Öl im ganzen Motorraum! Hilfe !

  • Öl im ganzen Motorraum! Hilfe !

    moin , nach Jahren melde ich mich hier zurück und brauche fachkundigen Rat.

    Momentan fahre ich einen mk3 (130 ps tdci) und einen mk4 (140 ps 2.0 tdci) den ich vor kurzem mit def. Dpf erworben habe ( ausgekärchert und der Fehler war weg (ja es funktioniert wirklich)

    Nun gestern bei der ersten Probefahrt ohne notlaufprogramm lief soweit auch alles gut, allerdings ging nach 50 km kurz vor Zuhause auf einmal die öllampe an , bin die 500 m dann noch nach hause gefahren , im Dunkeln mit Taschenlampe bewaffnet öffnete ich die Motorhaube und mich traf der Schlag, der ganze Motorraum bis( Beifahrerseitig) war alles voll öl , sogar reifen und die komplette Beifahrerseite :-0 .

    Schläuche obenrum kontrolliert , ölfilter und ablassschraube alles fest und da wo es hingehört , soweit zu sehen auch kein Loch im Motorblock.

    Einzige Hilfestellung das der turbolader komisch klang ( pfeifen/ventilatorgeräusch) aber kann das für ein solches ölgemetzel zuständig sein ( 5 liter im Motorraum und am kompletten auto verteilt?)

    Bräuchte unbedingt Tipps wo ich mal schauen kann.

    Ford mondeo mk4 2.0 tdci ca 225 tkm runter ( 140 ps )
  • Bleibt nur zu hoffen, dass der Motor die 500m ohne ausreichende Schmierung gut überstanden hat.

    Die Öldruckwarnung ist nicht ohne Grund "rot", und "rot" heißt "STOPP", und zwar sofort und nicht erst nach 500m. Man fährt ja auch nicht einfach über eine rote Ampel, weil das Ziel der Fahrt gleich dahinter liegt. Im Falle vom Ölverlust bestent zudem die Gefahr, dass Du eine entsprechend lange Ölspur auf der Straße hinterlassen hast. Je nachdem wie Eure örtliche Verwaltung arbeitet, könnten da noch Kosten folgen.
    Uli a.k.a. MucCowboy

  • Ich verstehe nicht ganz, wie sich der Dichtring gelöst hat???
    Der sitzt doch zwischen Filter und Motor... Filter falsch angezogen oder war der Dichtring so mürbe, dass er zerbröselt ist :/ ???

    Bei 500m besteht doch schon noch die Chance, dass der Motor das überstanden haben könnte.
    Besonders geschickt war das Weiterfahren allerdings nicht ?(
  • Wenn die Öldruckleuchte die ganzen 500 m über an war, dann Mahlzeit.

    Ölspur? gemeldet? Oder liegen da in der Gegend jetzt jede Menge 2-Radler auf der Nase?

    Den Dichtring (zumindest den am originalen Filter) kann es eigentlich nicht zerbröseln. Entweder der Filter war nicht fest oder jemand war blöd genug, den festgepappten alten Dichtring beim Filterwechsel nicht zu bemerken und hat den neuen Filter einfach drauf geschraubt, dann kann es den alten Dichtring schon mal wegdrücken. Woher ich das weiß? ... :whistling:
    Es gibt drei Wege, klug zu handeln:

    Nachdenken ist der edelste, Nachahmen ist der leichteste und Erfahrung ist der bitterste Weg.