Startprobleme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • Startprobleme

    Hallo,

    Auto wird älter - Probleme häufen sich. :(

    Heute passiert nichts, als ich auf den Startknopf drücke.
    Also Kompressor mit Starthilfefunktion dran für 5 Minuten - Motor springt an.

    Ich denke, Batterieproblem, fahre ca. 10 km und parke vor Einkaufsmarkt.
    10 Minuten gleiches Spiel - keine Reaktion auf Startknopf.
    Fehlermeldung "Batteriespannung niedrig".

    Kompressor leer, Verwandten mit Auto zwecks Starthilfe bemüht - Null Erfolg.

    ACE Pannenhilfe in Anspruch genommen.
    Starthilfekabel, zusätzliches Starthilfegerät angeschlossen.
    Ganz langsam lädt die Batterie von 12,26 V bis 13,2 V.
    Trotzdem weiter immer wieder gleiche Meldung in der Anzeige.

    Dann hat der due Batterie abgeklemmt, falls sich was im System aufgehängt hat.
    Nach 10 Minuten wieder angeschlossen.
    Noch immer die gleiche Meldung.
    Zusätzlich geht das Radio jetzt nicht mehr an.

    Letztlich Auto nach Hause transportieren lassen.

    Ich habe inzwischen eine skandinavische Schaltung für mein Licht, die sicher nichts dafür kann aber in solchen Fällen sicher kontraproduktiv ist, vermute Ich, da vor dem Startvorgang bereits Strom verbraucht wird.

    Was kann das Problem für die Meldung sein, wenn die Batteriespannung ja eigentlich nicht als gering einzustufen ist?
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • BigWoelfi schrieb:

    Ich habe inzwischen eine skandinavische Schaltung für mein Licht, die sicher nichts dafür kann aber in solchen Fällen sicher kontraproduktiv ist, vermute Ich, da vor dem Startvorgang bereits Strom verbraucht wird.
    Du hast einen Diesel, spielt das bischen Licht kaum eine Rolle. Die Glühkerzen brauchen viel mehr. Die werden auch im Sommer automatisch zugeschaltet.
    Zum messen der Spannung braucht man neben einem guten Messgerät auch eine 2. Person. Wenn der Startknopf gedrückt wird werden die Glühkerzen zugeschaltet. Wenn die Batterie tot ist bricht die Spannung in dem Moment zusammen.
    Generell sollte man beim MK4 immer Fehler auslesen, das erleichtert die Fehlersuche ungemein.
  • HAL-J586 schrieb:

    Wenn der Startknopf gedrückt wird werden die Glühkerzen zugeschaltet.
    das ist nicht zwangsläufig so ;)
    gibt auch modele da wird schon vorgeglüht, wenn man die ZV öffnet
    und bei 40 ° im schaden sicher auch nicht
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • HAL-J586 schrieb:

    Generell sollte man beim MK4 immer Fehler auslesen, das erleichtert die Fehlersuche ungemein.
    Gestern hatte mich ja der Abschlepper mit meinem Mondi nach Hause gebracht.
    Heute morgen habe ich mir überlegt, dass 5 Minuten Batterie abklemmen vielleicht etwas wenig war und habe das noch einmal selbst gemacht.
    Dann 15 Minuten gewartet und wieder angeklemmt.
    Geräusche waren zu hören, dass sich irgendwas getan hat, dann war meine Anzeige wieder da (ohne Fehlermeldung) und Motor ist gestartet, als ich den Startknopf gedrückt habe.

    Zum Freundlichen gefahren, Fall geschildert und für morgen 14,00 Uhr Termin zum Fehler auslesen bekommen, da er das Gerät nicht da hat. Muss er sich mit einer anderen Filiale teilen.

    Ich bin noch einkaufen gefahren und habe das Auto gegen 11.30 Uhr abgestellt.
    Ca. 13.00 Uhr wollte ich zur Garage und mal für ein paar Stunden mein Ladegerät dran hängen.

    Pustekuchen - keinen Zuck mehr.

    Um mein Ladegerät anzuschließen, habe ich einen Adapter installiert, der über 3 LED den Ladezustand mitteilt.
    Daran blinkt die mittlere LED - normalerweise immer ausreichend zum Starten.

    Was kann das sein?
    Ob mein Startknopf defekt ist oder ein Teil, das damit zu tun hat?

