Sind Türschlösser und ZV Modul alle gleich beim MK2?

  • Sind Türschlösser und ZV Modul alle gleich beim MK2?

    Hallo Ihr Lieben,

    erstmal zu meinem Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 St200 BNP BJ 99 Erstzulassung 2000

    Ich habe gravierende Probleme mit meiner ZV und meinen Türschlössern.
    Mit der Fernbedienung lässt sich das Fahrzeug schon seit mehreren Jahren nicht mehr öffnen. Beim Aufschließen auf der Fahrerseite
    bleibt die Beifahrerseite immer verriegelt. Der Kofferraum geht nur auf, wenn die ZV mal greift und alle Türen öffnet.
    Jetzt wo es wieder kalt ist, lbleiben die Türen jedoch verriegelt und lassen sich manchmal manuell öffnen.

    Jetzt würde ich es probieren wollen die Schlösser zu tauschen. Passen die auch von einem MK2 Kombi oder müssen die unbedingt von einem ST sein?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Katrin
  • Mit Baujahr 01/1997 wurde das komplette ZV-System geändert. Ältere Komponenten der ersten MK2 und der MK1 passen nicht. Alles was ich nachfolgend schreibe, gilt also für das neue System ab diesen Zeitpunkt. Ein ST200 hat da nix "extra", er ist ja im Grunde nur ein Serien-Mondeo mit ein paar Extras.

    Unterscheide:

    1) das ZV-Modul: lässt sich tauschen solange es mindestens die im vorhandenen Modul enthaltenen Funktionen enthält. Was das ist, steht in 2-Buchstaben-Codes auf dem Etikett des Moduls - in dieser Reihung:
    a) CL - Zentralverriegelung
    b) RC - Fernbedienung
    c) DL - Doppelverriegelung
    d) AS - Alarmanlage
    e) IS - Innenraumüberwachung
    Weniger als das vorhandene darf das neue Modul nicht haben, mehr schon (wird halt nicht benutzt).

    2. die Schließzylinder der Türen: lassen sich tauschen, aber dann brauchst Du in der Form passende Schlüssel um mechanisch sperren zu können. Sie haben nur dann was mit der Funktion der Schlösser zu tun wenn sie nicht "greifen", z.B. weil der Schlüssel zu sehr abgenutzt ist. Hast Du mal einen Ersatzschlüssel probiert?

    3. die ZV-Antriebe (auch "Schlösser" genannt): sitzen in den Türen und führen die mechanisch vom Schließzylinder oder elektrisch vom ZV-Modul verlangte Aktion aus. Lassen sich tauschen, solange die dieselbe Variante sind:
    a) ohne Doppelverriegelung (und deshalb auch ohne Alarmanlage, siehe Liste oben)
    b) mit Doppelverriegelung (mit oder ohne Alarmanlage)
    Fehlfunktionen der (elektrischen) ZV kommen meist von altersbedingt unbrauchbar gewordenen Mikroschaltern in diesen Antrieben. Da die Mikroschalter fest in den Einheiten verbaut sind, hilft nur ein Austausch. Das ist aber ziemlich arbeitsaufwändig. Mechanisch (an der Tür, die per Schlüssel im Schloss oder Türgriff innen gesperrt wird) sollte es aber imm klappen.
    Uli a.k.a. MucCowboy

  • Vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe schon den Ersatzschlüssel probiert, ohne Erfolg.
    Desweiteren lässt sich die Beifahrerseite manchmal überhaupt nicht öffnen.
    Weder durch Aufschließen noch durch das Öffnen von Innen.

    ich geh davon aus, dass die ganze Fehlfunktion der ZV auf die Beifahrerseite (vorne) zurück zu führen ist.
  • Da die Betätigung per Türgrff oder Schlüssel rein mechanisch erfolgt, hat an dieser Tür die ZV da nichts zu tun. Wenn auch diese Mechanik klemmt, sich also nicht bewegen lässt, ist der Schlossantrieb in der Tür kaputt. Natürlich gibt dieser festsitzende Antrieb dann keine Steuersignale n die ZV für die anderen Türen ab. Hier hilft nur ein Austausch des Schlossantriebes.
    Uli a.k.a. MucCowboy

  • fantasy_babe schrieb:

    Desweiteren lässt sich die Beifahrerseite manchmal überhaupt nicht öffnen.
    Weder durch Aufschließen noch durch das Öffnen von Innen.
    Da wird die ZV Einheit def. sein. Ist ja ein bekanntes Problem. Wenn die DV nicht entriegelt geht die Tür auch von innen nicht auf. Das solltest Du recht schnell angehen, denn wenn das Teil mit aktiver DV völlig den Geist aufgibt wirds haarig.
  • Hallo Ihr Lieben,

    also muss ich jetzt ein Türschloss für die Beifahrerseite kaufen (hab ich das richtig verstanden)? Aber ist denn die ZV Einheit nicht
    im Türschloss mit drin? Ich dachte das wäre alles in einem, da wir das schon einmal fast auseinander gebaut hatten wo die Tür sich überhaupt nicht entriegelt
    lies.
  • fantasy_babe schrieb:

    also muss ich jetzt ein Türschloss für die Beifahrerseite kaufen
    Nicht das Schloss, wo der Schlüssel rein kommt, sondern die Schließeinheit, die in der Tür sitzt und elektrisch vom ZV-Modul (hinter dem Handschuhfach) angesteuert wird. Die Schließeinheit ist das Teil, was du bei geöffneter Tür von hinten sehen kannst und das mit dem Gegenstück in der B-Säule verriegelt.
    Der Aus- und Einbau der Schließeinheit ist ziemlich fummelig, aber hinzubekommen.
    Es gibt drei Wege, klug zu handeln:

    Nachdenken ist der edelste, Nachahmen ist der leichteste und Erfahrung ist der bitterste Weg.