Ersatzkontakte Stecker Thermoschalter für Kühlerlüfter/Kühlerventilator

  • Ersatzkontakte Stecker Thermoschalter für Kühlerlüfter/Kühlerventilator

    Hallo,

    die Kabel am Thermoschalter für den Kühlerlüfter an meinem Mondi sind ziemlich brüchig. Damit es da nicht zu einem ungewollten Kurzschluss kommt möchte ich die Kontakte ersetzen.
    Habe sie auch gut aus dem Stecker bekommen. Nun stellt sich die Frage welchen Typ Kontakt hab ich da?

    Bei ebay habe ich diese gefunden: Quadlock Kontakt 0,5² - 0,75²

    Kann mir jemand bestätigen, dass das auch die richtigen sind?

    Danke!

    P.S. Ich ziehe nicht einfach Schrumpfschlauch drüber wg. der orangenen Dichtungen, entweder geht der Schlauch drüber, schrumpft dann aber nicht mehr dicht oder ich verliere die Dichtungen...
    Dateien
  • Hi,
    hat sich mittlerweile erledigt, habe es mit den großen Schrumpfschläuchen probiert, wie erwartet schrumpften die nicht bis an die Isolierung. Hatte ziemlich lange genommen und diese dann einfach am Ende mit Isolierband umwickelt und damit verschlossen. Denke das reicht. Alles wieder ok!

    Danke!
  • Hallo,
    vielen Dank für Eure Infos!

    Ich muss das Thema aber doch noch einmal aufwärmen.

    Ich habe den Sensor für das Anzeigeinstrument unten ausgetauscht, die geht nun auch wieder. Leider läuft die Anzeige aber ziemlich weit hoch bis zu "al" von Normal. Das kenne ich eigentlich anders, da bleibt der Zeiger mehr oder weniger fest auf "or".

    Ich habe daraufhin die Temperatur des Thermostatgehäuses gemessen (IR-Thermometer) ca. 93°C und auch der Kühlereinlauf rechts oben hat in etwa diese Temperatur.

    Der Kühlerlüfter ging jedoch nicht an, erst als ich den Motor mit abgezogenem Stecker "ETC-Sensor" gestartet hatte. Die Anzeige ging dann scheinbar etwas zurück, kann mich aber täuschen da es nicht sehr viel war.

    Die Widerstandswerte habe ich gemessen:
    93° --> 3.01 kOhm
    68° --> 6.00 kOhm
    39° --> 17.08 kOhm
    21° --> 39.00 kOhm (Referenz Modell, anderer Mondeo)
    ... was ja eigentlich nicht zum Start des Lüfters mit abgezogenem Stecker passt dann ist der Widerstand ja unendlich groß.

    Ich weiß nun nicht ob ich mir Sorgen machen muss oder nicht - es hat sich ja bis auf den Wechsel des Anzeige NTC´s nichts geändert.

    Habt Ihr einen Tip wie ich weiter vorgehen soll?

    Danke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von doit1910 () aus folgendem Grund: Daten hinzugefügt

  • alles völlig normal .
    bei abgezogenen ETC erkennt das PCM eine stromkreisunterbrechung
    Und schaltet den Lüfter automatisch zur Sicherheit mal ein .
    bei defekte wapu würde die temperatur sehr schnell bis in den
    Hot-Bereich steigen und der Lüfter eingeschaltet
    genauso wenn das termostat nicht öffnen würde .
    Alle Angaben ohne Gewähr !!! :rofl wer nicht "ford" fährt , braucht auch nicht wieder zurück

    mein WRC mein Goldstück mein Erster mein Playmobil mein Kätzchen mein ZoomZoom
  • Hi,
    es lässt mich einfach nicht in Ruhe. Gestern Abend habe ich noch geschaut ob die Kühlerlüfter "von allein" d. h. automatisch anspringen. Hab ihn dafür nach einer normalen Fahrt noch im Leerlauf weiterlaufen lassen.

    Nun, bis zu meiner Schmerzgrenze tat sich da nichts obwohl die Temp immer weiter stieg. Nach dem was ich so gelesen habe sollten die Lüfter bereits kurz nach der Mitte der Anzeige anspringen, tun sie aber nicht!

    Wie schon oben geschrieben springen sie aber an wenn der Stecker vom Sensor gezogen wird. Ist dieser denn nun der Übeltäter?

    Könnte es sein, dass noch Luft im System ist? - Unwahrscheinlich vielleicht, da ich schon min. 50 - 60 km gefahren bin.

    Bin aktuell ratlos.

    Danke schon mal für die Hilfe!
  • Der Lüfter(bzw.die Lüfter)springen immer erst beim L an.Das ist normal.
    Defekte Wapu äußert sich (nicht immer)durch überhitzen Motor aber kalte Heizung.Das gilt wenn das Pumpenrad sich gelöst hat.
    Deine Frostschutzmischung stimmt??Nicht zu wenig Wasser??
    Astra 1.6 X16XEL....da vor 15 Jahre Mondeo Mk1/Mk2
  • Hallo,

    vielen Dank noch mal für Eure Antworten. Ich bin halt total verunsichert weil das Verhalten so anders ist als vorher.

