Aufkleber24.de


Mondeo MK3 (2000 - 2007) Bremsscheiben HA wechseln

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fordboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

McStein

unregistriert


1

Donnerstag, 20. März 2008, 20:35

Bremsscheiben HA wechseln

Moinsen,
ich müßte die Tage mal meine Bremsscheiben und Beläge an der Hinterachse Wechseln. Ist das für einen normalen Schrauber einfach oder brauche ich da Spezialwerkzeug von Ford?
Auf was muß ich da achten ?!

Es ist ein Mondeo MK3 Bj 2001 B4Y V6.....

R-tuned

unregistriert


2

Freitag, 21. März 2008, 17:47

Hi, ist ganz easy.Ich hatte vor 1000km erst meine komplette bremsanlage mit gelochten zimmermann scheiben und ebc belägen gemacht.
Du Brauchst nen 12er imbus für die bremskolben, die müssen reingedreht werden, linke seite nach rechts, rechte seite nach links.GAAANZ wichtig ist der nippel bei den bremsbacken zu beachten,der muss richtig in der nut vom bremskolben stecken!!!!Ich glaub es waren 13er nuss und 13 maulschlüssel für die bremssättel.Und für die scheiben nen hammer.Ich hatte zuerst die sicherungs ringe von den stehbolzen runtergedreht, dann mit dem hammer vorsichtig aussen auf die bremsscheibe ringsrum gekloppt, dann von hinten (hintere seite der scheibe)beim drehen geloppt und dann kommt sie dir schon entgegen.Ganz Wichtig man sollte schonmal bremsen gemacht haben bevor man, da dran geht!!! Immerhin geht es um Leben oder Tod, von sich und anderen!!!!! Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter. ;)




Greetz R-tuned

3

Montag, 24. März 2008, 16:06

Meine Bremsen müssen nun auch erneuert werden.
Meine Frage:

Was muss ich beim Kauf beachten? Wie groß sind die Bremsscheiben?
Und kann ich mir auch 33€ Bremsen+Beläge bei eBay kaufen, oder sollten es schon z.B. ATE Produkte sein?
Braucht man für Bremsscheiben + Beläge eine Zulassung?

McBech

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 818

Auto: Mondeo MK3 2,0 Ghia Turnier LPG BJ 2001 / Focus MK1 1,8 Ghia Limousine BJ 2000

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. März 2008, 16:19

Die hinteren Bremsscheiben haben einen Durchmesser von 280mm. Bei Bremsen würde ich nur Originalteile oder Teile von namhaften Herstellern verbauen. Bei 33€ für einen kompletten Satz kann ich mir nicht vorstellen, daß man dafür ordentliche Qualität bekommt.
Standart :denk - Handstand, Kopfstand,...???

5

Montag, 24. März 2008, 16:46

Der Preis klingt meines Erachtens auch nach Billigprodukt.
Andererseits ist das im Prinzip nur ein bisschen Stahl, mehr nicht.
Das kann garnicht so teuer sein.

McBech

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 818

Auto: Mondeo MK3 2,0 Ghia Turnier LPG BJ 2001 / Focus MK1 1,8 Ghia Limousine BJ 2000

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. März 2008, 16:50

Nur ein bißchen Stahl würd ich nicht grad sagen. Die Scheiben sollen sich ja nicht gleich bei der ersten Bremsung verziehen.
Standart :denk - Handstand, Kopfstand,...???