    Möglichkeit gefunden, die Batterie doch in dem "Parkhaus", im Auto zu laden.
    Gott sei Dank.
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BigWoelfi ()

  • rst schrieb:

    gibt auch modele da wird schon vorgeglüht, wenn man die ZV öffnet

    hast Du ein Beispiel? Ich mach das Auto öfter mal auf (ein/auspacken) ohne den Motor zu starten, aus meiner Sicht keine gute Idee wenn da immer die Glühkerzen angesteuert würden. Die FL Modelle starten wenn nötig zeitlich verzögert, heizen aber auch erst beim Drücken des Knopfes.

    rst schrieb:

    und bei 40 ° im schaden sicher auch nicht
    bei 36°C im Schatten wird noch vorgeglüht, mehr hatten wir letzten 2 Wochen nicht in der Toscana. :D
  • Hallo und Rückmeldung, falls so etwas anderen passieren sollte.

    Das Laden der Batterie war zwar gut und schön, Batterie ist auch voll gewesen heute morgen, Auto ist trotzdem nicht angesprungen.
    Also noch mal am Mittag Abschlepper und Huckepack zum Freundlichen.

    Eine Stunde Arbeit für Elektriker.
    Einziger Hinweis aus dem System, dass mein Schlüssel zum Öffnen/Schließen nicht ordentlich mit dem System kommuniziert.
    Elektriker: "bestimmt einmal zu oft runtergefallen".

    Bei jedem 5. oder 6. Versuch sprang tatsächlich der Motor an, anschließend immer wieder, bis man eine Pause gemacht hat. Dann wieder 5-6 Versuche.

    Ersatzschlüssel geholt und Batterie ausgetauscht, da inzwischen auch leer.
    Auch damit gab es noch Fehlversuche beim Testen zunächst aber die Meldung tauchte nicht mehr auf dem IDS auf.
    Bin jetzt aber mehrmals schon unterwegs gewesen und hatte noch keinen weiteren Fehlversuch beim Starten.

    Ich hoffe, das war es jetzt erst einmal. :thumbsup:
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • Hallo rst,

    Du hattest recht, das war es noch nicht komplett. Ich bin mir nicht mal sicher, dass es überhaupt daran lag. Allerdings waren ja ne Menge Fehlermeldungen im System, die alle auf Kommunikationsfehlern mit dem Schlüssel basierten.

    Gestern mittag Auto holen wollen - kein Mucks.
    Dann mal so vorgegangen, wie der Elektriker - ständig wiederholt Kupplung getreten und Startknopf betätigt, Zündung aus und wieder an, Kupplung getreten und Startknopf betätigt - mindestens 15x im Wechsel und plötzlich springt der Motor an.

    Einkaufen gefahren, 3 Märkte - keinerlei Startschwierigkeiten.

    Heute 09.30 Uhr genau das gleiche Spiel, das vermutlich auch geklappt hätte, als ich vorgestern den Abschlepper bemüht habe.
    Anschließend einen Weg erledigt, wieder gleiches Spiel da vor Ort und anschließend noch mal zum Freundlichen, der allerdings keine Zeit für mich hatte.
    Da ist der Motor dann sofort wieder angesprungen.
    Zurück zu meinem Stellplatz - mehrere Male Motor aus und wieder an - keine Probleme.

    Ich hatte die letzten Tage hier mal gelesen, dass nach Aufschließen das Vorglühen beginnen soll, damit der Motor dann auch jederzeit auf den Motor starten kann. Ist das von Außentemperaturen abhängig, ob vorgeglüht wird oder nicht?

    Ich habe jedenfalls gestern Abend mal die beiden Sicherungen Für die Glühkerzen überprüft sicherheitshalber - beide in Ordnung.
    F2 als Stecksicherung mit 5A und F4 mit 60A (hinter so einer Abdeckung).
    Die F4 hat mir jemand durchgemessen, der mal 10 Jahre bei VW gearbeitet hat.

    Der meint übrigens, wenn etwas mit einer Glühkerze wäre, dies im Fehlerspeicher abgelegt sein sollte.
    Und er ist der Meinung, dass auch ein Startrelais defekt sein könnte.

