen von unten reinmachen. Beim Rest stimme ich Red 100% zu, vernünftig und am günstigsten sind Teile von Genuine, dazu noch zwei Schrauben (gibts auch da, sind aber nicht bei den QL dabei), Einbau und Achsvermessung. Da gehen schon ein paar Taler ins Land.
  • Wahrscheinlich wird jetzt eine Achse aus dem Mondeo 2 genommen und in meinem eingebaut um diesen widerlichen Cougar Querlenkern dauerhaft aus dem Wege zu gehen. Ist ja echt schrecklich dieses Teile zusammengesuche bei diesem Auto. So schön das Auto ist und alles.. aber hätte ich das vorher gewusst alles... Na ja nun Augen zu und durch... wenn ich noch Fragen habe dann würde ich das schreiben. Danke für eure liebenAntworten
    Sie wollen den Besten? - Hier bin ich! 8)
  • Das hättest du durchaus vorher wissen können, wenn du nur ein wenig recheriert hättest 8)

    Wer ein billiges Auto sucht, ist mit dem Cougar auch definitiv falsch beraten. So billig, wie er in der Anschaffung auch erscheint, machen das die Kosten für eine adäquate Instandhaltung wieder wett.

    Sorry, aber die Achse vom normalen Mondeo einzubauen nur wegen der Querlenker ... weißt du, was das für ein Aufwand ist? Da wirst du wohl mit den Austausch der Cougar-QL billiger bei wegkommen.

    Beim Cougar wurde auch nicht ohne Grund einiges verstärkt und abgewandelt gegenüber dem Mondeo MK2. Viele Teile sind identisch, aber eben nicht alle.
  • Geht das überhaupt so einfach mit Mondeoteilen? Passen das alles so zusammen, Stoßdämpfer, Antriebswellen, Lenkung? Das Zeug vom ST könnte passen, aber das ist bestimmt auch nicht billiger.
    Aber wäre doch super, wenn man dann billigere QL einbauen kann – so oft wie man die wechseln muss lohnt sich das bestimmt!

    @MaeX
    Sie wollen den Besten Komiker? – Du bist es!
    ... bei der QL-Losung würd mich doch mal brennend interessieren, wie Du die kaputte Servoleitung von vor ein paar Wochen ersetzt hast. Ist da jetzt ein Gartenschlauch verbaut?
    Selbst wenn Du jezt die Kohle für die QL zuammenkratzt, was kommt danach? Hinterachsträger, Durchrostung, LiMa, Benzinpumpe, Klima ... alles sehr sehr teuer + Einbau.

    Ich finds ja toll, wenn sich jemand den A... aufreißt, um den Cougar am Laufen zu halten, aber ohne Kohle wird das nichts – ICH spreche da aus sehr teurer Erfahrung! Ich hab in meinen mehrere Tausend in den letzten 8 Jahren reingesteckt – und demnächst trenne ich mich doch, weil auch ich einsehen muss, dass es im Alltagsbetrieb ein Fass ohne Boden ist.
  • nseCF schrieb:

    so oft wie man die wechseln muss lohnt sich das bestimmt!
    Ähm, wie oft musstest du die denn bisher wechseln? Wenn man da jedes Jahr oder alle zwei Jahre ran müsste, hätte ich ja Verständnis dafür. Aber meine z.B. wurden in 20 Jahren jetzt ein mal gewechselt und das vor 8 Jahren auch nur (eigentlich waren sie noch nicht wirklich fällig), weil der Motor grad draussen war und es dann eben ein Einfaches war.

    Nur weil man ggf alle 10 - 15 Jahre da mal ran muss, deswegen die Achse wechseln? Erschließt sich mir nicht wirklich, zumal die wenigsten den Cougar über einen solchen Zeitraum behalten.

    Sieht natürlich anders aus, wenn man (oder Vorbesitzer) die Billigteile verbaut hat. Denn die halten erfahrungsgemäß wirklich nicht lange und da beweist sich dann das Sprichwort: Wer billig kauft, bezahlt zweimal. .... und öfter
  • Red, sorry das war ironisch gemeint!
    Natürlich halte ich den Achsumbau für Blödsinn, gerade weil die QL sehr wahrscheinlich nur 1x im Cougarleben getauscht werden müssen.

    Meine Genuines hatte ich auch ein Jahr hier liegen, bevor sich zusammen mit den Stoßdämpfern eine günstige Wechselgelegenheit ergab.
    Da wurden die Schrauben von unten eingesetzt, seit 4 Jahren/90.000km ohne Problem.
    Der Grund, warum man jetzt den Hilsrahmen ablassen muss, um die Schrauben 'korrekt' einzusetzen, ist mMn, dass Fahrwerk/Motor im Werk erst komplett zusammengesetzt und dann in die Karosserie eingebaut wird. Da macht sich kein Ingenieur im Vorfeld Gedanken, wie's mit der Raparaturzugängigkeit aussieht – dann wird der Austausch eben teurer, kümmert die doch nicht.
  • fals noch bedarf an einer mondi mk2 achse besteht ,
    in meiner halle steht noch ein schlachter rum der auf die abhollung vom verwerte wartet .
    ist noch alles dran. lenkung, federbeine usw
    auser bremsen und die antriebswellen wurden eingekürzt
    beim ausbau von motor und getriebe .
    also schnell noch vorbeikommen und selber ausbauen . ;)
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom