MK5 Nachrüsten einer AHK

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

  • MK5 Nachrüsten einer AHK

    Hallo Mondeo-Fahrer

    Ich spiel mit dem Gedanken mir nächstes Jahr nen neuen gebrauchten zu holen, werden soll
    es der MK5 (gefällt mir vom Design besser als das Vorgängermodell). Jedoch sind die meisten
    gebrauchten ohne AHK. Da wir hier aber auf dem Land wohnen mit viel Grund muss natürlich
    der Grasschntt sowie Laub weggefahren werden und dazu ist ne AHK unablässlich. Was würde
    das Nachrüsten einer abnehmbaren AHK den ungefähr kosten, weis das wer?

    Gruß
    Thomas
  • Hallo,

    so arg viel dürfte sich zum MK4 nicht geändert haben. Es kommt auf die grundsätzliche Ausstattung an, ob die Nachrüstung elektrisch gesehen mit mehr oder mit weniger Aufwand geht. Der wenigere Aufwand ist i.d.R. schon ab der mittleren Grundausstattung des Fahrzeugs gegeben. War bei mir auch so. (Meine Motive für die AHK waren übrigens genau dieselben.)

    Die Nachrüstung bei einem Ford-Vertragshändler hat mich komplett 650 EUR gekostet. Davon entfiel ca. die Hälfte auf das Material (AHK mechanisch, Steuermodul, Kabelsatz), der Rest war Arbeitszeit. Verbaut wurde die originale AHK von Westfalia, deshalb kein Eintrag in die Papiere nötig.
  • Besorg' Dir eine von Westfalia... Der Einbau und das Einprogrammieren kann beim FFH gemacht werden. Spart auch eine Menge Ärger mit den AHKs, die original von Ford kommen und hat auch mehr Stützlast...
    Viele Grüße vom Ami504!
    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.
  • Ford verbaut Westfalia ;)
    Wo sollte da also der Unterschied sein?

    Und wie immer: mitgebrachtes Material wird bei vielen Werkstätten selbst mit guten Zureden nicht verbaut, weil a) keine Gewährleistung auf das Material und b) entgangener Gewinn durch Teileverkauf.
  • Ich hab mal bei nem E46 die starre Kupplung selbst eingebaut und bei meiner freien Werkstatt den Elektrik - Schxxx anschließen lassen.
    War kein Thema.
    Natürlich sollte man wissen, was man tut... ist ja schon wichtig, dass der Einbau korrekt ist.

    Beim Capri liefer ich die Teile eh immer an.
    Sogar beim . : R innerhalb der Garantie hat der Freundliche kein Problem mit dem angelieferten Öl.
    Nie Probleme mit der Werkstatt gehabt :thumbsup:

    Einfach fragen  ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bird of prey ()

  • Uli schrieb:

    Ford verbaut Westfalia ;)
    Wo sollte da also der Unterschied sein?

    Und wie immer: mitgebrachtes Material wird bei vielen Werkstätten selbst mit guten Zureden nicht verbaut, weil a) keine Gewährleistung auf das Material und b) entgangener Gewinn durch Teileverkauf.
    Dann wundert mich aber, dass das Original 75kg Stützlast und die AHK aus dem Zubehör immerhin 90kg laut Papieren hat... Die elektrische AHK beim Neuen ist sowieso eine Katastrophe, sowohl optisch, als auch technisch...
    Viele Grüße vom Ami504!
    Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht unmittelbar zum Tode führt.
  • Die Stützlast wird nicht nur aus der physikalischen Stabilität der Zugeinrichtung in vertikaler Kraftrichtung abgeleitet, sondern auch von der Stabilität der Verschraubung und deshalb der Unterboden-Aufnahme des Fahrzeugs. Wenn Westfalia 90 kg angibt, dann nur für ihren Teil des Gesamtsystems. Wenn Ford 75 kg angibt, dann für die Fahrzeugseite. Zusammen gilt dann effektiv natürlich 75 kg. Soweit jedenfalls die Werte bei meinem MK4.
  • So, hab mir heute nen schönen MK5 angeschaut, nachrüsten der AHK kein Problem. Wie ist das aber mit den
    Parksensoren? Werden die dann einfach abgeschaltet solang die AHK dran ist oder merkt das auto dass diese
    dran ist und berechnet gleich den neuen Abstand? Oder ist das wie früher und der Piept dauerhaft beim Hängerbetrieb?

    Gruß
    Thomas
  • Sobald ein Anhänger angeschlossen ist, werden die hinteren Sensore abgeschaltet, die vorderen bleiben aktiv.

    Wenn nur die Kupplung gesteckt ist, ohne Anhänger dran, wird nichts abgeschaltet. Die Sensoren sind so platziert dass sie den Kupplungskopf nicht registrieren und deshalb nicht dauer-piepsen. Der Abstand nach hinten wird auch nicht neu berechnet, weil ehrlich gesagt diese 10 cm durch den Haken nicht ins Gewicht fallen. Die liegen innerhalb der "Null-Linie" (Dauerpiepsen).
  • Hallo hier Doc,

    wenn ich mich jetzt mal so einklinken darf. Ich habe auch eine AHK mit original Ford Teilen nachgerüstet. Es funktioniert alles, ausser die Funktion TSA Trailer Sway Assyst. Das lässt sich nicht aktivieren. Weis zufällig von den involvierten hier wie man das bewerkstelligen kann?

    Das dürfte doch kein Problem darstellen, liest sich hier von einigen durchaus professionell.

    Doc