    Was kann es sein bitte? Niemand schon mal so etwas gehabt?
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • Mal zusätzlich als Frage:
    Warum bekomme ich keine Benachrichtigungen, wenn hier im Thread geantwortet wird?
    Ich muss grundsätzlich selbst den Thread, zumindest das Forum aufsuchen, um von Antworten zu erfahren.
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • zwecks der benachritigung muß du im kontrollzentrum
    die einstellungen für benachrichtigungen überprüfen
    ob da das richtige ausgewählt ist .

    zu deinem problem , ich vermute mal das du ein kabelstrangproblem im motorraumkabelstrang hast .
    durchgegamelte kabel sind beim mondi mk4 nicht selten
    die betroffene stelle befindet sich unterhalb vom scheibenwaschbehälter
    hoch zur sicherungsbox und zum linken radhaus , wo das PCM verbaut ist
    meist ist da das gelbe kabel füs anlassersperrelais halbdurch .

    hast schon mal notstart versucht ?
    bremse und kupplung gleichzeitig betätigt beim starten ?
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • rst schrieb:

    zwecks der benachritigung muß du im kontrollzentrum
    die einstellungen für benachrichtigungen überprüfen
    ob da das richtige ausgewählt ist
    Schon etliche Male kontrolliert - kann da nichts finden, was die Benachrichtigung verhindern könnte.

    Die Verkabelung schaue ich mir dann mal an und melde mich wieder.
    Danke für den Hinweis.
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • OT

    BigWoelfi schrieb:


    rst schrieb:

    zwecks der benachritigung muß du im kontrollzentrum
    die einstellungen für benachrichtigungen überprüfen
    ob da das richtige ausgewählt ist

    Schon etliche Male kontrolliert - kann da nichts finden, was die Benachrichtigung verhindern könnte.

    Wenn Du eine Antwort verfasst, hast Du unterhalb des Texteingabefeldes ein Zahnrad-Symbol. Dort kannst Du das Thema abonieren. Damit solltest Du - wenn Du es do in Deinem Profil eingestellten hast - eine eMail bekommen, wenn eine neue Antwort im abonierten Thema gepostet wurde.

    NG
    Alex
    Mondeo MK IV Turnier; 103kW TDCi; Pantherschwarz Metallic; Titanium X; produziert 17.10.2007 (=Modelljahr 2008)
    Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
  • Wenn ich ein Thema erstelle, ist es automatisch abonniert.
    Auch, wenn ich eine Antwort in einem anderen Thema schreibe, ist das so.

    Der Fehler liegt eindeutig darin, dass offenbar keine T-online-Adressen bedient werden, warum auch immer.
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D
  • Da nun im anderen Thread nachd einer Lösung für das eMail-Problem gesucht wird, wäre es gut, wenn wir hier zum eigentlichen Thema zurückkommen würden.

    NG
    Alex
    Mondeo MK IV Turnier; 103kW TDCi; Pantherschwarz Metallic; Titanium X; produziert 17.10.2007 (=Modelljahr 2008)
    Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. (Albert Einstein)
  • der_ast schrieb:

    Da nun im anderen Thread nachd einer Lösung für das eMail-Problem gesucht wird, wäre es gut, wenn wir hier zum eigentlichen Thema zurückkommen würden.
    Genau deshalb hatte ich ja den Link gesetzt zum anderen Thread. :)

    Zu meinem Startproblem:

    Gestern wieder so ein Verhalten, das ich nicht verstehe.
    Wir wollen zu einer Feier fahren und ich hole das Auto von seinem Stellplatz vor das Wohnhaus.
    Auto springt nach ca. 15 Startversuch auch tatsächlich an.
    Als wir 15 Minuten später losfahren wollen - keine Reaktion, auch nach 20 Versuchen nicht, so dass wir uns fahren lassen mussten.
    Das war genau 12.05 Uhr.

    Mit der Batterie hat es noch immer nichts zu tun, weil der Motor sich noch immer starten lässt, nämlich, als wir gegen 17.30 Uhr zurück waren, neuer Versuch und nach dem dritten Druck auf den Startknopf springt der Motor tatsächlich wieder an.
    Muss man nicht verstehen. :(

    Ich habe eine Erläuterung zu PCM gelesen, weil ich damit nichts anfangen konnte.
    Da stand drin, dass man möglicherweise etliche Km fahren muss, bis sich das System weider vollständig initialisiert hat bzw. bis die Einstellungen alle wieder passen.

    Das mach ich jetzt im Anschluss mal und dann schau ich mal weiter.

    Noch ne Frage:
    Wo sitzt das Start-Relais genau bei meinem Mondi?
    Gruß, Wolfgang

    Macht mich bitte nur für meine Inhalte verantwortlich, nicht dafür, was Ihr glaubt, verstanden zu haben. :D