McStein

unregistriert


7

Montag, 24. März 2008, 19:43

Zitat

Original von R-tuned
Hi, ist ganz easy.Ich hatte vor 1000km erst meine komplette bremsanlage mit gelochten zimmermann scheiben und ebc belägen gemacht.
Du Brauchst nen 12er imbus für die bremskolben, die müssen reingedreht werden, linke seite nach rechts, rechte seite nach links.GAAANZ wichtig ist der nippel bei den bremsbacken zu beachten,der muss richtig in der nut vom bremskolben stecken!!!!Ich glaub es waren 13er nuss und 13 maulschlüssel für die bremssättel.Und für die scheiben nen hammer.Ich hatte zuerst die sicherungs ringe von den stehbolzen runtergedreht, dann mit dem hammer vorsichtig aussen auf die bremsscheibe ringsrum gekloppt, dann von hinten (hintere seite der scheibe)beim drehen geloppt und dann kommt sie dir schon entgegen.Ganz Wichtig man sollte schonmal bremsen gemacht haben bevor man, da dran geht!!! Immerhin geht es um Leben oder Tod, von sich und anderen!!!!! Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter. ;)




Greetz R-tuned


Ja Bremsen habe ich schon mal gemacht, nur eben noch nicht an meinem Mondi

pum82

Triple-Ass

Beiträge: 288

Auto: Ford Mondeo MK4 Titanium, Ford Ka Open

Beruf: Sicherheitsdienst

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. März 2008, 15:16

Zitat

Original von R-tuned
Ganz Wichtig man sollte schonmal bremsen gemacht haben bevor man, da dran geht!!!


:D Irgendwann ist doch immer das erste Mal, oder? :bier:
Mondeo MK4 Turnier Titanium - 2.0 TDCI - 6-Gang-Schaltgetriebe - Klimaautomatik - Scheiben tiefschwarz getönt - Mattig Scheinwerferblenden - Tempomat

Ka Open - 1.3 - 70 PS - schwarz - Klima - Faltdach - 14'' Alu - schwarze AngelEyes-Scheinwerfer - 30er Wolf-Federn - lackierte Stoßfänger - Sport-ESD

9

Donnerstag, 27. März 2008, 18:33

An der Hinterachse kann man das ja mal Üben. :D
Die ist, wie es aussieht, nicht so entscheidend, was die Bremsleistung angeht.

Denn meine sind, wie sich beim Tüv herausgestellt hat, an der Hinterachse ziemlich.... angeschlagen.

10

Donnerstag, 27. März 2008, 21:36

Werkstattpreis?

Wie hoch ist denn der Werkstattpreis (mit Einbau) für Scheiben/Beläge HA anzusetzen??
Welche Arbeitszeit spielt hier eine Rolle.
Denn für eine Stunde Werkstattarbeitszeit würde ich mir nicht die Mühe des Selbstwechseln machen, sei denn, ich bekomme das Material sehr günstig.
Aber da kann man sich ja von verschiedenen Werkstätten Angebote machen lassen.
Das ist der NEUE
Ford Mondeo Titanium X Fliessheck 2,0 TDCI vom April 2007, Tempomat, 6Gang, Regensensor, el ankl Aussenspiegel,Lichtassi, Fussraumbeleuchtung, BC, Radio Sony 6CD, Bluethoot beheizb. Frontscheibe, ALU Flg., Alarmanlage, Schiebedach, Xenon, uvm.:kuss:

EsCaLaToR

Lebende Foren Legende

Beiträge: 1 606

Auto: Focus CL 07/2012

Beruf: Techniker bei Infineon Dresden

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Freitag, 28. März 2008, 01:35

Zitat

Original von MikeC


Denn meine sind, wie sich beim Tüv herausgestellt hat, an der Hinterachse ziemlich.... angeschlagen.


Keine Bremsleistung, oder Beläge "nur" runter?

Ansonsten bremst der hinten eh nur 30% maximal ab.
Vehicles in Use:
2011er Fiat Punto Evo - Focus EB150 MKIII BJ 07/2012 - 02er Suzuki XF650

Vehicle History:
Trabant Bj:86 - VW Jetta I 1.5i GLS Bj:1979 - Ford Escort CLX 1.6EFI - Ford Mondeo MK2 1.6i Classic Line Bj:1999 - 99er Fiesta 1.3i 60PS - 05er Mondeo MK3 Turnier Ghia 1.8SCi

MichaRST

ehem. Galaxyfreak

Beiträge: 1 692

Auto: Focus ST FL, Fusion

Beruf: Autoschrauber

  • Nachricht senden

12

Freitag, 28. März 2008, 08:07

RE: Werkstattpreis?