    Zu den Fragen:
    - Also das "l" von "Normal" hatte ich gestern wie schon geschrieben im Leerlauf auch erreicht. Wurde mir dann aber zu kritisch und habe abgebrochen.
    - Die Heizung funktioniert gut, wenn das wirklich ein sicheres Indiz für eine funktionierende Wapu ist dann bin ich schon mal glücklich.
    - Frostschutz ist ok - der Vorbesitzer (habe den Wagen seit Okt15) hatte den Kühlwasserverlust (siehe hier) immer nur durch Wasser ersetzt ich habe dann mit korrekter Mischung weitergemacht. Hab das im Winter auch mal gemessen und bin bis ca. -30° gekommen.

    Bleibt also nur noch der Thermostat, vielleicht baue ich den mal aus und teste ihn. Kann man die Dichtung ggf. noch mal wiederverweden?

    Gruß
  • Wenn du den Thermostat ansehen willst, dann kauf dir nen Thermostat und nen neuen Fühler für die Motorsteuerung.
    Das gibt dir ein sicheres Gefühl und kostet nicht die Welt.
    Bei mir waren z.B. seltsame Ablagerungen an Fühlern und Thermostat.Hat(bis auf die anzeige) alles funktioniert.Da aber das wasser eh runter war und alles günstig und schnell zu wechseln ist.....
    Thermostat hab ich den eingebauthttp://www.ebay.de/itm/Thermostat-Kuhlmittel-FEBI-BILSTEIN-18979-/272159733113?hash=item3f5dfbf579:g:TCgAAOSwu1VW4h9O.Fühler für die Anzeige war Topran und fürs Steuergerät Jp Group oder Metzger.
    Nur nix ganz ohne Namen......
    Astra 1.6 X16XEL....da vor 15 Jahre Mondeo Mk1/Mk2
  • Noch mal ein Hallo in die Runde!

    Ich möchte mich mit meinen Ergebnissen zurückmelden. - Das hat bis heute gedauert, weil Zeitmangel, Ersatzteilbeschaffung und die üblichen festgerosteten Schrauben das verursacht haben.

    Über diese anderen Reps habe ich das Thema Temperatur erst mal ruhen lassen. Da ich aber noch zum TÜV muss, wollte ich das unbedingt vorher klären, damit mein Mondi mir nicht während der AU abkocht.

    Tatsächlich gehen die Lüfter erst sehr spät an. Ich habe mit einem ELM327 Adapter mir die Kühlmitteltemperatur anzeigen lassen und dann den Versuch bei einem baugleichen Mondeo gemacht. Erst bei 103°C gingen die Lüfter an. Kühlte damit auch zügig runter in den 90er Bereich. Die Anzeige (bei diesem nur (C)old und (H)ot auf dem Zifferblatt ging zwar hoch aber nicht soweit, dass man sich Sorgen gemacht hätte.

    Nun zu meinem Schätzchen, den habe ich dann mit gleichem Verfahren getestet. Um es kurz vorweg zu nehmen, es ist die Anzeige! - Die Nadel legt sich bei diesem Instrument mit "Normal" Beschriftung wirklich bis an den roten Bereich an bevor 103°C erreicht sind und die Lüfter - oh Wunder - auch hier anspringen!

    Puh, da viel mir ein Stein vom Herzen! ----> morgen geht´s zum TÜV!

    Irgendwo scheint aber doch noch ein "Würmchen" drin zu stecken. Wie ich gelesen und auch selbst an dem Vergleichs Mondeo getestet habe geht bei mir der Lüfter nicht an wenn die Klima eingeschaltet wird. Das wäre ein schöner manueller Weg gewesen den Motor vor Überhitzung zu schützen.
    Falls dazu jemand eine Idee hat - schon jetzt vielen Dank!

    P. S. Auch ein herzliches Danke an zawen, die Idee hatte ich auch, einfach mal blind tauschen. Musste ich dann aber nicht, da mir für den ETC der Vergleichs Mondeo zur Verfügung stand. Den Thermostat habe ich nach alter Sitte im Kochtopf geprüft, funktionierte auch wie er sollte.

    :thumbsup:
  • stimmt schon, aber wenn der Zeiger immer beharrlich in den roten Bereich will macht mich das halt ein wenig nervös...
    ... zumal ich das bis jetzt nicht kannte.

    Ist wohl dem Baujahr geschuldet, ich habe auch schon gelesen, das später eine Dämpfung eingebaut wurde um den Zeiger bei unkritischen Temperaturen weitestgehend in der Mitte der Anzeige zu halten.

    Auch Dir rst noch mal Danke! - Mit Deinen Infos hab ich mich wenigstens getraut weiter zu machen.