Fehlercode P0016-00-PCM

  • Fehlercode P0016-00-PCM

    Hallo allerseits,

    ich habe einen Ford C-Max, 1,6 l Benziner, 85 kw, BJ 2006, Laufleistung ca. 130.000 km.

    Vor inzwischen einigen Monaten leuchtete die Warnlampe für die Motorüberwachung auf. Meine freie Werkstatt versuchte, den Fehlerspeicher auszulesen, kam aber zu keinem Ergebnis und verwies mich an eine Ford-Werkstatt. Im Laufe der folgenden Wochen war die Leuchte immer wieder mal für einige Tage an und dann wieder für einige Tage aus. Irgendwelche Auffälligkeiten im Fahrverhalten gab es nicht.

    Irgendwann fuhr ich dann zu einer kleinen Ford-Werkstatt und es wurde der Fehlercode P0016-00-PCM ausgelesen. Der Werkstatt-Mitarbeiter meinte, das wäre ein Problem mit der Nockenwellen-Steuerung und ich dürfte so eigentlich gar nicht weiterfahren. Er löschte den Fehlerspeicher und wir machten eine Probefahrt. Er sagte „Wenn jetzt bei 3.500 Umdrehungen (vielleicht sagte er auch bei 4.500 Umdrehungen) die Lampe wieder angeht, dann ist das ein ernstes Problem.“. Die Lampe blieb aus und er schien etwas enttäuscht, meinte aber, die Nockenwellensteuerung müsste trotzdem ausgewechselt werden und bei der Gelegenheit müsste auch gleich der Zahnriemen neu. Der Werkstatt-Leiter sah es nicht ganz so arg, schien aber auch etwas ratlos. Er meinte, vielleicht würde auch ein Ölwechsel mit vorheriger Additiv-Spülung ausreichen.
    Ich bin seitdem 1.000 – 2.000 Kilometer gefahren, mal war die Lampe an, mal nicht. Kürzlich habe ich den Ölwechsel mit Spülung gemacht, aber 2 Tage später brannte die Lampe wieder.

    Jetzt frage ich mich: Habe ich ein ernsthaftes Problem mit dem Motor und muss wirklich Nockenwellensteuerung und Zahnriemen wechseln lassen? Oder kann ich erstmal einfach so weiterfahren? Was kann schlimmstenfalls Da die Werkstatt nicht ganz sicher schien, der Wagen nicht mehr der Neueste ist und die Kosten nicht ohne sind, bin ich gerade etwas ratlos.
  • bei deinem motor ist der zahnriemen eh schon seit einem jahr fällig
    intervall : alle 160.000km oder nach 10 jahren je nach dem was zu erst eintritt .
    ja die nockenwellenversteller machen bei diesem motor gerne mal probleme
    aber passieren kann deshalb nichts , ausser das der motor evt . beginnt
    klackergeräusche beim motorstart zu machen oder er bekommt leistungsprobleme .
    der austausch der nockenwellenversteller kostet ca 400€ zuzüglich zu der ohnehin notwendigen
    zahnriemenerneuerung .
    mit zahnriemen und wasserpumpe kommst du dann auf ca 600-1000 € je nach
    teileanbietern und lohnverrechnungssatzt der werkstatt .
    wenn man es selber macht kommt man evt mit ca 300-400 € hin
    allerdings nur wenn mans auch kann und weiß was man tut !!!
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • Wie oben schon steht, der Zahnriemen muss neu, sonst brauchst du dir bald keine Gedanken mehr um Fehlermeldungen machen, wenn dir das Ding um die Ohren fliegt. Preis passt, mit Wasserpumpe und nicht gerade in München sollten 650€ reichen. Das MUSS aber sein.

    Über die Nockenwellenverstellung kann man dann reden, wenn der Motor wirklich Zicken macht, ansonsten ist das eine Sache, die man bei einem Auto dieser Altersklasse erstmal noch schieben kann. Kommt sicher auch drauf an, wie lange das Auto noch weiter rollen soll oder muss.
    Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.
  • Achso ok, das ist natürlich was anderes. Dann beides zusammen, das ist klar. Man bewegt sich aber dann schon in Preisgefilden, die sich bei dem Auto fast nicht mehr lohnen. Da muss alles andere wirklich top sein und man sollte das Auto vom Zustand her noch 3-4 Jahre fahren können.
    Wer gegen den Strom schwimmt hat viel zu schlucken.