Zitat

Original von mondeo901
Wie hoch ist denn der Werkstattpreis (mit Einbau) für Scheiben/Beläge HA anzusetzen??
Welche Arbeitszeit spielt hier eine Rolle.
Denn für eine Stunde Werkstattarbeitszeit würde ich mir nicht die Mühe des Selbstwechseln machen, sei denn, ich bekomme das Material sehr günstig.


Wie hoch der Preis ist ist wohl von Werkstatt zu Werkstatt verschieden, normalerweise braucht man auf einer Hebebühne max 30 min für beide Seiten. Wenn du es selber machst dann reinige unbedingt die Gleitflächen am Klotzträger von altem Bremsstaub, nicht nur mal mit der Bürste drüber sondern so das das Material wieder glatt und sauber ist und fette die Gleitflächen ordentlich mit Seitze oder Kupferpaste ein. Sollte die hintere Bremse vom 3er Mondeo eine schwimmend gelagerte sein (bin ich grad nicht sicher) dann ziehe auch die Stifte heraus, reinige sie Gründlich und setze auch diese wieder mit Paste ein. Ganz wichtig ist auch die auflage Fläche der Bremsscheiben ausolut gründlich zu entrosten, diese muss absolut glatt sein da es sonst zu einem Scheibenschlag kommen kann und das rubbeln beim Bremsen danach genauso nervend ist wie ein nicht ausgewuchtetes Rad, alles andere ist Pfusch und wird gerne beim selberschrauben vernachlässigt. Wenn du das Reinigen vernachlässigst kann es sehr schnell passieren das die Bremse nicht mehr korrekt arbeitet und nur ein Klotz abnutzt weil der andere sich nicht mehr bewegt, solche selbstschrauberarbeiten darf ich mindestens 2-3 mal die Woche neu machen weil es nicht mehr richtig funktioniert und denn haste doppelt bezahlt. ?( Bremse ist echt kein Hexenwerk aber wenn selber dann bitte auch richtig ;)

13

Freitag, 28. März 2008, 20:35

RE: Werkstattpreis?

Puh.bin ich erleichtert. Meine Scheiben und Beläge können drauf bleiben. Die Stelle, die aussah wie Bremsscheibe gerissen, hat sich als Abdruck des Bremsbelages erwiesen. Wieso dieser während der Fahrt auf der Scheibe bleibt, ist mir schleierhaft. Stammen könnte er von der Felgenreinigung.
Sah echt so aus wie gerissen !!!!
Das ist der NEUE
Ford Mondeo Titanium X Fliessheck 2,0 TDCI vom April 2007, Tempomat, 6Gang, Regensensor, el ankl Aussenspiegel,Lichtassi, Fussraumbeleuchtung, BC, Radio Sony 6CD, Bluethoot beheizb. Frontscheibe, ALU Flg., Alarmanlage, Schiebedach, Xenon, uvm.:kuss:

14

Freitag, 28. März 2008, 21:01

Zitat

Keine Bremsleistung, oder Beläge "nur" runter?


Keine Ahnung, ich hab mir das noch nicht angeguckt.
Beim TÜV hat sich nur rausgestellt, dass die Bremsleistung hinten nur noch ausreichend ist( und links stärker als rechts), obwohl sie vorne noch optimal ist.

Könnte die Spur etwas damit zu tun haben?
Der rechte hintere Reifen war auch sehr abgefahren. Der linke hintere Reifen weniger, und vorne so gut wie gar nicht.

Ungelesene Beiträge Unbeantwortete Themen Themen der letzten 24 Stunden