Getriebeöl nachfüllen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Getriebeöl nachfüllen?

    Hallo Leutz,
    da ich in der Suche nicht so recht fündig geworden bin, hier meine Frage.
    Seit geraumer Zeit macht mir meine Getriebe Sorgen. Es schaltet sich zunehmend hakeliger,(gestern morgen konnte ich erst nach dreimaligen Auskuppeln im Leerlauf und starkem Druck den Rückwärtsgang einlegen) es fühlt sich an, als ob man beim Schalten, egal ob hoch oder runter, immer erst über einen "Druckpunkt" drüberweg schalten muß.
    Letztes Jahr im Herbst sagte mir der Monteur meines Vertrauens, daß an einer Antriebswelle etwas Öl austritt, nicht besorgniserregend, aber es war dort feucht. Könnte es sein, daß mittlerweile genügend Öl raus ist, daß sich das Getriebe derart hart schaltet? Und wenn ja, wo kann man Öl selber nachfüllen, da ich den Schaden erst im Spätherbst beheben lassen will, aber vorher noch mal Öl auffüllen möchte (wenn es hilft)...
  • Ja, auch bei abgestelltem Motor gehen die Gänge schwer rein. Aber ich habe vor zwei Jahren erst die Kupplung neu machen lassen, nachdem mir quasi über Nacht das Kupplungspedal durchgefallen war. Also die Kupplung selber schließe ich als fehlerhaft eigentlich aus. Eine Idee kam mir heute noch, nämlich das Ausrücklager der Kupplung. Manchmal fühlt es sich beim Schalten an, als ob die Kupplung nicht ganz sauber trennt, allerdings ohne Geräuschentwicklung...
    Und es ist ein 5-Gang-Schaltgetriebe, mit einer Typ-Nr. kann ich leider nicht dienen.
  • Escort-Fan schrieb:

    Also die Kupplung selber schließe ich als fehlerhaft eigentlich aus
    Nach 2 Jahren ist das nicht unmöglich das die Kupplung hin ist. Kommt auf die Behandlung und die Qualität der Teile an. Ich glaube weniger an das Getriebe selbst. Wenn die Gänge alle schlecht reingehen liegt das nicht am Öl. Eher an einer nicht richtig trennenden Kupplung. Bremsflüssigkeit mal geprüft? Eventuell steht die schon unterhalb des Kupplungsstutzens? Das Pumpen deutet auf Luft im Hydrauliksystem.

    Escort-Fan schrieb:

    Und es ist ein 5-Gang-Schaltgetriebe, mit einer Typ-Nr. kann ich leider nicht dienen.
    MTX75

    im Übrigen solltest Du ruhig mehr Infos (Motor BJ Laufleistung) dazuschreiben.