Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach der DSVGO (EU-Datenschutzverordnung) die am 25.05.2018 in Kraft tritt sind alle die, die persönliche Daten speichern oder verarbeiten verpflichtet, einmalig auf die geänderte Datenschutzerklärung hinzuweisen.
Die aktualisierte Datenschutzerklärung des Ford-Boardes findest du im Seitenfuß. Durch die weitere Nutzung des Forums, erklärst du dich damit einverstanden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.
Lexikon-Einträge werden automatisch erkannt und verlinkt.

Vorheriger Beitrag

  • Zum Thema: Motor ruckelt beim Gasgeben

    stencode

    Hallo,

    ich bin ein "Externer" und habe das Problem zum Ruckeln des Mondeos gelesen. Der Motor ruckelt also bei 2500 UPM und ab 3000 UPM nicht mehr? Womöglich läuft der kalte Motor besser als in der Warmlaufphase? Beim Gasgeben bockt der Motor? In 80% dieser Fälle (egal welcher Autohersteller) liegt dieses meist an der Lambdasonde. Diese hat bei BOSCH z.B. eine Lebensdauer von 100.000 km. Ich hatte 2015 bei meinem Scorpio 1990 (Saugrohreinspritzung) das gleiche / ähnliche Problem. Nach dem Austausch des Drosselklappenpositionssensors, des MAP-Sensors, des Ansauglufttemperatursensors blieb nur noch die Lambdasonde übrig. Seit dem läuft der Wagen (auch in unteren Drehzahlen) wieder we geschmiert. Der Kurbelwellenimpulsgeber, die Zündkabel, die Zündkerzen, die Entstörstecker (Verteiler) waren es jedenfalls nicht. Und ein KFZ-Ingenieur (Experte) hatte mir u.a. auch mitgeleilt, dass der MAP-Sensor (Sensor f. Saugrohrunterdruck) minimale Undichtigkeiten der Ansaugbrücke auch kompensieren könne (Signale an das Motorsteuergerät).